Wie kannst du die Einnahmen deines Unternehmens steigern?

Wenn wir in das letzte Quartal des Jahres gehen, können wir auf das Jahr 2020 zurückblicken und nachdenken. Es war ein Jahr voller zuvor unvorstellbarer Schwierigkeiten, und obwohl viele Einrichtungen jetzt wieder geöffnet haben, sind wir alle noch dabei, uns daran zu gewöhnen, dass das, was man augenzwinkernd (aber ziemlich genau) „die neue Normalität“ nennt.

Für dich könnte das bedeuten, dass neue Hygienevorschriften und soziale Distanzierungsmaßnahmen eingeführt werden. Es könnte bedeuten, dass du deine Mitglieder per Videoanruf zu deinen Kursen animierst, oder es könnte bedeuten, dass du deine Kurse über die Sommermonate draußen stattfinden lässt.

Es wird immer deutlicher, dass die Heilung der Wunden, die durch den Lockdown und die Schließung von Einrichtungen entstanden sind, länger dauert als erwartet. Pausierte oder gekündigte Mitgliedschaften brauchen länger als erwartet, um sich wieder zu erholen, und wenn du wie die meisten Manager im Fitnessbereich bist, fragst dich vielleicht, wie du die Einnahmen wieder steigern kannst.

In diesem Artikel werden wir genau das auspacken. Wir werden uns damit befassen, wie man das Umsatzwachstum steigern kann, und dir sogar dabei helfen zu verstehen, welche Preisstrategie im Moment die Beste ist.

Wie erzielst du also Einnahmen (und zusätzliches Einkommen) in Zeiten wie diesen?

Erhöhe den Preis pro Mitglied

Es mag ein ungünstiger Zeitpunkt sein, um mit der Erhebung von Gebühren für zusätzliche Dienstleistungen zu beginnen. Dies gilt insbesondere dann, wenn dein Fitnessstudio mit einer geringeren Kapazität arbeitet und nicht in der Lage ist, dein gewohntes Unterrichtsangebot in der Einrichtung anzubieten. Aber indem du den Wert deiner Mitgliedschaften erhöhst, kannst du auch den Preis pro Mitglied erhöhen.

Dies ist eine der effektivsten Möglichkeiten, dein Einkommenswachstum zu steigern, indem du jedes deiner bestehenden Mitglieder dazu ermutigst, mehr beizutragen.

Wie erhöhst du den Wert von Mitgliedschaften?

Mit einem Programm wie Stronger Together, welches bald auch für Deutschland auf den Markt kommt, kannst du deinen Mitgliedern eine kostenpflichtige Dienstleistung anbieten. Stronger Together ist ein digitales Abonnementprogramm, das du neben deinen regulären Mitgliedschaften betreiben kannst.

Das Programm ist ein komplettes Gesundheits-, Fitness- und Wellnessprogramm für deine Mitglieder und umfasst Trainingspläne, Fitness- und Wellness-Herausforderungen, Ernährungs- und Übungsverfolgung, Übungen mit einem 3D-Personal Trainer zur Gewährleistung der korrekten Form UND Wellness-Anleitung einschließlich Meditationen und entspannender Audiospuren.

Ein solches Programm lässt sich einfach zu Hause neben deinem internen Training anwenden und garantiert dir ein Sicherheitsnetz, falls es zu einem erneuten Lockdown kommen sollte. Du kannst dies als PRO-Feature weiterverkaufen und deinen Mitgliedern die Nutzung der Dienste in Rechnung stellen.

Sie werden sich freuen, wenn sie erfahren, dass sie von ihrem Lieblings-Fitnessstudio oder Club (ich spreche von deinem) auf jede Menge einsatzbereiter Inhalte und auf maßgeschneiderte Inhalte zugreifen können!

In digitale Optionen investieren

Du brauchst uns nicht zu erzählen, dass die Online-Nutzung von Geschäften viele Unternehmen im Verlauf dieser Pandemie gerettet hat. Es gibt immer mehr Ungewissheit darüber, was die Zukunft für die Fitnessbranche bereithält. Deshalb ist es immer wichtiger, dass du sicher stellst, dass dein Unternehmen weiterhin online arbeiten kann, wenn dies erforderlich ist.

In der Fitnessbranche vollzieht sich ein massiver Wechsel zu einer eher hybriden Trainingsweise. Wenn du dein Unternehmen persönlich betreibst, aber auch neben einer digitalen All-in-One-App, die Heimtraining und eine Gesamtlösung für Online-Gesundheit und Wellness bietet, hast du ein Geschäftsmodell, das flexibel genug ist, um der Zukunft standzuhalten.

Ganz gleich, welche Situation im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie oder aus anderen unvorhergesehenen Gründen zur Schließung führt, du wirst deinen Mitgliedern einen Dienst erweisen können. Kapazitätsbegrenzungen und Sicherheitsvorschriften müssen bei der Führung deines Fitnessgeschäftes keine Hindernisse darstellen.

Verbessere deine Preisstrategie

Wenn du dich schließlich vergewisserst, dass du genau weißt, wie du deine Preisstrategie verbessern kannst, erhältst du einfache Möglichkeiten, um ein Umsatzwachstum für dein Unternehmen zu erzielen.

Wenn du nicht bereits Upselling betreibst, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Nutze die Umstellung auf Digital und stelle sicher, dass deine Website oder App mit einem Webshop ausgestattet ist, in dem Mitglieder Einkäufe tätigen können, die ihre Erfahrungen mit dir verbessern.

Du kannst maßgeschneiderte Trainingseinheiten per Live-Streaming über deine personalisierte App verkaufen (wie, die von Virtuagym) oder du kannst deinen Mitgliedschaften einen Mehrwert hinzufügen und sie als PRO-Mitgliedschaft verkaufen.

Die Mitgliedschaften und die Branche als Ganzes befinden sich derzeit im Wandel. Deshalb ist dies der perfekte Zeitpunkt, um dich mit deiner Preisstrategie auseinanderzusetzen und darüber zu verhandeln, was für dich und dein Unternehmen funktioniert, während wir auf die neue Normalität hinarbeiten.

Wenn du letztlich Wachstum und Umsatzsteigerung für dein Unternehmen vorantreiben willst – ein hybrides digitales Modell ist die Transformation, die du dafür brauchst.

Warum eine Fitness-App wichtig ist, um deine Kunden bei ihren Trainingszielen zu unterstützen

Die COVID-19-Krise hat die Welt erschüttert und veranlasst uns, unsere Gewohnheiten und Routinen zu überdenken. Um die Welt über die Bedeutung von körperlicher Aktivität aufzuklären, startete die WHO ihre Kampagne #HealthyAtHome. Sie rät allen Erwachsenen, sich die ganze Woche über mindestens 150 Minuten lang einer Aktivität mittlerer Intensität oder mindestens 75 Minuten lang einer kräftigen körperlichen Aktivität mittlerer Intensität zu unterziehen. (Quelle

Auch wenn in mehreren Ländern die Wiedereröffnung von Fitnessstudios begonnen hat, kann man mit Sicherheit sagen, dass wir in vielerlei Hinsicht nicht ganz zu dem zurückkehren werden, was vorher war. Der Virus wird noch eine Weile grassieren, und viele von uns werden zögern, in größeren Gruppen zu trainieren und Ausrüstung mit anderen zu teilen. Fitnessstudios haben begonnen, nach draußen zu expandieren und bieten Kurse und Aktivitäten im Freien an, um ihre Dienstleistungen im Innenbereich zu ergänzen. Weltweit ist der Einsatz von Online-Tools in der Gesundheits- und Fitnessbranche sprunghaft angestiegen. 

Wir bei Virtuagym glauben, dass die Technologie eine immer wichtigere Rolle im globalen Gesundheitswesen spielen wird – und auch in der Fitnessindustrie. Für Coaches und Trainer könnte dies bedeuten, neue Wege zu erforschen, um Kunden zu finden und mit ihnen in Kontakt zu treten, sowie neue Vertriebs- und Servicekanäle zu eröffnen. Für die Verbraucher könnte die Technologie eine große Rolle dabei spielen, wie gesunde Gewohnheiten aufgebaut und aufrechterhalten werden. Darüber hinaus glauben wir, dass Trainingsroutinen mit digitaler Unterstützung effektiver erstellt, ausgetauscht und verfolgt werden können.

Lass uns nachsehen, wie unsere (kürzlich aktualisierten) Anwendungen helfen können!  

Dennis, der normalerweise einen regulären 9-5-Bürojob hat, arbeitet jetzt von zu Hause aus. Die neue Lebensrealität nach COVID-19 bedeutet, dass er nicht mehr zur Arbeit pendeln muss und bemerkt, dass er nicht genug körperliche Aktivität bekommt. Um sich selbst motiviert zu halten und ihm zu helfen, seine Ziele zu erreichen, beschloss Dennis, sich mit einem Personal Trainer zusammenzutun. Seine Trainerin Lisa nutzte die Virtuagym Coaching App, um einen maßgeschneiderten Trainingsplan zu erstellen und fügte ihn direkt in Dennis‘ Kalender ein.

Du hast wahrscheinlich schon gehört: „Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch“. Wir glauben daran, greifbare (und erreichbare!) Ziele zu setzen, deine Routine zu planen und im Laufe der Zeit gesunde Gewohnheiten zu entwickeln. In unserem Beispiel plante Lisa einen einfachen Trainingsplan, der aus zwei Trainingstagen bestand. Am Dienstagnachmittag wird Dennis ein Schnelltraining absolvieren, das hauptsächlich aus Körpergewichtsübungen besteht. Am Samstag würde er eine intensivere Sitzung mit etwas Herz-Kreislauf-Training durchführen, gefolgt von ein paar kurzen Krafttrainingsaktivitäten. 

Lisa beschloss, die Trainings in Dennis‘ Kalender einzutragen. Das hilft ihm nicht nur, indem es ihn an seinen Wunsch erinnert, mehr zu trainieren, sondern es führt ihn auch durch die Routine, die Lisa für ihn vorbereitet hat.

Werfen wir einen Blick auf das geplante Training von Dennis am Dienstagnachmittag.

Dennis blättert durch sein geplantes Training und liest die Notizen, die Lisa ihm hinterlassen hat. Sie lässt ihn wissen, wo er vorsichtig sein sollte und dass er sich zwischen den Sätzen lange genug ausruhen sollte – erinnert ihn aber auch daran, nicht einzuknicken und zu lange zu warten. Wir alle wissen, dass Ruhe ein wichtiger Teil jeder Trainingsroutine ist!

Zeit zum Trainieren! Mit einem kurzen Blick kann Dennis die gesamte Routine überblicken und bemerkt, dass Lisa für ihn 3 Sätze von 10 Bizeps-Curls geplant hat. Doch Dennis ist ehrgeizig; er beschließt, noch einen draufzusetzen und plant stattdessen 5 Sätze mit 8 Wiederholungen. Die Änderungen lassen sich leicht im Aktivitäten-Bearbeitungsmodus vornehmen.

Dennis beschließt, den eingebauten Player zu benutzen, um ihn durch seine Routine zu führen. Er gibt ihm akustisches und visuelles Feedback und bestimmt automatisch die Dauer jeder Wiederholung, jedes Satzes und jeder Pause zwischen den Sätzen.

Alles erledigt! Etwas mehr als eine halbe Stunde später schließt Dennis seine Routine ab, und die App gratuliert ihm zu seinen Leistungen – er hat 573 Kalorien verbrannt! Zeit, an diesem Erfolg teilzuhaben und von seinen Freunden einen Motivationsschub zu bekommen. Mit einem Klick zeigt Dennis ein individuell angepasstes Bild auf seinem Instagram-Feed mit Details zu seinem Training.

Später am Abend sieht Lisa in Dennis‘ Kalender nach, wie er sich geschlagen hat und ob er ihr irgendwelche Notizen hinterlassen hat, die sie überprüfen kann. Für Lisa ist das ganz einfach – sie muss sich nur ihr Telefon schnappen und sein Profil über die Coach App überprüfen. Für Dennis ist es ein tolles Gefühl, vor dem Schlafengehen eine kurze persönliche Nachricht von seinem Personal Trainer zu erhalten: „Toller Job heute Nachmittag! Wir werden nächstes Mal an deinem Pre-Workout Stretching arbeiten! Ich wette, dass dies dir helfen wird, den Krampf, den du erlebt hast, zu vermeiden. Ich wünsche dir eine gute Nacht!“

Zwei Tage später freut sich Dennis darauf, wieder zu trainieren. Doch anstatt Lisa um ihre Zeit zu bitten, beschließt er, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und zum ersten Mal seine ganz eigene Trainingsroutine zu kreieren. Glücklicherweise enthält die Virtuagym-Datenbank über 5.000 einzigartige Aktivitäten, jede mit detaillierten Anweisungen und einem Video-Tutorial.

Dennis ist hartnäckig bei seiner Trainingsroutine und protokolliert alles über die App. Auf diese Weise kann er seine bisherigen Leistungen verfolgen, seine Fortschritte direkt mit Lisa teilen und sich selbst durch messbare Ergebnisse motivieren!

Am Sonntagabend, nach einer produktiven Trainingswoche, fühlt sich Dennis zufrieden, aber erschöpft. Anstatt an seinen Bauchmuskeln zu arbeiten, beschließt er, seinen Geist zu trainieren. Glücklicherweise hilft seine Trainerin ihrem Kunden, indem sie mit Virtuagym zusammenarbeitet und auf die Meditations-Sektion zugreifen kann, an welcher im Moment mit Hochdruck gearbeitet wird. Anstelle eines Workout geht er zum Meditations-Modul, setzt seine Kopfhörer auf, lehnt sich zurück und entspannt sich, wobei er die geführte Audio-Meditation nutzt, um zur vollständigen Ruhe zu kommen. Dieses Modul steht bereits in den Startlöchern und wird auch ganz bald für den deutschen Markt zugänglich sein – du kannst dich hier bereits vorab in die Funktionen einlesen. 

Dennis möchte nicht nur seine Trainingsroutine besser in den Griff bekommen, sondern auch seine Ernährungsgewohnheiten unter Kontrolle halten. Und wieder kommt Virtuagym ihm zu Hilfe! Da Dennis sich für eine PRO-Mitgliedschaft entschieden hat, hat er nicht nur Zugang zu zusätzlichen Meditationsinhalten (bald erhältlich) und maßgeschneiderten Trainingsplänen, sondern auch zur mobilen Food-App. Innerhalb weniger Minuten ist sein persönlicher Ernährungsplan erstellt! Während der Woche nutzt er die große Bibliothek mit Nahrungsmitteln, um jede Mahlzeit zu protokollieren und erhält so wertvolle Informationen über seine Ernährung und Nahrungsaufnahme. Denn was man nicht messen kann, kann man auch nicht verbessern!

Die Software-Komplettlösung von Virtuagym bietet großartige Tools für Coaches und Kunden – bietet aber auch eine Menge zusätzlicher Funktionen, die dir bei der Führung deines Unternehmens helfen. Möchtest du mehr erfahren? Dann nimm Kontakt mit uns auf!

 

 

Mache deine Facebook-Strategie effektiv, indem du die passende Zielgruppe ansprichst

Wenn du wissen möchtest, wie du dein Unternehmen auf Facebook vermarkten kannst, sind wir bereit, dir dabei zu helfen! Facebook ist ein sehr leistungsstarkes Marketing-Instrument, das du wahrscheinlich bereits nutzt, um deine Online-Präsenz auszubauen. Aber hast du jemals daran gedacht, Facebook-Werbung einzusetzen, um mehr Menschen anzusprechen und zu erreichen? 

Die Segmentierungsoptionen für Facebook-Anzeigen sind einfach zu verwenden. Wir empfehlen, ein paar verschiedene Zielgruppen-Optionen auszuprobieren: Spreche Nutzer auf der Grundlage ihrer Interessen an und spreche die Nutzer an, die deinen aktuellen Fans ähnlich sind, indem du ein Lookalike-Publikum erstellst. 

Für beide Optionen schlagen wir vor, das Geotargeting auf die Stadt oder das Bundesland zu beschränken, so dass du mit einem beschränkten Budget eine bessere Anzeigenhäufigkeit haben kannst (wie oft ein Nutzer deine Anzeige sieht), anstatt ein größeres Publikum anzusprechen, das deine Anzeige vielleicht nur einmal sieht (die ideale Häufigkeit für diesen Kanal liegt zwischen 3 und 4). Dies wird dir helfen, die Wirksamkeit der Kampagnen zu erhöhen. 

Finde deine Facebook-Zielgruppe

Wusstest du schon, dass etwa 40% der Facebook-Nutzer sich nicht gerne mit Markenseiten beschäftigen? Laut einer Studie von Brandwatch über Facebook-Statistiken bedeutet dies, dass die einzige Möglichkeit, potenzielle Kunden zu erreichen, darin besteht, in bezahlte Werbung zu investieren. 

Wie erreicht man also das beste Zielpublikum auf Facebook? Zunächst einmal, nur um es klar zu sagen: Ein Publikum ist der Markt, auf den du mit deinen Werbekampagnen abzielen willst. Facebook bietet dir drei Optionen: gespeichertes, benutzerdefiniertes und Lookalike (gleiches)-Publikum. 

Wenn du dich fragst, wie du ein gutes Facebook-Werbepublikum schaffen kannst, findest du unten die verschiedenen Arten von Publikum, die du auf Facebook aufbauen kannst. 

Auf der Grundlage deines Budgets, welches du bereit bist zu investieren, kannst du ein Gebot für ein breiteres Publikum abgeben, oder du musst es auf die Interessenten eingrenzen, die am ehesten konvertieren werden. 

Facebook-Insights (Einblicke) in die Zielgruppe sind ein großartiges Instrument, um mehr über deine Zielgruppe zu erfahren und diese genauer zu erforschen. Was ist der Unterschied zwischen benutzerdefinierten Zielgruppen und Lookalike-Publikum?

Benutzerdefiniertes Publikum

Aus einer Liste von Daten über deine Kunden wird ein maßgeschneidertes Publikum erstellt. Sobald du Facebook Informationen über deine bestehenden Fitnessstudio-Mitglieder zur Verfügung stellst, werden diese mit ihren Facebook-Profilen abgeglichen. 

Wenn du also die E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Adressen von Mitgliedern gesammelt hast, kannst du diese Identifikatoren verwenden, um Informationen mit Facebook zu zerlegen und eine gut funktionierende Segmentierung zu erstellen.

  • Kundenliste hinzufügen

Befolge diese Schritte, um deine CSV- oder TXT-Datei hinzuzufügen. 

Anzeigen-Manager > Publikum > Publikum erstellen > Benutzerdefiniertes Publikum > Kundenliste

  • Liste vorbereiten
  • Überprüfe, ob Facebook deine Identifikatoren korrekt zugeordnet hat und behebe alle Fehler 
  • Lade deine Kundenliste hoch

Um die Liste hochzuladen, gehe zu Hochladen und Erstellen und warte auf eine Benachrichtigung, um zu erfahren, wann dein Publikum bereit zum Benutzen ist.

Lookalike-Publikum

Ein Lookalike- oder auch Doppelgänger-Publikum ist ein einfacher Weg, um Kunden zu erreichen, die deiner bestehenden Gemeinschaft sehr ähnlich sind. Aber wie schafft Facebook ein ähnliches Publikum?  Der Beginn der Erstellung deines Lookalike-Publikums ist ein sehr einfacher 5-Schritte-Prozess:

1. Geh zu deiner Publikumsseite: https://www.facebook.com/adsmanager/audiences

2. Wähle auf der linken Seite „Zielgrupe erstellen“ und dann „Lookalike-Zielgruppe“

3. Wählen deine Doppelgänger-Quelle aus (diese Seite wird dir gefallen) 

4. Wähle deinen Publikumsort (denke bundeslandweit oder sogar national, wenn du etwas zu lokal wählst, schränkst du dich vielleicht zu sehr ein)

5. Wähle die Größe deines Publikums (belasse dies bei der Voreinstellung, 0% – 1%)

Gespeichertes Publikum

Um diese Segmentierung verwenden zu können, musst du zuerst ein Publikum speichern. Bis auf den Standort wird alles gespeichert. Sei dir also bewusst, dass du deine Standorte jedes Mal auswählen musst, wenn du ein gespeichertes Publikum auf Facebook verwenden möchtest. 

Du kannst jederzeit auf die Schaltfläche Bearbeiten klicken, wenn du deine Anzeige ändern möchtest. Diese Art von Zielgruppen ermöglicht es dir, standortbasierte Kampagnen einzurichten und deine Kunden auf der Grundlage dieser Kampagnen anzusprechen:

  • Standort
  • Alter
  • Interesse
  • Geschlecht

Wie man eine Facebook-Werbekampagne erstellt

Nun, da du die Zielgruppe erstellt hast, kannst du die Kampagne einrichten, die auf Interessen oder auf das kürzlich erstellte Lookalike-Publikum abzielt:

1. Beginne hier mit der Erstellung einer neuen Kampagne.

2. Definiere deine Marketingziele (wir empfehlen Traffic, so dass du nur dann zahlst, wenn ein Benutzer auf deine Anzeigen klickt).

3. Definiere den Namen deiner Kampagne, das Tagesbudget und die Gebotsstrategie, die wir auf niedrigste Kosten einrichten sollten. 

4. Jetzt musst du das Targeting definieren. Du kannst das Publikum auswählen, wenn du bereits ein Lookalike-Publikum erstellt hast, den Ort (wir empfehlen, dies auf deine Stadt oder dein Bundesland zu beschränken), das Alter, das Geschlecht und die Sprache deines Publikums. Eine weitere Option, die wir empfehlen, anstatt nur Lookalike-Targeting zu verwenden, ist das Targeting auf der Grundlage der Interessen und Verhaltensweisen eines Benutzers. 

5. Der nächste Schritt ist die Auswahl des Ortes, an dem die Anzeige erscheinen soll: Du kannst die automatische Option verwenden, aber wenn du möchtest, kannst du auch bestimmte Platzierungen auswählen, wie z.B. nur Instagram-Storys oder Facebook-Newsfeed. 

6. Schließlich wählst du aus, wie deine Kampagne optimiert werden soll (wir schlagen Link-Klicks vor) auch, wenn dir etwas berechnet wird, was auf CPC eingestellt werden sollte, so dass du auch nur bezahlst, wenn Nutzer auf deine Anzeige klicken.

Kreativ sein mit deinen Anzeigen

Mit diesen einfachen Schritten hast du jetzt ein Publikum, an das du vermarkten kannst, sowie eine Kampagnenstruktur. Ausgezeichnet, doch was genau zeigen wir ihnen jetzt? Du brauchst ein paar Anzeigen. 

Der einfachste Weg, eine Anzeige zu erstellen, besteht darin, einfach deine besten Kunden anzusprechen und sie zu bitten, einen 20-30 Sekunden langen Clip aufzunehmen, in dem sie über ihre Erfahrungen mit deinem Unternehmen sprechen. So könnte eine Struktur beispielsweise aussehen:

  • Wer sind sie? (Alter, Beruf, Wohnort, Interessen, etc.) 
  • Warum sind sie in dein Fitnessstudio gekommen? 
  • Wie waren ihre Erfahrungen (wie viel Spaß hatten sie? Wie sind die Mitarbeiter? Andere Mitglieder? usw.)? 
  • Was haben sie bei dir erreicht? 
  • Wie hat sich ihr Leben dadurch verbessert? 
  • Was würden sie anderen Leuten empfehlen (z.B. sich bei deinem Dienst anzumelden)? 
  • Mit einer einfachen Aufnahme wie dieser von deinen erfolgreichsten Kunden hast du schnell 5, 10 oder sogar 20 aussagekräftige Anzeigen!

HINWEIS: Facebook erlaubt keine Vorher/Nachher-Bilder oder Videos/Bilder, die zu viel Haut zeigen. Behalte dies bei der Erstellung von Anzeigen im Hinterkopf.

 

So kannst du deinem Fitnessstudio ein einzigartiges digitales Fitness-Erlebnis bieten

„Digitale Erlebnisse“ sind das neue Schlagwort der Fitnesswelt. Wenn dein Fitnessstudio nur im realen Leben betrieben werden kann, fühlst du dich möglicherweise zurückgelassen, wenn die neue Welle virtueller Fitness die Branche überschwemmt.

Der Schlüssel, um Mitglieder zu binden und gleichzeitig nach neuen Möglichkeiten zu suchen, um den Umsatz zu steigern und die Relevanz während der Pandemie und darüber hinaus aufrechtzuerhalten, besteht darin, die Idee digitaler Erlebnisse anzunehmen.

In diesem Artikel werden die besten Möglichkeiten beschrieben, wie du deinen Mitgliedern ein ganzheitliches Wellness-Erlebnis übers Telefon, den Computer oder dein Tablet bieten kannst. Wir haben hart daran gearbeitet, neue Funktionen bereitzustellen, mit denen du dein digitales Angebot anpassen und dich auf die Wiedereröffnung vorbereiten kannst.  

Warum ist ein digitales Fitness-Erlebnis so wichtig?

Wie du sicher bereits weißt, ist die Erfahrung, die deine Mitglieder in deinem Fitnessstudio machen, von entscheidender Bedeutung. Eine positive Erfahrung kann über den Erfolg deines Unternehmens entscheiden.

Eine motivierende und ermutigende Erfahrung für Mitglieder kann durch ein starkes Gemeinschaftsgefühl, eine großartige Umgebung oder exzellente Mitarbeiter, die zur Unterstützung zur Verfügung stehen, geschaffen werden.  Natürlich werden diese Faktoren im gegenwärtigen Klima viel schwieriger zu vermitteln.

Aus diesem Grund ist die Schaffung eines digitalen Fitness-Erlebnisses für Fitnessstudio-Mitglieder der beste Weg, um ein exponentielles Wachstum für dein Unternehmen sicherzustellen, indem du Mitglieder aus der Ferne motivierst und ihnen aus dem Weiten den bestmöglichen Service bietest.  Denke daran, was die Menschen zu Hause tun könnten, und beachte dabei auch ihre Umgebung.

Stelle dir ein digitales Fitness-Erlebnis, ähnlich wie dein reales Erlebnis für Mitglieder vor, nur dass es mit virtuellen oder digitalen Tools erstellt wird, die dir zur Verfügung stehen.

Dies kann eine personalisierte Fitness-App oder sogenannte Wearables wie Schrittzähler und GPS-Laufuhren bedeuten. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du deine Community erreichst und mit ihnen in Kontakt treten kannst: Lese diesen Artikel, um mehr darüber zu erfahren, wie du dein digitales Angebot bei deinen Kunden bewerben kannst.

Kreiere das ultimative digitale Fitness-Erlebnis 

Andere beliebte Formen digitaler Fitness-Erlebnisse, die während der aktuellen Krise immer beliebter wurden, sind Social-Media-Workouts, Live-Streaming-Workouts über eine Website oder eine App sowie Einzel-Trainingseinheiten mit Personal Trainern und Trainern aus deinem Fitnessstudio.

 Heutzutage werden sogar Websites wie Tik Tok mit seinen einminütigen Videos verwendet, um Kunden und potenzielle Mitglieder zu beschäftigen und in Bewegung zu halten. Ganz zu schweigen von all den Challenges, die Tik Tok schnell zu „Fit Tok“ macht.

Wenn du dich fragst, wo du mit deinem digitalen Fitness-Erlebnis beginnen solltest, bist du hier genau richtig.

  • # 1 Stelle sicher, dass du die richtige Software installiert hast

Wenn es darum geht, die bestmögliche Erfahrung zu sammeln, kommst du nicht drum herum, die richtige Software zu besitzen. Softwareanbieter wie Virtuagym bieten eine Komplettlösung für deine Mitglieder und deine Unternehmensbedürfnisse.

Die Software kann nicht nur für Einzel-Zoom-Sitzungen gebucht, geplant und eingerichtet werden, Virtuagym bietet den Mitgliedern ebenfalls den Zugriff auf einen virtuellen Trainer mit über 5.000 animierten Übungen über deine eigene personalisierte Unternehmens-App.

Wenn du ein Programm wie die kommende Stronger Together-Funktion von Virtuagym verwendest, kannst du die reale Erfahrung des Trainings von Kunden und Mitgliedern innerhalb einer Einrichtung mit allen digitalen Trainingslösungen kombinieren, die die Mitglieder benötigen, dazu gehören z.B. Live-Streaming-Kurse, virtuelles Training, Ernährungs- und Trainingsverfolgung und eine virtuelle Gemeinschaft, mit der die Mitglieder ihre Ergebnisse teilen können.

Dies bedeutet, dass die Mitglieder weiterhin das Gefühl haben, Teil der Clubgemeinschaft zu sein, und zusätzlich ihr lokales Fitnessstudio in der schwierigen Zeit unterstützen können. 

Die Mitglieder bezahlen ihren Club weiterhin zu einem ermäßigten Tarif und erhalten im Gegenzug eine hybride Wellness-Lösung, die reale und virtuelle Erlebnisse kombiniert und all ihre Gesundheits-, Fitness- und Wellness-Bedürfnisse abdeckt. Dies macht es zum größten digitalen Fitness-Erlebnis.

  •  # 2 Erweitere deine virtuelle Community

Wenn es darum geht, die beeindruckenden persönlichen Erlebnisse deines Clubs oder Studios zu reproduzieren, ist die Wahrung eines authentischen Gemeinschaftsgefühls von größter Bedeutung – Mensch 2 Mensch ist das neue B2C.

Du kannst dazu eine In-App-Community-Funktion verwenden, jedoch kannst du dies auch tun, indem du dich regelmäßig bei deinen Kunden und Mitgliedern meldest. Sorge für eine klare Kommunikation über deine nächsten Schritte und richte Q & A-Sitzungen ein, um sicherzustellen, dass du ihnen hilfst, auf dem richtigen Weg zu bleiben und brennende Fragen zu beantworten.

Überlege dir, wie du dich wöchentlich oder in einigen Fällen sogar täglich, bei ihnen melden kannst. Ermutige deine Community dazu, miteinander zu interagieren und gebe ihnen die Möglichkeit, Fortschrittsbilder auszutauschen, Mitteilungen zu veröffentlichen, oder fordere sie sogar mit maßgeschneiderten Trainingsaufgaben heraus. Die Community als Motivationsmethode ist das Herzstück einer positiven Fitness Erfahrung – sowohl online als auch offline.

  • #3 Personalisiere die Erfahrung

Ein maßgeschneidertes Erlebnis zu schaffen ist der Schlüssel, damit sich deine Mitglieder mit deinem Fitnessstudio oder Club verbunden fühlen. Dies führt zu einer positiven Mundpropaganda und stellt sicher, dass sie dir in schwierigen Zeiten weiterhin zur Seite stehen.

Laut IHRSA wurde erwartet, dass die Hyper-Personalisierung die Neuheit in der Fitnessbranche sein würde. Mit der Pandemie, die uns alle gezwungen hat, unser Geschäft zu ändern und zur Digitalisierung überzugehen, könnten wir der Zeit ein wenig voraus sein.

Du kannst ebenso ein persönliches Erlebnis schaffen, indem du Einzelgespräche organisierst und einzigartige Ernährungs- und Trainingsberatung auf der Grundlage der Bedürfnisse und Anforderungen deines Kunden anbietest.

Ebenso kannst du versuchen, ihnen spezielle Live-Streaming-Kurse vorzuschlagen, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wenn du einen Kunden hast, der abnehmen möchte, solltest du 3 wöchentliche HIIT-Live-Streaming-Kurse in seine Trainingspläne aufnehmen. Wenn du einen verletzten Teilnehmer hast, solltest du versuchen sanftere und regenerative Dehnungsübungen zu integrieren. 

Zeige, dass du dich auf persönlicher Ebene um deine Mitglieder kümmerst, und sie werden dir langfristig treu bleiben. Wenn Fitnessstudios wiedereröffnet werden, solltest du bereit sein, eine Kombination aus realen und digitalen Erfahrungen anzubieten, die für deine Mitglieder einen Unterschied machen. Höre nicht auf, Erlebnisse und Gewohnheiten zu schaffen, die für deine Kunden lebenslang Bestand haben. Nutze Virtuagym, um sicherzustellen, dass du bestens gerüstet bist, um zur Normalität zurückzukehren.

  • #4 Anpassung an neue Vorschriften

Der beste Weg, ein herausragendes digitales Fitnesserlebnis zu schaffen, ist schließlich, es mit einem Offline-Erlebnis zu kombinieren. Auch wenn dies in deiner Region derzeit eventuell noch nicht möglich ist, wird es bald möglich sein. Du kannst dir die Virtuagym-Heatmap ansehen, die Einzelheiten zu den Plänen zur Wiedereröffnung von Fitnessstudios in Europa und den USA enthält. Im Gegensatz zu den meisten Software-Firmen, die versuchen, dir die Tools zur Verfügung zu stellen, die du benötigst, um eine positive digitale Erfahrung für deine Mitglieder zu schaffen, arbeitet Virtuagym daran, die Clubs auf die digitale Fitness-Zukunft vorzubereiten. 

Virtuagym kann dich auf den Übergang zum Leben nach einer Pandemie vorbereiten, indem es dir eine Check-in-Software zur Verfügung stellt, mit der du den Zugang zum Fitnessstudio kontrollieren kannst. Bedenke die Tatsache, dass ein Teil deiner Wiedereröffnungsstrategie neue Maßnahmen zur Erfüllung der neuen Mindestabstandsregulierungen beinhalten wird.

Die Anwesenheits-Verfolgung in Echtzeit hilft dir zu wissen, wer sich in deinem Fitnessstudio aufhält und inwieweit du in der Lage bist, noch mehr Mitglieder unterzubringen. Du kannst außerdem die Geräte in deinem Fitnessstudio reduzieren oder vorübergehend auslagern, aber du solltest sicherstellen, dass du die Begrenzung der Anzahl der gleichzeitig trainierenden Personen zu jedem Zeitpunkt respektieren kannst.

Diese Art der Nachverfolgung hilft dir auch bei der Verwaltung von Kursplänen. Selbst wenn du darüber nachdenkst, Gruppenkurse im Freien zu beginnen, musst du ein Limit setzen, um den aktuellen Richtlinien zu entsprechen. Durch die Verwendung von den Virtuagym-Online-Funktionen können Kunden einfach ihren Platz in deinem Kurs buchen, und du musst dir keine Sorgen mehr um die Aufnahmekapazitäten machen.

Wie kann ich in der ’neuen Normalität‘ Mitglieder für mein Fitnessstudio gewinnen?

Wir alle wissen, dass Fitnessstudios und Fitnessclubs zu den ersten Unternehmen gehörten, die von der COVID-19-Pandemie betroffen waren und gezwungen waren, ihre Türen zu schließen.

Die meisten Fitness-Unternehmen haben ihre Geschäftsmodelle an die neuen Umstände angepasst und ihre Dienstleistungen online gestellt, um weiterhin mit ihren Fitnessstudio-Mitgliedern in Kontakt bleiben zu können, und tun ihr Bestes, um sicherzustellen, dass sie das Jahr 2020 überleben werden.

Aber jetzt, da die Fitnesscenter wieder geöffnet sind, stehst du vor einer großen Herausforderung: Wie kannst du neue Mitglieder für dein Fitnessstudio gewinnen (und vielleicht sogar versuchen, diejenigen zurückzugewinnen, die in der Zwischenzeit gekündigt haben)?

Was erwarten sich die Mitglieder deines Fitnessstudios?

Gute Frage, oder? Es muss nicht wirklich betont werden, dass sich die Branche seit März stark verändert hat, und die Mitglieder der Fitnessstudios nun auch neue Bedürfnisse haben, die man erfüllen muss. Stelle sicher, dass du für deine ehemaligen Mitglieder da bist, genauso wie für neue Kunden.

RunRepeat hat im Rahmen einer Studie 10.824 Studiobesucher befragt, um die Auswirkungen von COVID-19 auf die Wiedereröffnung von Fitnessstudios und die Mitgliedschaft in Fitnessstudios besser zu verstehen. Der Umfrage zufolge werden 46,67% aller Fitnessstudio-Mitglieder weltweit nach der Wiedereröffnung nicht mehr in ihr Fitnessstudio zurückkehren. Eine weitere interessante Erkenntnis ist, dass 52% der Frauen nicht ins Fitnessstudio zurückkehren werden, im Vergleich zu 46% der Männer.

Offenbar ist das Training zu Hause weniger einschüchternd, und ein digitales Angebot zu haben, ist attraktiver, da die Menschen ihre Fitness-Räume bereits zu Hause eingerichtet haben.

Das bedeutet, dass sie jetzt nach einem Fitnessstudio mit einem großartigen digitalen Angebot suchen, und dass sie für die Zukunft ein hybrides Angebot planen. Wo steht dein Unternehmen in dieser Situation? Warst du bereits in der Lage, dein Fitnessgeschäft auf den Online-Betrieb umzustellen?

Als die Fitnesseinrichtungen wegen des Corona-Ausbruchs geschlossen werden mussten, bestand die einzige Möglichkeit, die Krise zu überstehen, darin, eine starke Online-Präsenz zu schaffen und das Geschäft an die Marktnachfrage anzupassen.

Viele haben sich in dieser Zeit Online-Trainings gewünscht, virtuelle Yoga-Kurse, digitale 1:1-Sitzungen und einen Ort, an dem man sich treffen und wieder etwas als Gemeinschaft teilen konnte (sei es nur auf dem Bildschirm eines Laptops oder Smartphones). Viele sind jetzt nicht mehr bereit, diesen Komfort aufzugeben. Stelle also zuallererst sicher, dass die digitale Fitness-Erfahrung gegeben ist.

Gibt es eine neue Einstellung zur Fitness?

Savanta ComRes und Sport England haben bei einer Stichprobe von mehr als 2.000 Personen eine Umfrage durchgeführt, um herauszufinden, wie das Coronavirus die Einstellung und das Verhalten in Bezug auf Fitness beeinflusst hat. Die von ihnen erhobenen Daten zeigen, dass 27% der Personen, die keinem Fitnessstudio angehören, angegeben haben, sich vorzustellen zu können, eine Fitnesscenter-Mitgliedschaft zu erwerben.

Dies kann auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass die Ausgangssperre einige Menschen dazu gebracht hat mehr Trainings- und Fitnessroutinen in ihren Alltag zu integrieren, auf die sie von zu Hause aus leicht zugreifen konnten.

Um neue Fitnessstudio-Mitglieder zu finden, musst du nun also Marketing betreiben. Und glücklicherweise wird dir eine gemischte Mitgliedschaft aus Training von zu Hause und im Fitnessstudio helfen, neue Online-Marketingstrategien nach dem Lockdown zu stärken.

Checkliste zur Verbesserung deiner Online-Präsenz

Verfolgst du bereits deine neue Wiedereröffnungs-Strategie? Es gibt eine Menge Dinge, die du bei deinem Fitnessgeschäft neu überdenken musst. Hier eine Liste.

Da nichts mehr so sein wird, wie wir es kannten, musste sich dein Unternehmen bereits an die neuen Umstände anpassen. Viele neue Gesundheitsmaßnahmen müssen noch immer ergriffen werden, neue Entfernungen müssen respektiert werden, und du musst deinen ehemaligen und zukünftigen Fitnessstudio-Mitgliedern zeigen, was du für sie und deine Mitarbeiter tust. Warum ist die Online-Präsenz für ein Unternehmen so wichtig?

  • Online-Präsenz ist der Schlüssel

Hast du bereits eine Website? Können dich (zukünftige) Fitnessstudio-Mitglieder leicht auf Google finden? Eine starke Online-Präsenz ist unerlässlich, um die Rezession des Jahres 2020 zu überstehen. Hast du gewusst, wie viel Zeit die Menschen mit Smartphones verbringen? Laut dem eMarketer-Bericht „US Time Spent with Mobile 2019“ verbringen Erwachsene im Jahr 2019 durchschnittlich fast 3 Stunden pro Tag auf ihrem Smartphone.

Das sind beeindruckende Daten, und du solltest sicherstellen, dass du dies berücksichtigst, wenn du an dein Unternehmen denkst. Da wir so viel Zeit am Telefon verbringen, sollten sowohl die Website deines Fitnesscenters als auch deine personalisierte App zum Zeitpunkt der Wiedereröffnung auf dem neuesten Stand sein. Wenn du schon während des Lockdowns nicht in dieses Thema investiert hast, dann ist es jetzt an der Zeit loszulegen.

  • Erstelle eine FAQ-Seite

Wenn du deine Website neu gestaltet hast, stelle sicher, dass die neuesten Informationen über die Hygieneregeln leicht zu finden und leicht zu lesen sind.

Vor allem stelle sicher, dass die FAQ-Seite für alle möglichen Fragen bereit ist, die deine Studiomitglieder haben.
Wenn dein Telefon ununterbrochen mit Fragen wie „Wie viele Leute dürfen gleichzeitig trainieren?“, „Wie kann der Abstand zwischen den Geräten eingehalten werden?“, „Was tust du, um den Club Corona-Sicher zu machen?“, klingelt, dann wird dir eine FAQ-Seite etwas Zeit sparen (und alle Fragen beantworten, die bestehende und neue Mitglieder des Fitnessstudios haben könnten).

Sammle häufig gestellten Fragen, schreibe eine klare und vollständige Antwort. Stelle sicher, dass der Inhalt der Seite immer dann aktualisiert wird, wenn du der Meinung bist, dass sie veraltet ist.

Wenn du also glaubst, dass du aufgrund der Kapazität deiner Einrichtung keinen Gruppenunterricht im Gym abhalten wirst, gibt dies klar an und ermögliche stattdessen Optionen für virtuellen Unterricht.

Wenn du dich dann entscheidest, eine Terminplanungsfunktion wie das Kurs-Planungssystem von Virtuagym zu verwenden, um sicherzustellen, dass die Kunden ihre Zeit im Voraus buchen, aktualisiere deine Antwort mit den neuen Informationen, damit jeder weiß, woran du arbeitest.

  • Hinweise in den sozialen Medien

Neben der Investition in die positive Erfahrung deiner derzeitigen Kunden, um Mundpropaganda zu erzeugen, werden neue Mitglieder dich über deine Social-Media-Seiten kennen lernen.

Stelle sicher, dass du eine auffällige Social-Media-Präsenz und einen Link zu deiner Website hast. Kümmere dich um dein Instagram-Konto, als ob es deine Visitenkarte wäre: Erstelle qualitativ hochwertige Inhalte, teile Informationen über deine Dienstleistungen, erkläre, wie sich dein Angebot diversifiziert.

Wenn du erklärst, wie sich dein Angebot von dem deiner Konkurrenten unterscheidet und wie du die Sicherheitsvorschriften von COVID-19 in deinem Studio einhältst, kannst du neue Kunden im Handumdrehen gewinnen. Achte auch besonders darauf, dass dein Preisplan auf deinen Plattformen gut und transparent kommuniziert wird.

Mach dich bereit für die ’neue Normalität‘ und sehe die Zeit nach COVID-19 als eine neue Chance, dein Unternehmen einen Schritt weiter zu bringen. Hole dir jetzt deine eigene virtuelle Trainingsapplikation!

Entdecke die neuen Funktionen von Virtuagym: Zoom Live-Stream, YouTube, Google Hangout

Uns allen macht die soziale Isolation zu Schaffen. Zudem wirkt sich das insbesondere auf übliche Motivation zum Sport aus. Auch die Angst, die lang aufgebaute Fitness-Routine zu verlieren, spielt dabei eine große Rolle. Zum Glück hat die Fitness-Industrie schnell darauf reagiert und sich immer weiter zum Online-Geschäft entwickelt, um die eigenen Mitglieder mit Hilfe von virtuellen Sportprogrammen auf Trab zu halten. 

Wenn auch nur über den Computer -oder Handybildschirm, haben die Fitnessindustrien es schnell geschafft,  Gruppenkurse und sogar Einzeltrainingseinheiten online anzubieten, um den engen Kontakt mit ihren Mitgliedern aufrecht zu erhalten. Über Anwendungen wie  Zoom, Google Hangouts oder YouTube kann man auch die gewohnte Energie die Wohnzimmer der Mitglieder transferieren.

Natürlich haben wir uns eure Bedürfnissen und Wünsche zu Herzen genommen: die Funktion, Live-Streaming Klassen in den Virtuagym-Kursplan aufzunehmen, ist nun verfügbar. 

Ist dein Fitnessunternehmen schon komplett digital?

Die Corona-Krise hat die Fitnessindustrie zur vollkommenen Digitalisierung geführt. Dennoch hilft dir die Erweiterung deiner digitalen Angebote nicht nur während der Krise, auch danach wird es unverzichtbar sein, um mit den Konkurrenten mithalten zu können. 

Auch wenn wir noch immer nicht genau wissen, wie die zukünftigen Bestimmungen aussehen werden, wird die Online-Welt eine allgegenwärtige Option für all diejenigen sein, denen es nicht möglich sein wird das Fitnessstudio zu besuchen oder ein Einzeltraining zu machen. 

Virtuagym neue Funktionen

Die Technologie bietet dir mittlerweile jede Menge Optionen, dein Business online zu vermarkten und eine virtuelle Plattform zu kreieren, über die du mit deinen Mitgliedern interagieren kannst. Vergiss nicht sie regelmäßig zu motivieren, auch von zu Hause aus zu trainieren. 

Welche Programme sollte ich für virtuelles Gruppentraining nutzen?

Eine der einfachsten Möglichkeiten, um deinen Kursplan mit Einzeltraining Angeboten und Online-Kurse zu füllen, ist die Verwendung von beliebten Streaming-Angeboten wie Google Hangouts, YouTube oder Zoom. 

Wähle das Programm aus, welches dir am meisten zusagt. Zoom ist allerdings wahrscheinlich das beliebteste Streaming-Angebot in der Fitnessindustrie.  Warum ist das so? Zoom ist die einzige Streaming-Plattform, die es ermöglicht, mit nur wenigen Klicks sowohl Einzeltraining als auch große Gruppenkurse anzubieten. Die Fitnessunternehmen lieben Zoom, weil man mit nur einem kleinen Aufpreis von nur drei Teilnehmer auf bis zu 100 Teilnenehmer  einen Online- Kurs aufstocken kann. Ziemlich cool, oder?

Mit nur einem Link kannst du eine riesige Anzahl an Menschen erreichen, welche auf anderem Wege gar nicht in dein Fitnessstudio gepasst hätten. Außerdem kannst du deine Live-Streaming Klassen mit Zoom aufnehmen, für all diejenigen, die es nicht zur gleichen Zeit online geschafft haben und dieses zu einem späteren Zeitpunkt nachholen möchten. Also lade Zoom herunter, mache einen Live-Stream und nimm deine Kurse auf.

Entdecke jetzt die neuen Funktionen von Virtuagym,

Wer hätte gedacht, dass Live-Streams dazu beitragen können sich verbundener denn je zu fühlen? Tauche also komplett ein in die digitalen Fitness-Inhalte, so können zumindest alle gemeinsam alleine sein. Hier sind die Gründe, warum du gerade jetzt mit dem Live-Streaming beginnen solltest:

  • Einfacher Umgang und Aufbau enger Beziehungen mit deinen Mitgliedern
  • Biete deinen Mitgliedern die nötige Unterstützung und kreiere einen sicheren Raum, um emotionalen Stress durch Sport abzubauen
  • Stelle die intime Atmosphäre deiner Gruppenkurse wieder her
  • Wenn viele mitmachen, ist die Motivation höher 

Integriere dein digitales Angebot auf Virtuagym

Mit diesem neuen Angebot kannst du selbst entscheiden, ob du deine Inhalte ausschließlich mit deinen Mitgliedern teilst, um deine Geschäftsstruktur aufrecht zu erhalten, oder ob du dich dazu entscheidest, den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben Guthabenpunkte zu kaufen und damit einzelne Kurse zu buchen. Diese Entscheidung liegt allein in deinen Händen. Wir hoffen, dass diese Funktion dir und deinem Unternehmen durch diese schweren Zeiten helfen kann. 

Wenn du es noch nicht gemacht hast, kannst du dein digitales Angebot ganz einfach in vier Schritten in deinen Kursplan integrieren

  1. Stelle deinen Mitgliedern das neue Angebot vor und teile es eventuell sogar mit potentiellen Neukunden. Das kannst du ganz einfach durch deine sozialen Medien, deine Website, Telefonanrufe (alte Schule, dennoch effektiv) oder durch eine E-Mail Kampagne erledigen.
  2. Wir haben ein neues Feld erstellt, welches du nach der Erstellung eines Kurses ausfüllen kannst. In diesem Feld  kannst du den Link des Hangout, Zoom oder YouTube einsetzen, um den Kurs virtuell zu betreten. Deine Mitglieder werden daraufhin die Möglichkeit bekommen dem Kurs beizutreten, indem sie einfach nur den entsprechenden Link des Kursplanes anklicken dies ist nur für die Mitglieder möglich, welche einen Zugang zu dem Kursplan besitzen oder einen Kurs erworben haben (wenn du dich für diese Option entschieden hast). Diese Funktion wird demnächst auch in der mobilen App Version verfügbar sein.
  3. Sende nun vor dem Kurs eine E-Mail oder eine ‘Push’- Benachrichtigung aus, um die Teilnehmer daran zu erinnern, dem Kurs virtuell beizutreten. Zoom, Hangout oder YouTube eignen sich hervorragend, um deine Online-Kurse zu streamen (und lassen sich nahtlos in Virtuagym integrieren). Öffne den Link 15 Minuten vor Beginn des Kurses, damit die Teilnehmer wie gewohnt vor dem Kurs plaudern können. Der soziale Aspekt ist enorm wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden.
  4. Auf die Plätze! Fertig? Schwitzen!

 

Jetzt einrichten!

Wie startest du eine Workout-Challenge?

Möchtest du dein Fitnessgeschäft jetzt digitalisieren, um den aktuellen Anforderungen deiner Mitgliedern während der Coronavirus-Pandemie gerecht zu werden? Dann solltest du dir überlegen eine Trainingschallenge zu nutzen, da du so die Kündigungsrate verlangsamen und das Engagement deiner Kunden sogar über fördern kannst.  Natürlich ist nicht einfach, eine Trainingschallenge für zu Hause von Grund auf neu zu entwerfen, und möglicherweise fragst du dich vielleicht: Wie bitte starte ich überhaupt eine Trainingschallenge? 

 Dieser Beitrag liefert Ideen, welche Challenges für zu Hause du starten könntest, die deine Kunden und Mitglieder lieben könnten .

Wie du eine Fitness-Challenge startest

Zuerst solltest du das Mediums auswählen, über das du deinen Mitgliedern dein Training übermitteln möchtest. Dann überlegst du die Plattform auf welcher du das Training erstellen willst, denkst darüber nach, wie du dein Training genau gestalten willst (falls du das überhaupt benötigst) und schließlich beschließt du auch die Art des Heimtrainings, das du vermitteln möchtest.

Wähle dein Medium

Du hast verschiedene Möglichkeiten, welches Medium und Format du für deine Trainingsaufgaben auswählst.

Du könntest auch wie früher deine eigenen PDF-Unterlagen mit Workouts oder ausgedruckte Trainingsanweisungen erstellen. Aber nicht alle Leute haben einen Drucker zu Hause, und das ständige Aktualisieren des Telefons oder das Bewegen des Cursors auf dem Laptop während des Trainings ist ziemlich lästig. Das mit Abstand beliebteste Medium für Fitness-Liebhaber ist das virtuelle Training. Virtuelles Training enthält Live-Streaming Videos, bereits aufgezeichnete Videos und virtuelles Training wie die von Virtuagym entwickelte Coaching-App. 

Wähle deine Plattform

Wo möchtest du deine Trainingsvideos oder den Leitfaden für die Challenge hochladen? Du hast die Wahl zwischen dem Hosting von Videos auf deiner eigenen Website und App (das kann über deinen Software-Provider über eine Video-on-Demand-Funktion erfolgen) oder alternativ dazu kannst du deine Social-Media-Seiten wie Instagram, YouTube und Facebook nutzen. All diese Dienste verfügen auch über Live-Streaming-Möglichkeiten, so dass du deine Anhänger dazu ermutigen kannst, sich gleichzeitig zu beteiligen. Wenn du sie gegeneinander antreten lässt, fördert dies den Wettbewerbsgeist und hält die Motivation auch in der Isolation hoch.  

Erstelle dein Workout

Jetzt musst du nur noch dein Workout erstellen. Wenn du Grafiken verwendest, dann kannst du auf einer Website wie Canva ansprechende Designs erstellen. Du kannst sie in sozialen Netzwerken verbreiten und so die Aufmerksamkeit potentieller Kunden und die deiner Mitglieder auf dich ziehen.

Wenn du ein Video-Workout erstellst, dann musst du dich ranhalten. Heutzutage verfügen die meisten Handys über eine ausreichend gute Videoaufnahmefunktion, um als Kamera zu dienen. Vielleicht möchtest du auch in eine Audioausrüstung investieren, um die Tonqualität deines Videos zu verbessern – je nach Qualität deiner Kamera. Du kannst den Ton auch separat aufnehmen und über das Video legen – dies funktioniert am besten für Yoga-Challenges zu Hause, bei denen die Bewegungen visuell demonstriert werden und Erklärungen via Voice-Over gegeben werden können.

woman exercising fitness challenge
Africa Studio || Shutterstock

 

Wenn du dein Video in soziale Netzwerke lädst, brauchst du dir keine allzu großen Sorgen über die Qualität zu machen- es sollte jedoch visuell ansprechend genug sein, um deine Mitglieder zur Teilnahme zu motivieren. Schau dir was ab von deinen eigenen Lieblings-Influencern und sieh dir an, wie sie ihre eigenen Videos erstellen. Wähle einen Stil aus, der dir gefällt, und versuche diesen zu imitieren aber auch, deine eigene, persönliche Note hinzuzufügen. 

ODER lagere die Herausforderungen aus

Eine andere Möglichkeit ist die Auslagerung deiner Herausforderungen. Das bedeutet Live-Streaming oder die gemeinsame Nutzung von bereits vorhandenen Videos. Du könntest dies über deine eigene personalisierte Anwendung machen. Die neue Virtuagym @Home-Funktion von Virtuagym ermöglicht es Fitness-Profis, die täglichen Herausforderungen des Heimtrainings bestmöglichst zu nutzen und sie mit deinen Mitgliedern zu teilen.

Vereinfache die Heim Challenges

Du kannst es dir auch einfach machen und deine Mitglieder einladen, an Plankenchallenges/ Push-Up-Challenges/ Squat-Challenges/ Pull-Up-Challenges oder anderen Single Body Move-Challenges teilzunehmen. Erstelle ein Leaderboard, entweder direkt in deiner gebrandeten App oder in sozialen Medien, und ermutige deine Kunden, ihre Ergebnisse mit anderen zu teilen – die Person, die die meisten Wiederholungen machen kann, ist der Gewinner! Das motiviert deine Mitglieder bringt sie dazu, mehr miteinander zu interagieren, wenn sie im Wettbewerb miteinander stehen.

Welche Art von Heimchallenges sollte ich machen?

Und jetzt kommt der lustige Teil – die Wahl der Art von Challenges, an der du deine Mitglieder teilnehmen lassen möchtest. Berücksichtige bei der Auswahl ein paar Dinge, wie z.B.: Was brauchen deine Kunden und Mitglieder gerade jetzt? Was ist dein besonderes Verkaufsargument? Wie viel Zeit hast du für die Durchführung von Heimtrainings?

30-tägige Workout-Challenge

It’s the creme de la creme of the workout challenge world – the 30 day workout challenge.This will be particularly popular with your clients right now as they have a long stretch of time working out at home ahead of them.  

Bauchtraining Challenge

Die momentan vielleicht populärste Challenge- wie der Dokumentarfilmer Louis Theroux twitterte: „Ich möchte aus diesem Lockdown herauskommen wie jemand, der aus der Einzelhaft im Gefängnis kommt: mit einem Sixpack und schlechter Einstellung.“

Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, wurden eine Reihe von Videos erstellt, deren Intensität von Tag zu Tag zunimmt. Du könntest auch eine Plankchallenge einbauen und sehen, wer am Ende der Isolationsphase der Plankenrekordhalter ist.

Workout-Challenge für Einsteiger

Es lohnt sich auch, im Unterricht auf Anfänger einzugehen. Das könnte dir Aufmerksamkeit von Menschen verschaffen, die sich für Fitness interessieren und die noch nicht deine Mitglieder sind. Langfristig könnte es dir helfen, mehr Kunden und Mitglieder zu gewinnen. 

Achte bei der Erstellung des Heimtrainings und der Fitness-Challenges für Anfänger darauf, dass du dich auf detaillierte Erklärungen konzentrierst. Wenn du nicht persönlich da bist um Korrekturen vorzunehmen, ist es wichtig, dass du die richtige Haltung kommunizierst, damit sich deine Mitglieder nicht unnötig verletzen. Finde heraus, was für dich und deine Mitglieder geeignet ist und frage sie, welches Training sie sich wünschen. Obwohl oder vielleicht auch gerade weil es momentan für viele von uns eine herausfordernde und stressige Zeit ist, kannst du es dir zur Aufgabe machen, Heimworkouts anzubieten. So kannst du die Isolation nutzen und deinen derzeitigen und zukünftigen Kunden eine glücklichere und gesündere daheim bescheren.

So hilfst du deinen Kunden auch in der Isolation mit Heimtraining fit zu bleiben

Wir sind momentan in einer sehr außergewöhnlichen Phase, und sind daher besonders herausgefordert, jetzt richtig auf unsere Kunden zuzugehen.  Heimtraining und Laufen haben momentan den größten Aufschwung seit Jahren, und genau das solltest du dir in den nächsten Monaten zunutze machen. In diesem Artikel erfährst du, wie du mit deinen Kunden und Mitgliedern in Verbindung bleiben und sie auf ihrem Weg zur Gesundheit motivieren kannst. Du sollst ihnen beibringen, wie sie auch von zu Hause aus effektiv trainieren können. Wir werden dir auch zeigen, wie du soziale Medien nutzen kannst, um deinen einzigartigen Trainingsstil direkt in die Wohnzimmer deiner Mitglieder zu bringen.

Wie man zu Hause effektiv mit virtuellem Workout trainiert

Zur Zeit hat das Heimtraining seinen Höhepunkt. Wenn du deinen Kunden und Mitgliedern jetzt ein effektives und leicht zugängliches Training bieten kannst, werden sie sofort wieder in dein Studio kommen, sobald die momentane Krise vorbei ist. 

Wenn sich deine Mitglieder für ein effektives Heimtraining interessieren, solltest du sie auf folgende Dinge hinweisen. Das Training von zuhause kann auf verschiedene Arten deine Kunden erreichen. Du kannst Plattformen nutzen, die bereits eine enorme Sammlung an Videos haben, wie z.B. Fitness Blender oder Youtube, oder du kannst deine eigenen Videos drehen und sie entweder in deine personalisierte App (durch Nutzung einer Coaching-Funktion wie die von Virtuagym) oder in andere soziale Medien hochladen. Stelle sicher, dass du deinen Mitgliedern alles zur Verfügung stellst, was sie brauchen, um eine Trainingsroutine zuhause zu entwickeln.upload fitness video online

Besonders visuelle Plattformen wie Instagram und YouTube eignen sich hervorragend dazu, Videos und How-To-Fotos auszutauschen. Solange deine Kunden nicht persönlich zu dir kommen können, solltest du ihnen bis dahin die nötigen Werkzeuge zur Verfügung stellen, sodass sie auch alleine trainieren und zu ihrer Topform gelangen. Wenn du im Moment finanziell angeschlagen bist, könnte dies auch eine gute Möglichkeit sein, zusätzliche Dienstleistungen und Angebote zu gewinnbringend anzubieten.  

Instagram live ist eine großartige Möglichkeit, dies per Direktvideo umzusetzen. Interaktive Elemente werden zu deiner Trainingsroutine hinzugefügt und ermöglicht deinen Kunden, sich mit anderen Mitgliedern zu verbinden, die in Selbstisolation ebenfalls fit bleiben wollen. 

Tipps für Heimtrainingsvideos auf Instagram: 

  • Achte darauf, dass das Video visuell ansprechend ist, der Hintergrund sollte hell und so klar wie möglich sein
  • Fügen den Videos detaillierte Anweisungen in der Überschrift hinzu 
  • Nutze Instagram-Stories, um dein Video im Voraus zu bewerben 
  • Verwende Instagram live und ermutige deine Mitglieder, Kommentare zu posten
  • Lade das Video in deine Anwendung, sodass deine Follower immer wieder auf deine Inhalte zurückkommen können wenn sie trainieren wollen

Wie du soziale Medien für das Heimtraining nutzen kannst

Das bringt uns zum nächsten Punkt – JETZT ist die beste Zeit, deine Gemeinschaft wachsen zu lassen. Du kannst soziale Medien dazu nutzen, um Kunden und Mitglieder mit Heimtrainings beschäftigt zu halten. Logg dich tägliche ein und berate deine Mitgliedern in der Anwendung zum Thema Ernährung. Dies kann entweder über eine Direct-Messaging-Anwendung wie Instagram, per E-Mail oder innerhalb einer Facebook-Gruppe geschehen, in der jede Person ihren Fortschritt kommentieren und posten kann. 

Versuch es doch mal mit einer Twitter-Frage-und-Antwort-Runde und stelle deinen Mitgliedern dein Wissen zur Verfügung. Oder mach dich dran, hochwertige Instagram- und Facebook-Inhalte zu erstellen, die auch deine Kunden und Interessenten begeistern werden. Nutze diesen Raum, um deinem Publikum Zugang zu Heimtrainings zu bieten. Wenn du deine Online-Gemeinschaft vergrößern und sie ermutigen kannst, aktiv zu trainieren, sicherst du deine eigene Stellung in der Branche. Letztendlich wird dir das mehr Mitglieder generieren, wenn die Quarantäne aufgehoben ist.

 Exercising indoors

Wenn du deine Online-Community vergrößern möchtest, solltest du Aktivität zeigen.  Das bedeutet für dich, Beiträge Anderer zu liken, zu teilen und zu kommentieren. Und zwar nicht nur die Beiträge von Kunden, Mitgliedern und Anhängern, sondern auch die von anderen Fitnessprofis deiner Branche.  Verwende Hashtags, die besonders während der Isolationsperiode beliebt sind. Verwende Hashtags wie #Istayhome oder #iworkoutathome und versuche wirklich, deine Mitglieder bei dem Prozess zu begleiten. 

Wie du geplante Trainingseinheiten einhalten kannst

Deine Kunden könnten versucht sein, unter den gegenwärtigen Umständen ihre Mitgliedschaften zu kündigen. Wenn du aber dafür sorgst, dass die Kurse oder Sitzungen, die du normalerweise durchführen würdest, wie üblich ablaufen, kannst du das Risiko deutlich verringern. 

Wenn persönliche Trainingseinheiten und Einzelcoachings anbietest, kannst du Apps wie Zoom oder Skype für Live-Webcam-Trainings verwenden. Wenn du normalerweise Gruppenkurse anbietest, kannst du es mit Live-Streaming versuchen oder du schaffst deinen Kunden Zugang zu Diensten wie Video On Demand. Dadurch erhalten deine Mitglieder Videos auf ihr Tablet, Telefon und Computer, die sie auf ihrem Balkon oder in ihrem Wohnzimmer machen können. Virtuagym bietet auch ein komplettes Virtuagym @Home-Paket an, das dir täglich Workouts zur Verfügung stellt, welche du ebenfalls hochladen kannst. 

Versuche deine Mitglieder zu überzeugen, dass man auch zuhause effektiv trainieren kann. Versuche, die dabei so gut es geht zu unterstützen und versuche Ihnen jetzt etwas Beständigkeit zu bieten. 

Es ist eine zugegebenermaßen für uns alle in der Fitnessbranche eine seltsame und beunruhigende Zeit. Aber überlege dir, wie dein Unternehmen am Ende dieses Jahres aussehen soll, und nutzen diese Phase, um auf dein Ziel hinzuarbeiten. Mache es dir zur Aufgabe, deine Dienstleistungen zu erneuern und zu digitalisieren. Wenn die Phase der Isolation vorbei ist, wird dein Betrieb noch besser positioniert sein als zuvor.

Virtuagym veröffentlicht das kostenlose ‚Virtuagym @Home‘- Training

Virtuagym, der niederländische Anbieter einer Online- und Mobilcoaching-Technologie hat angekündigt, eine kostenlose Online-Übungsplattform für Clubs und Studios unter dem Namen Virtuagym @Home einzuführen.  Da im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie immer mehr Studios gezwungen waren zu schließen, beschloss das Unternehmen auf Hochtouren zu arbeiten, um eine Lösung zu finden, die es Fitnessunternehmen auch in diesen anspruchsvollen Zeiten ermöglicht ihren gewohnten Trainingsservice anzubieten.  Um Fitness-Unternehmen weltweit zu unterstützen, stellt Virtuagym diese virtuelle Trainingslösung während des aktuellen Ausbruchs völlig lizenzfrei zur Verfügung, sodass Studios und Clubs eine virtuelle Alternative anbieten können. Auf diese Weise können Clubs Vertragskündigungen in dieser Phase vermeiden und die Einnahmen aus den Mitgliedschaften aufrechterhalten.

Virtuagym @Home kombiniert das Training mit einem virtuellen Trainer mit weiteren optionalen Streaming-Trainingsvideos, die nahtlos in die mobile und webbasierte Plattform integriert sind.  Weitere leistungsstarken Funktionen wie beispielsweise die Fortschritts- und Ernährungsverfolgung sind auch verfügbar. Virtuagym @Home ist für bestehende Kunden als Teil ihrer Lizenz kostenlos. Fitnessstudios, die noch keine Kunden sind, können während des Corona-Ausbruchs das Angebot lizenzfrei nutzen. Das optionale Streaming Video-On-Demand ist preisgünstig erhältlich, sodass die Studios ihren Kunden ein hochwertiges digitales Angebot zur Verfügung stellen können. Virtuagym @Home ist für neue Virtuagym-Kunden völlig lizenzfrei. Eine der größten niederländischen Fitnessstudio-Ketten Train More hat bereits die Video On Demand Funktion für alle Mitglieder implementiert, um ihnen Übungen für zu Hause direkt über die Train More App zur Verfügung zu stellen.


Hunderte von 3D-Workouts über Virtual @Home verfügbar

Virtuagyms Lösung des virtuellen Trainers ermöglicht den Mitgliedern Zugang zu zahlreichen Trainingseinheiten, die alle vom Wohnzimmer aus durchgeführt werden können. Eine Reihe von verschiedenen Workouts sind dabei, die mit Körpergewicht, Hanteln, Gummibändern durchgeführt werden sowie Übungen für den Körper und den Geist. All diese Übungen werden von unseren virtuellen männlichen und weiblichen Avataren präsentiert. 

 

Video On Demand
Diese neue Funktion stellt Hunderte von Streaming-Trainingsvideos von Drittanbietern zur Verfügung, die in der @Home-App und im Webportal von Virtuagym abrufbar sind. Die Videos können über die App auf einem Tablet, einem Computer oder einem Fernseher angesehen werden. Das Video-On-Demand-Programm bietet digitale Workouts, die die Mitglieder zu Hause ohne zusätzliche Geräte und in verschiedenen Kategorien durchführen können, von Fitnesstraining, Cardio, Zumba, HIIT-Training, Tanzen bis hin zu Meditations- und Yoga-Kursen. 

 

Über Virtuagym

Virtuagym bietet eine innovative Fitnesssoftware-Plattform für Mitgliederbindung,  Coaching und Clubmanagement. Die Plattform besteht aus einem vollständigen Ökosystem mit integrierten mobilen Apps für Trainings- und Ernährungsberatung, Fortschrittserfassung, Online-Coaching, Geschäftsanalysen, Mitglieder- und Mitarbeiterverwaltung, Terminplanung, Online-Anmeldung und Zahlungen, digitale Verträge, Zugangskontrolle und mehr. Mit mehr als 200 Mitarbeitern und Büros in Amsterdam und Medellín unterstützt Virtuagym mehr als 15 Millionen Konsumenten, über 6.000 Gesundheitsclubs und mehr als 30.000 Trainer weltweit, darunter Basic-Fit, Xercise4Less, Easy Fitness, Train More und Jetts Fitness. Für weitere Informationen besuche bitte business.virtuagym.com

 

Neueste Fitness-Trends im Jahr 2020

Während sich in den letzten Jahren viele Fitness-Trends konstant behaupten konnten, gibt es immer Spielraum für Innovationen. Wir werden erleben, wie die Fitnessindustrie künftig mehr und mehr auf Technologie setzt und den wachsenden Wünschen der Kunden nach einzigartigen Erlebnissen, individueller Ausrichtung und Flexibilität nachkommt. Inhaber von Fitnessstudios müssen am Ball bleiben und den Trends stets einen Schritt voraus sein, damit sie den Anschluss nicht verlieren.

Laut verschiedener Umfragen wird Fitness im Jahr 2020 mithilfe technologischer Innovationen weiter modernisiert. Das bedeutet Änderungen im Trainingsbereich, bei der Ernährung und bei der Technologie, die im Fitnessstudio oder in der Sporthalle eingesetzt wird. Schauen wir uns einige der Trends an, die künftig sehr wahrscheinlich aufkommen und die Branche dominieren werden.

NEUE TRAININGS-TRENDS:

  • Gruppen-Workouts für Fortgeschrittene
  • Yoga HIIT
  • Gesundheit und Nachhaltigkeit anstatt von schnellem Gewichtsverlust
  • Funktionelle Fitness- und Trainingeinheiten

NEUE ERNÄHRUNGSTRENDS:

  • Intuitives Essen
  • Funktionelle Getränke
  • Pflanzliche Ernährung

NEUE TECHNOLOGIETRENDS:

  • Fortschrittliche Fitness-Apps
  • Zunahme von Wearables
  • DNA-Untersuchungen

Gruppen-Workouts für Fortgeschrittene

Obwohl das Trainieren in kleinen, ergebnisorientierten Trainingsgruppen und Fitnesskursen kein neuer Trend ist, wird diese Art des Trainings auch im Jahr 2020 noch einen starken Aufwind spüren. Es sind die sozialen Aspekte des Gruppentrainings, die die Konsumenten ansprechen. Insbesondere Millennials und die Generation-Z-Fitness-Junkies lieben es, einer Gruppe anzugehören, die Training und körperliche Leistungen noch stärker fördert. Nicht zu unterschätzen ist zudem die zusätzliche Unterstützung und Motivation, welche die Teilnehmer in einer Gruppe erleben.

Mit einer Gruppe von Freunden zu trainieren ist nicht nur für dich selbst, sondern auch für viele andere sehr wirkungsvoll. Das gemeinsame Training baut natürliche Barrieren ab und bringt Menschen dazu, sich untereinander besser und sicherer zu fühlen. Für Inhaber von Fitnessstudios ist es daher ratsam, im Jahr 2020 Gruppentrainings zu fördern und auf diesen äußerst beliebten Trend aufzuspringen.

Yoga HIIT

Yoga und hochintensives Intervalltraining (HIIT)? Ganz genau! Vielschichtige Fitness-Kurse liegen schon seit einiger Zeit im Trend, man denke an Yogalates (Yoga und Pilates) oder Aqua Zumba. Es ist also an der Zeit, dass auch Yoga und HIIT kombiniert werden. Yoga HIIT ist, wie der Name schon sagt, eine Kombination aus schnellem Intervalltraining und dynamischen Yogaposen. Die Klassen enden oft mit einigen Dehnübungen im Ganzkörper-Yoga-Stil.

Es ermöglicht den Teilnehmern, das Beste aus beiden Welten zu genießen – hochintensive Kalorienverbrennung und gleichzeitig die Dehnung und Verlängerung der Muskeln. Diesen Trend sollten Inhaber von Fitnessstudios unbedingt in den Stundenplan ihres Fitnessstudios aufnehmen.

Gesundheit und Nachhaltigkeit statt schnell Abnehmen

Das neue Jahr setzt auf eine funktionalere und ganzheitlichere Betrachtung der Ernährung und lässt die „Herausforderungen der schnellen Gewichtsabnahme“ hinter sich. Im Jahr 2020 wird sich der Trend auf echte Nachhaltigkeit konzentrieren, begleitet von gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung. Zahlreiche Gewichtsreduzierungs-Pläne führen dazu, dass 80 % der Personen das verlorene Gewicht in kürzester Zeit wieder zunehmen.

Inhaber/innen von Fitnessstudios sollten sich darauf konzentrieren, einen nachhaltigeren und gesünderen Weg zur Gewichtsabnahme zu fördern, der es ihren Kunden ermöglicht, ihr Gewicht langfristig zu halten und fit zu bleiben.

Funktionelle Fitness und Training

In den letzten Jahren hat das Training in der Box die Fitnessbranche massiv beeinflusst. Die schnelle und effiziente Art und Weise, durch welche die Kursteilnehmer an Kraft zulegen und Kalorien verbrennen, hat die Beliebtheit dieser Art von Training enorm erhöht. Die meisten Leute sind gelangweilt von den immer gleichen Übungen und Wiederholungen im Fitnessstudio. Sie suchen nach etwas, das nicht nur ihre Kraft und Fitness, sondern auch ihre Flexibilität, ihr Gleichgewicht und ihre Koordination fördert.

Im Jahr 2020 wird der Fokus auf Bewegungen gerichtet, welche die Muskeln trainieren, die im Alltag am meisten beansprucht werden. Diese Art von Training hilft dem Körper, möglichst lange optimal zu funktionieren, besonders auch bei älteren Personen, denn dieser Trend bietet die besten Voraussetzungen für einen langfristigen, verletzungsfreien Gesundheits- und Fitnessplan. Durch die Berücksichtigung dieses Trends wird dein Fitnessstudio zweifellos ein größeres Publikum ansprechen, einschließlich älterer Menschen, für die dieser Trend gleichermaßen interessant ist.

Intuitives Essen und regenerative Fitness

Intuitives Essen wird auch als „Anti-Diät“ bezeichnet. Im Jahr 2020 wird die Diätkultur zweifellos einen Rückgang verzeichnen und die Menschen werden ihr Essen vielmehr genießen, anstatt Lebensmittel als „gut“ oder „schlecht“ zu betiteln. Neben dem intuitiven Essen werden sich die Leute auch der „regenerativen Fitness“ zuwenden.

Dabei geht es darum, sich weniger eingeschränkt zu ernähren und Problembereiche im Fitnessstudio gezielt anzugehen. Man wird sich eher mit spezifischen Problembereichen auseinandersetzen, als einem generellen Ganzkörpertraining zu folgen.

Funktionelle Getränke

Im neuen Jahr werden wir einen Trend bei funktionellen Getränken beobachten. Damit werden Getränke bezeichnet, die typischerweise dank Kräutern, Vitaminen, Nootropika, Aminosäuren oder zusätzlicher Rohkost einen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen aufweisen. Die Menschen möchten Lebensmittel konsumieren, die einen speziellen, verbesserten Vorteil bieten und beginnen, diese in einer noch gesünderen Form zu verwenden, wie zum Beispiel Kaffee mit Kurkumamilch oder Kollagenzusatz.

Pflanzliche Ernährung

In den vergangenen Jahren wurden den Verbrauchern zunehmend vegane oder vegetarische Alternativen angeboten, wobei sowohl die Gesundheit als auch die Erhaltung der Umwelt im Vordergrund standen. Jetzt gehen wir mit dem Begriff ‚pflanzlich‘ noch einen Schritt weiter. Dies sollte jedoch nicht als eine strikt pflanzliche Ernährungsform mit vollständigem Verzicht auf Fleisch verstanden werden, sondern eher als ein sanfter Anstoß, mehr Gemüse zu essen.

Fortschrittliche Fitness-Apps

Sowohl Apps als auch Wearables haben die Fitnessbranche in den letzten Jahren neu belebt, aber die Chancen stehen gut, dass wir bis anhin lediglich die Spitze des Eisbergs gesehen haben. Es wird noch viel auf uns zukommen und im Jahr 2020 werden durch spielerische Fitness-Apps und unterhaltsame Kurse neue Technologien genutzt, die das Benutzererlebnis steigern. Es erwarten uns Klassen mit Wearable Technology, VR-Technologie und Fun-Apps.

Dies dürfte für Inhaber von Fitnessstudios ein guter Zeitpunkt sein, ihre eigene innovative und personalisierte Fitness-App zu entwickeln und so ein breiteres Publikum anzusprechen.

Zunahme der Wearables

Auch wenn der Wearable-Trend kein Neuer ist, wird er uns voraussichtlich ins Jahr 2020 folgen. Es wird definitiv eine Zunahme der Wearable-Technologie wie Fitnesstracker, Smartwatches und Herzmonitore, die seit 2016 jedes Jahr unter den Top 3 Trends rangieren, erwartet.

Da immer mehr Unternehmen mit dem Konzept der Smart-Kleidung experimentieren, wird die Zahl der Wearables im Fitnessbereich weiter steigen. Im Jahr 2020 richtet sich der Markt für intelligente Fitnessbekleidung noch weiter auf die Allgemeinheit aus; bis 2023 wird der weltweite Markt für Smart-Fitnessbekleidung voraussichtlich 4,5 Milliarden Dollar erreichen.

DNA-Untersuchung

Mit dem Trend der regenerativen Fitness neigen die Menschen immer mehr dazu, ihre Trainingsroutine nach Problemzonen und Körpertyp zu spezifizieren. Dank den heutigen Entwicklungen können sie ihr Fitnessprogramm exakt auf ihre biologischen Voraussetzungen abstimmen. Jeder – vom Workout-Fanatiker bis hin zum Gelegenheitssportler – versucht, ein besseres Verständnis für seine genetische Veranlagung zu erlangen und herauszufinden, wie sie mit seiner Leistung und seinen Fähigkeiten zusammenhängt.

Die Trainingsroutine kann somit entsprechend der genetischen Veranlagung und Physiologie angepasst werden, um die gewünschten Bereiche effizienter und einfacher zu trainieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Bequemlichkeit ein weiter anhaltender Trend ist. Alle Fitnessstudio-Besucher und -Begeisterten wünschen sich Komfort. So ist es deine Aufgabe als Fitnessstudiobetreiber/in, sicherzustellen, dass dein Unternehmen den Kunden das bestmögliche Erlebnis unter einem Dach bietet und du diese neuen Fitness-Trends des Jahres 2020 in deinem Fitnessstudio einführst!