Es ist nie zu früh, dein Fitnessstudio auf das neue Jahr vorzubereiten

“Was man heute kann besorgen, das verschiebe nicht auf morgen”. In diesem Sinne, weißt du wahrscheinlich am besten, dass der beste Tag, um mit deiner Fitness-Reise zu beginnen, gestern war und der zweitbeste Tag ist heute. Und das gilt auch für dein Fitnessgeschäft. Warum mit der Vorbereitung deines Unternehmens auf die traditionell beste Saison für Fitnessstudios im neuen Jahr warten?

Jetzt, wo der Sommer vorbei ist, stehen die Festtage praktisch vor der Tür. Das mag beängstigend klingen, aber wenn du das Beste aus der Urlaubsstimmung für dein Fitnessstudio herausholen willst, ist jetzt der beste Zeitpunkt, damit zu beginnen. Denn mit den Feiertagen kommen auch andere Werbeaktionen wie der Black Friday. Wenn du der Konkurrenz einen Schritt voraus sein willst und deinen potenziellen Kunden die Möglichkeit geben willst, deine Marke kennenzulernen, musst du früh genug alles in die Wege leiten, damit du bestens vorbereitet bist.

Hol dir Feedback

Damit du der Start ins neue Jahr so glatt wie möglich verläuft, solltest du bereits damit anfangen deine Kunden nach ihrem Feedback zu fragen. Die wertvollen Anregungen und Meinungen deiner Kunden können dir dabei helfen das Kundenverhältnis zu stärken und somit auch deine Kunden länger zu binden. Denn zufriedene Kunden bleiben länger in deinem Studio.

nach der Meinung fragen
rawpixel.com – www.freepik.com

 

Was erwarten deine Kunden? Entspricht dein Angebot noch ihren Vorstellungen und Wünschen? Was und wie könntest du verbessern? Mit den kommenden niedrigeren Temperaturen sind Outdoor-Kurse vielleicht nicht mehr die erste Wahl, sondern wenn das Training im Studio nicht möglich sein sollte, könnte das Livestreaming deiner Kurse wieder mehr Nachfrage erhalten. Falls wir jedoch mildere Temperaturen haben, du in einem wärmeren Klima wohnst oder deine Nachfrage nach Outdoor-Kursen hoch ist, dann findest du hier eine Anleitung, um ein Outdoor-Fitnesskurs aufzubauen.

Nimm dir das Feedback deiner Kunden zu Herzen und versuche Dinge zu implementieren, die umsetzbar sind.

Ein bisschen “Normalität” in ungewissen Zeiten

Bedingt durch die Ereignisse der letzten Jahre liegt unser soziales Leben seit einiger Zeit weitgehend auf Eis, und die bevorstehenden Feiertage bieten vielleicht für einige die Gelegenheit, ihre Liebsten endlich wiederzusehen. Zwar ist es wichtig, körperlich gesund zu bleiben, aber auch soziale Kontakte zu knüpfen und Freunde zu finden, ist von großer Bedeutung – Untersuchungen zeigen, dass Einsamkeit die allgemeine psychische Gesundheit stark beeinträchtigt.

Während die Menschen also nach den Feiertagen ihre guten Vorsätze umsetzen und etwas für ihre Gesundheit tun wollen, kannst du jetzt damit beginnen, sie und ihre Liebsten in dein Fitnessstudio zu locken – oder in deine Fitness-App. Menschen, die gemeinsam trainieren, halten sich eher an ihre Ziele – was bedeutet, dass sie länger aktive Mitglieder deiner Fitness-Community sein werden.

Hast du schon über ein Empfehlungsprogramm, einen Familienpass oder sogar Mitgliedschaften für Paare nachgedacht? Oder wie wäre es, wenn du auf sozialen Plattformen für lustige Trainingskurse wirbst, um Freundschaften zu schließen? Dein Fitnessstudio kann eine Bereicherung für deine Gemeinschaft sein, indem es nicht nur zur Verbesserung der körperlichen, sondern auch der geistigen Gesundheit beiträgt.

Automatisiere deine Prozesse für einen reibungslosen Start ins neue Jahr

Es ist ein sehr gutes Zeichen, wenn deine Marketingbemühungen funktionieren und mehr Kunden dazu bewegt in deinem Fitnessunternehmen fit werden zu wollen! Ein “Nachteil” ist jedoch, dass je mehr Kunden in deine Einrichtung kommen, desto mehr Papierkram wirst du haben. Damit du ohne Probleme und vor allem Stress ins neue Jahr starten kannst, bietet es sich an, deine Prozesse zu automatisieren. Vielleicht ist es ja auch dein persönliches Weihnachtsgeschenk oder Vorsatz fürs neue Jahr dir dein Leben ein bisschen leichter zu machen?

Was auch immer es ist, was dich in der Entscheidung bestärkt, deine Prozesse zu optimieren, du wirst schnell die Vorteile sehen und die Automatisierung nicht mehr wegdenken wollen. Die Automatisierung deiner alltäglichen Prozesse gibt dir mehr Zeit für die Dinge, die dir wirklich wichtig sind – die Betreuung deiner Kunden und die Führung deines Geschäfts. Gut laufende Prozesse erleichtert nicht nur dir viele Dinge im Alltag, sondern machen auch deinen Kunden das Training ein Stück einfacher. Erfahre, wie andere Fitnessunternehmer Technik in ihren Alltag integrieren.

Hier findest du außerdem Wettbewerbsvorteile, die dir ein Fitnessstudio-Management-System bietet.

Hier gelangst du zu deiner kostenlosen Demo

Die Notwendigkeit hybrider Gesundheits- und Wohlfühl-Lösungen für hybride Arbeitsumgebungen

Während der Pandemie arbeiteten die meisten Deutschen von zu Hause aus.

Und die überwiegende Mehrheit der Beschäftigten möchte auch in Zukunft von zu Hause aus arbeiten.

Große Technologieunternehmen wie Zillow haben sogar ihre Unterstützung angekündigt, indem sie ihren Mitarbeitern weiterhin die Möglichkeit geben, aus der Ferne zu arbeiten, selbst wenn es nur in Teilzeit ist.

Hybrides Arbeiten fördert das Beste aus beiden Welten, indem es eine bessere Work-Life-Balance schafft.

Die Mitarbeiter können sich auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden konzentrieren und gleichzeitig von flexibleren Arbeitsmöglichkeiten profitieren.

Die Rolle der Technologie am Hybridarbeitsplatz

Der Einsatz von Technologie am Arbeitsplatz zur Unterstützung der Heimarbeit hat enorm zugenommen.

Und angesichts der Tatsache, dass 77 % der Beschäftigten in Heimarbeit über eine höhere Produktivität an ihrem Arbeitsplatz berichten, könnte dies durchaus unsere Zukunft sein.

Die Technologie sorgt nicht nur dafür, dass wir während des Arbeitstages in Verbindung bleiben, sondern kann auch dazu beitragen, dass Teams bei der Arbeit von zu Hause aus gesund bleiben.

Daher erfordert ein hybrider Arbeitsplatz auch eine hybride Gesundheits- und Wohlfühl-Lösung, auf die die Mitarbeiter zugreifen können – wann und wo auch immer.

Eine umfassende Softwarelösung für Gesundheit und Wellness kann dazu beitragen, die besonderen Herausforderungen zu bewältigen, die die Heimarbeit mit sich bringt – sowohl körperlich als auch geistig.

Die Frage ist, welche Vor- und Nachteile ein hybrides Arbeitsplatzmodell in einem sich rasch verändernden Klima hat.

Und wie können Arbeitgeber sicherstellen, dass ihre Teams in dieser neuen Arbeitslandschaft glücklich, gesund und produktiv bleiben?

Entdecke die 4 wichtigsten Gesundheits- und Wohlfühltrends im Jahr 2021!

Die Herausforderungen der Arbeit im Homeoffice

Die Arbeit von zu Hause aus hat zwar viele Vorteile, aber auch einige unvermeidliche Nachteile, die es zu bedenken gibt. Erfahre mehr darüber, wie du deinen Mitarbeitern helfen kannst, ihre Zeit effektiv zu nutzen, wenn sie von zu Hause aus arbeiten!

Körperliche Gesundheit

Eine Herausforderung, mit der die Arbeitnehmer derzeit konfrontiert sind, ist die Verschlechterung der körperlichen Gesundheit.

Durch Remote-Arbeiten hat die Zahl der provisorisch eingerichteten Homeoffices zugenommen, was die Mitarbeiter anfälliger für Verletzungen macht.

Unsere Laptop-, Maus- und Tastaturkonfiguration kann eine schlechte Haltung und Ausrichtung fördern, was zu unerwünschten Belastungen und Verspannungen der Gelenke führt.

Nach Angaben der Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention verursachen Verletzungen durch wiederholte Bewegungsabläufe (Muskelbelastung) in den USA jährlich Kosten in Höhe von etwa 20 Milliarden Dollar allein für die Entschädigung von Arbeitnehmern.

Und laut einer von Nuffield Health durchgeführten Untersuchung berichten sieben von zehn Mitarbeitern in Fernarbeit über eine Zunahme von Schmerzen und Beschwerden, obwohl sie sich zu Hause körperlich betätigen.

Die Arbeit an Heimarbeitsplätzen hat auch zu einem Anstieg der sitzenden Lebensweise um bis zu 28 % geführt, was in Verbindung mit schlechter Ergonomie eine noch größere Belastung für den Körper darstellen kann.

Psychische Gesundheit

Die psychische Gesundheit spielt bei Überlegungen zur Heimarbeit eine entscheidende Rolle.

Nach der Pandemie hat sich die psychische Gesundheit deutlich verschlechtert, unter anderem durch Einsamkeit, Unsicherheit und Angst vor der Zukunft und der Rückkehr an den Arbeitsplatz.

Eine von der Mental Health Foundation durchgeführte Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass 56 % der Menschen angaben, sie fühlten sich gestresster und ängstlicher im Hinblick auf die Arbeit als vor der Pandemie; bei den 18- bis 24-Jährigen waren es sogar 72 % und bei den 24- bis 35-Jährigen 64 %.

Wie Vitality berichtet, gibt es zunehmend Hinweise darauf, dass 50 % aller Heimarbeiter Angst vor der physischen Rückkehr an den Arbeitsplatz haben.

Die Erwartungen und Bedürfnisse haben sich nach der Pandemie grundlegend geändert.

Die Unternehmen müssen sich eindeutig auf ein umfassenderes Konzept für “gesundes, hybrides” Arbeiten umstellen, das Veränderungen in der Work-Life-Balance, körperliches und geistiges Wohlbefinden und flexibles Arbeiten umfasst.

Wie kann man also eine hybride Gesundheits- und Wohlfühl-Lösung in den hybriden Arbeitsplatz einbinden?

Und warum solltest du das tun?

Die Vorteile der Heimarbeit

Die Heimarbeit hat seit Beginn der Pandemie viele Vorteile gebracht, darunter eine höhere Produktivität und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Nach Angaben von Vitality waren 55 % der Heimarbeiter produktiver, wenn sie von zu Hause aus arbeiteten, und 44 % der Arbeitnehmer, die von zu Hause aus arbeiteten, fanden es einfacher, ihre psychische Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu kontrollieren.

Erstaunliche 85 % der Heimarbeiter gaben sogar an, dass die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter ein wichtiger Aspekt für ihre künftige berufliche Laufbahn sein würde.

Das Arbeiten in einer komfortableren Umgebung, frei vom täglichen Pendeln, hat die Qualität der Arbeit verbessert.

Flexibles Arbeiten verschafft den Beschäftigten auch mehr Zeit für ihr Wohlbefinden.

Die von Vitality veröffentlichten Daten von Britain’s Healthiest Workplace, der größten britischen Umfrage zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz, zeigen außerdem, dass der britischen Wirtschaft durch krankheitsbedingte Fehlzeiten am Arbeitsplatz jährlich fast 92 Milliarden Pfund verloren gehen.

Wenn Menschen sich wohlfühlen, erbringen sie oft bessere Leistungen am Arbeitsplatz, was einen gemeinsamen Wert für Arbeitnehmer, Unternehmen und die Gesellschaft schafft.

Wenn sich Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen, ist es für Unternehmen wahrscheinlicher, dass sie Talente an sich binden und ihre Produktivität und ihren Ruf verbessern.

Wie man ein hybrides Gesundheits- und Wohlfühlmodell an einem hybriden Arbeitsplatz einführt

Die Pandemie hat uns dazu gebracht, uns auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren – auf uns selbst und auf andere.

Die Einführung eines Wohlfühlprogramms für Mitarbeiter könnte deine Antwort sein!

Laut einer Studie verbessern Wohlfühlprogramme für Mitarbeiter langfristig das gesunde Verhalten der Mitarbeiter – sowohl körperlich als auch geistig.

Wie kommst du also dahin?

Softwareprogramme für die betriebliche Gesundheitsvorsorge bündeln die besten Tools für Gesundheit und Wohlbefinden in einem leicht zugänglichen Komplettpaket.

Sie wurden entwickelt, um eine gesündere Lebensweise von Mitarbeitern im Außendienst zu fördern, und machen es einfacher denn je, eine bessere Work-Life-Balance zu erreichen.

Technologie ist ein zentrales Element der hybriden Mitarbeiter-Wohlfühlprogramme – lies mehr über den aufkommenden Trend der tragbaren Fitnesstechnologie!

Untersuchungen der Harvard Business Review zeigen, dass betriebliche Gesundheitsprogramme die Mitarbeiterzufriedenheit steigern, Fehlzeiten reduzieren und die Produktivität erhöhen können.

Unternehmen, die in solche Strategien investieren, stärken nachweislich die Unternehmenskultur, fördern Vertrauen und Engagement und erzielen darüber hinaus erhebliche finanzielle Einsparungen.

Unsere digitale Plattform, auf die du rund um die Uhr über eine mobile App zugreifen kannst, bietet Workouts für zu Hause, Ernährungstracking, Meditationen, eine digitale Community und eine Vielzahl von Wohlfühlinhalten – alles auf Knopfdruck und verbunden über deine HR-Software.

Entdecke Virtuagym’s Unternehmenssoftware

Das Fazit

Ist der hybride Arbeitsplatz also ein Segen oder eine Last?

Wir wissen nicht, was die Zukunft für den Remote-Arbeitsplatz bereithält, aber es gibt genügend Beweise dafür, dass Remote-Arbeit eine weitaus gesündere und produktivere Möglichkeit für Unternehmen, Arbeitnehmer und die Gesellschaft darstellt.

Wir sollten auch unser eigenes Wohlergehen fördern!

Steigere deine Mitgliederbindung mit deiner personalisierten App

Die Gründung eines Fitnessstudios und der Aufbau einer erkennbaren Marke ist ein schwieriges Unterfangen. Aus diesem Grund ist es wichtig, mit einem System zu beginnen, das die einfachen Prozesse automatisieren kann, damit du dich auf das Wachstum deines Unternehmens und deiner Mitgliederbasis konzentrieren kannst.

Durch das Angebot benutzerfreundlicher und leicht zugänglicher Ressourcen und Informationen, wie z. B. Öffnungszeiten, einem Kursplan und Trainingsplänen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Mitglieder immer wieder in dein Fitnessstudio kommen. Die Einführung einer mobilen App macht deine Marke für die Mitglieder noch sichtbarer, und potenzielle Mitglieder sehen dich als eine wiedererkennbare und vertrauenswürdige Marke mit positiven Rezensionen und zufriedenen Kunden.

Die Entwicklung einer mobilen Anwendung mag wie eine gewaltige Aufgabe erscheinen, muss es aber nicht sein. Warum lässt du dich nicht von Experten bei der Entwicklung unterstützen?

Lass uns ansehen, wie es für dein Fitnessstudio funktionieren kann!

Das in Amsterdam ansässige reine Frauen-Fitnessstudio FemmeGym, das zwei großartigen Frauen, Halima & Valeria gehört, gibt es seit 2015. Sie hatten die Möglichkeit, ein Fitnessstudio zu übernehmen – also haben sie sich dafür entschieden! Die erste Aufgabe bestand darin, alle getrennten Programme zu ersetzen und eine Software zu finden, die die Mitgliedschaften des Fitnessstudios, die Abrechnung, die Terminplanung und vieles mehr verwalten konnte. Sie begannen mit der All-in-One-Lösung von Virtuagym und begannen sofort mit der Entwicklung ihrer personalisierten App. Jetzt, 5 Jahre später, haben sie eine treue Fangemeinde aufgebaut und rühmen sich einer 4,8-Sterne-Bewertung im App Store mit über 200 Bewertungen.

Der einfache Einrichtungsprozess bedeutete, dass Halima sich auf die Leitung ihres Fitnessstudios und den Kursunterricht konzentrieren konnte, während ihre Mitglieder den Kursplan der Gruppenkurse einsehen, Kurse buchen, ihre Übungen verfolgen und ihre Fortschritte in ihrer mobilen App verfolgen konnten. Fast jedes Mitglied (das ein Smartphone besitzt), nutzt die App. Laut Halima “weiß sie nicht, was sie ohne (die App) tun würde” – es ist sehr professionell und für ihre Mitglieder einfach FemmeGym zu finden. Zudem ist es toll, dass die App nur für sie gebrandet ist!
personalisierte App FemmeGym

Lass uns eine individuelle mobile App erstellen!

Halima hat es geschafft, in 5 einfachen Schritten zu beginnen:

  1. Sie stellte sicher, dass sie alle Anforderungen erfüllte – das bedeutet, dass Halimas Organisation eine juristische Person mit rechtsverbindlicher Vollmacht und einer öffentlich zugänglichen Website sein muss.
  2. Sie fand ihre D-U-N-S Nummer – dies ist eine einzigartige 9-stellige Nummer, die als Standard-Geschäftskennung verwendet wird.
  3. Sie hat eine Apple ID für ihr Unternehmen erstellt – dies wird bei der Anmeldung im nächsten Schritt empfohlen.
  4. Sie hat sich für das Apple Developer Programm angemeldet – die Überprüfung der Anmeldung kann bis zu 2 Wochen dauern.
  5. Sie fügte Virtuagym zu ihrem Entwickler-Account hinzu – sobald ihr Apple Developer Account aktiv war, lud sie Virtuagym ein, auf ihren Account zuzugreifen.

Nachdem Schritt 5 abgeschlossen war, wandte sie sich an das Support-Team von Virtuagym, und diese begannen sofort mit der Entwicklung ihrer App.

Während sie auf die Verifizierung ihres Entwicklerkontos wartete, war es möglich, mit dem kreativeren Teil der Erstellung einer individuellen App zu beginnen – dem Design! In den Systemeinstellungen ihres Virtuagym-Portals steht unter “Essenzielles” “Mobile App Design”. Halima konnte die Farbe der Kopfzeile, das App-Logo und die Farben der Kopfzeile und des Akzents ändern und sich dann zu einem etwas kräftigeren Design bewegen – dem benutzerdefinierten Startbildschirm. Sie wählte den Header-Hintergrund, das Hintergrundbild, die Kacheln, Symbole und den Anmeldebildschirm. Sie konnte jeden Aspekt der mobilen Anwendung an die Farben und das Branding ihres Fitnessstudios anpassen. Ihre Mitglieder sind in der Lage, FemmeGym im App Store sofort zu erkennen.

Teste hier, wie deine eigene individuelle App aussehen würde!

FemmeGym Bildschirm

Füge Funktionen hinzu, die deinen Mitgliedern gefallen werden!

Halimas maßgeschneiderte App enthält Funktionen wie die Community-Funktion, in der sie immer mit ihren Mitgliedern in Kontakt bleiben und die Loyalität der Mitglieder durch Herausforderungen fördern kann. Außerdem gibt es Übungs- und Fortschrittsverfolgung, Terminplanung und Online-Buchung und sogar eine Verbindung zu Wearables wie Google Fit oder Apple Health sowie eine direkte Verbindung zum NEO Health.

Um die neuen Funktionalitäten nicht zu verpassen, ist es wichtig, dass Halima ihren Apple Developer Account auf dem neuesten Stand hält. Sie kann sich einfach in ihren Apple Developer Account einloggen und alle ausstehenden Benachrichtigungen bezüglich der Lizenzvereinbarung, der Verlängerung ihrer Apple-Mitgliedschaft (die nur für 1 Jahr gültig ist, es sei denn, du wählst die automatische Verlängerung) oder der Vereinbarung über kostenpflichtige Programme einsehen und akzeptieren.

Warum sollten du deine eigene benutzerdefinierte App erstellen?

Wenn Mitglieder glücklich sind, bleiben sie auch bei dir. Aber Mitglieder glücklich zu halten, ist harte Arbeit. Wenn du das Leben deiner Mitglieder leichter machst, wird auch dein Leben leichter werden. Mit einem Ort, an dem du Kurse buchst, einen Terminplan abrufst oder auf Trainingspläne zugreifen kannst, sowie durch offene Kommunikationswegen beispielsweise durch Push-Benachrichtigungen, E-Mails und einer Community-Homepage bleiben deine Mitglieder auf dem Laufenden und bleiben auch in den kommenden Jahren weiterhin aktiv.

Die schnellstmögliche Inbetriebnahme deiner maßgeschneiderten App ist der einfachste Weg, um deine Mitglieder zu stärken und im Gegenzug die Mitgliederbindung, das Engagement und die Zufriedenheit deiner Mitglieder zu erhöhen. Die Markenbekanntheit wird zudem ebenfalls erhöht, wenn deine eigene App im App Store unter deinem App-Symbol sichtbar ist.

Virtuagym’s All-in-One Software bietet eine benutzerdefinierte mobile Anwendung, bietet aber auch eine Menge zusätzlicher Funktionen, die dir helfen können, dein Fitnessstudio zu betreiben. Teste es in deinem eigenen Virtuagym-Portal aus.

3 Tipps für das Training trotz eines zu vollen Fitnessstudios

Man kann kaum treten, lange Wartezeiten und man ist genervt. – Wir alle haben es schon einmal erlebt. Sei es auf einem Markt oder am Wochenende im Ikea.

Seitdem auch nun in Fitnessstudios gewisse Regelungen mit Zugangsbeschränkungen gelten, finden wir auch hier dieses Problem – ausgebuchte Studio- und Kurszeiten. Durch vorherige Anmeldung und beschränkte Kapazität, kann dies immer häufiger passieren. Doch was nun? Können deine Kunden nun nicht trainieren, weil alles bereits ausgebucht ist?

In diesem Blogpost findest du Möglichkeiten, wie du deinen Kunden das Training ermöglichen kannst, obwohl dein Studio eingeschränkte Kapazitäten hat.

Wir können bereits vorwegnehmen, dass in diesem Blogpost einfache Möglichkeiten, die du Vorort umsetzen kannst und wofür du nicht viel brauchst, angesprochen werden. Bist du gespannt? Dann lies weiter!

1. Tipp – Lege deine Kurse nach draußen

Wenn das Wetter mitspielt, kannst du darüber nachdenken Outdoor-Fitnesskurse anzubieten. Diese sind sehr wandelbar und bieten somit eine willkommene Abwechslung, da du sie jedes Mal etwas verändern kannst. Hier erfährst du, wie du eine Outdoor-Fitnessstation baust.

Natürlich könnte es im Sommer viel zu warm für ein anstrengendes HIIT Training im Freien sein, daher kannst du auch in Erwägung ziehen, dein Training dem Wetter entsprechend anzupassen! – Wie wäre es daher mit Aqua Kursen? Für Aqua-Kurse brauchst du nur ein Schwimmbad oder einen See in deiner Nähe und dann kannst du auch schon loslegen.

Training im Wasser
created by macrovector – freepik

 

Weitere Möglichkeiten für Trainingsangebote im Freien wären: 

  • Wanderangebote / Nordic Walking
  • Hula-Hoop Kurse
  • Bootcamp
  • Trimm-dich-Pfade
  • Klettern
  • Schwimmen

2. Tipp – Erweitere dein Kursangebot

Die Erweiterung deines Kursangebots geht direkt einher mit unserem ersten Tipp. Wie bereits erwähnt, kannst du dein Kursangebot verschieden erweitern. Diese Angebote sind vielleicht etwas gewagt und ausgefallen, aber je nachdem wie deine Kunden darauf reagieren und es annehmen, kannst du diese Angebote durchaus für die Sommermonate in dein Sortiment aufnehmen. Das Wetter ist schön und die Menschen wollen den Sommer und das Wetter genießen.

Des Weiteren kannst du, wenn du die Kapazität hast, die Kurse, die besonders schnell ausgebucht sind, öfter anbieten. Wenn also bspw. dein Zumba Kurs immer als erstes ausgebucht ist, kannst du den Kurs vielleicht 2x pro Tag anbieten? Somit gibst du all deinen Kunden die Möglichkeit an deinem Training teilzuhaben. (Natürlich kannst du auch darüber nachdenken, deinen Kurs zu filmen und als Online-Video oder Live-Kurs zur Verfügung zu stellen.)

Eine Umfrage unter deinen Kunden könnte dir den besten Einblick über ihr Empfinden, ihre Wünsche und Handlungsanregungen geben.

3. Biete extra Mitgliedschaften für Kunden an, die Außerhalb der Stoßzeiten trainieren

Eine weitere Möglichkeit wäre, deine Kurse auch außerhalb der Stoßzeiten anzubieten, wenn die Nachfrage danach hoch genug wäre. Um dies anzuregen, könntest du extra Mitgliedschaften für deine “schlechter besuchten Zeiten” anbieten. Dies bietet dir die Gelegenheit deine Kapazität voll auszunutzen und eventuell neue Kunden durch niedrigere Preise anzulocken.


Überfüllte Studios und ausgebuchte Kurse klingen am Anfang vielleicht verführerisch, führen aber im Endeffekt nur zu frustrierten und unzufriedenen Kunden. Es mag vielleicht positiv erscheinen, dass die Nachfrage nach deinem Studio hoch ist, aber kann negative Folgen haben, da das Trainingserlebnis eingeschränkt ist.

Deine Kunden haben so lange gewartet wieder zum Training in dein Studio zu kommen, sich mit den anderen Mitgliedern auszutauschen und natürlich auch mit ihrem Trainer ihre Fortschritte und weitere Vorgehensweise zu besprechen. Biete ihnen deshalb das bestmögliche Trainingserlebnis.

Technologie kann dir dabei helfen dein Training effizienter zu gestalten. Durch eine Planungs- und Check-in-Software kannst du deine Kunden in Gruppen einteilen und durch die App können deine Kunden außerdem sehen, wann der richtige Zeitpunkt ist, dein Studio zu besuchen und wann der Ansturm zu groß ist und sie lieber zu Hause bleiben sollten. Hier findest du Tipps für ein überfülltes Studio

Viel Glück und vergiss nicht: Die Zufriedenheit deiner Mitglieder ist entscheidend für dein Unternehmen!

5 Tipps, wie du das Sommerloch in deinem Studio vermeidest

Nach einem aufreibenden Jahr kehrt wieder etwas Normalität ein. Sommerurlaube ab in die Ferne, Open-Air-Festivals und lange Nächte in der Lieblingsbar sind ab diesem Jahr endlich wieder möglich.

Selbst mit Einschränkungen heißt das nicht, dass deine Mitglieder ihren Sommerurlaub bei dir im Studio verbringen werden – Dafür musst du ganz allein Sorgen.

Doch wie machst du das, fragst du dich nun? Hier findest du 5 einfache Möglichkeiten, um deine Mitglieder auch in dem sogenannten Sommerloch bei Laune zu halten.

1. Outdoor-Training

Die erste und wohl offensichtlichste Möglichkeit, deine Mitglieder mit Spaß zum Sport zu motivieren, ist das Training im Freien. Jeder könnte sich bei hohen Temperaturen und einer immer noch angespannten Lage etwas Schöneres vorstellen, als auf engem Raum mit vielen schwitzenden Mitgliedern zu sporteln.

Daher ist das Outdoor-Training die perfekte Möglichkeit, um deine Mitglieder heraus an die frische Luft zu locken, dies aber gleichzeitig mit einer knackigen Sporteinheit zu kombinieren.

Auch Laufgruppen bieten sich dafür hervorragend an. Der Mindestabstand von 1,5 Metern kann ideal eingehalten werden und die Frischluft gibt es gratis dazu. Quasi eine Win-win-Situation für jeden.

2. Online-Training per Video

Warum der Ausbau deines Online-Geschäfts wichtiger ist denn je, muss dir wahrscheinlich nicht mehr erzählt werden. Dies solltest du nun zur Genüge gehört haben. Jedoch ist das Online-Training per Zoom, YouTube oder einfach durch deine personalisierte Virtuagym-App, insbesondere in der Sommerzeit enorm hilfreich. Deine Mitglieder haben so keine Ausreden mehr und können von jedem beliebigen Ort aus trainieren. Somit nehmen sie ihr Fitnessstudio einfach mit in den Urlaub, auch wenn dieser eventuell nur auf einem Campingplatz innerhalb Deutschlands stattfinden sollte (auch eine gute Möglichkeit, um neue Ecken im eigenen Land zu entdecken).

3. “Schlank für den Sommer”-Programm

Insbesondere dieses Jahr stand der Sommer gefühlt so schnell wie noch nie vor der Tür. Urlaube innerhalb Europas sind nun doch, wenn auch nur eingeschränkt, möglich.

Deine Mitglieder wollen nun wahrscheinlich verzweifelt ihre extra Pfunde loswerden, um ihren trainierten Körper voller Stolz am Strand präsentieren zu können? Dann biete deinen Mitgliedern doch ein gezieltes Programm an, welches ihnen für einen kurzen Zeitraum ein straffes Trainingsprogramm bietet.

Du könntest beispielsweise ein „Schlank für den Sommer“-Programm (der Name bleibt dir natürlich überlassen) über einen 4-wöchigen Zeitraum anbieten. Dabei kannst du, je nach genutztem Medium, bestimmte Workouts zusammenstellen, welche sich an jedem Tag auf andere Muskelgruppe fokussieren.

Dieser zusammengestellte Plan ist quasi wie eine „Verabredung“ für deine Mitglieder und motiviert sie so zum Durchhalten.

4. Sommerliche Content-Strategie

Hast du deine sozialen Medien, wie Facebook und Instagram, seit der Wiedereröffnung etwas aus den Augen verloren? Dann passe auf, dass deine Mitglieder dich nun nicht über den Sommer aus den Augen verlieren.

Eine angepasste Content-Strategie ist das A und O, wenn es darum geht, in den Köpfen deiner Mitglieder präsent zu bleiben. Jeder hat seine eigene Herangehensweise, wenn es um die Inhalte in den sozialen Medien geht.

Ob du deine Mitglieder mit fesselnden Instagram Stories, hilfreichen Tipps oder motivierenden Zitaten bei Laune hältst, bleibt dir überlassen. Hauptsache deine Kanäle werden regelmäßig bespielt und bieten deinen Mitgliedern einen Mehrwert. Kreativität und Authentizität sind dabei die Stichworte.

5. Gewinnspiele und Preise

Gerade im Sommer sind Gewinnspiele eine super Idee, um die Aufmerksamkeit auf dich und dein Studio zu ziehen. Du kannst zum Beispiel eine Burpee-, Liegestütze-, oder Klimmzug-Challenge ins Leben rufen und deine Mitglieder mit einem entsprechenden Preis belohnen.

Der Preis kann ganz klein sein und lediglich einen Proteinshake in deinem Studio enthalten (dafür müssen deine Mitglieder wohl oder übel dein Studio besuchen), oder sogar eine kostenlose Mitgliedschaft für einen von dir bestimmten Zeitraum für Neukunden, beinhalten.

Lasse deiner Kreativität einfach freien Lauf und du wirst sehen, dass du selbst im Sommer noch immer ganz oben mitspielen kannst.

Worauf wartest du also noch? Setze diese Tipps direkt um und genieße deinen Sommer auf Balkonien (oder aber im benachbarten Ausland).

Herausforderungen bei der Gründung eines Fitnessunternehmens (und wie man sie löst)

Ein Unternehmen zu besitzen ist nicht so einfach, wie viele vielleicht denken. Wenn du ein neues Unternehmen eröffnest, wirst du wahrscheinlich mit einigen Herausforderungen konfrontiert werden, die dich entmutigen, dich verletzlich fühlen lassen, deine Entscheidungen überdenken und dir das Gefühl geben, dass du aufgeben möchtest.

Das werden wir aber nicht zulassen! In diesem Artikel werden wir besprechen, wie man ein Unternehmen erfolgreich führen kann, indem man die größten Herausforderungen in Möglichkeiten für Wachstum und Erfolg verwandelt.

3 Grundlagen für ein erfolgreiches Fitnessgeschäft

Wenn du dich entscheidest, dein eigenes Fitnessgeschäft zu führen, braucht es viel Mut und Leidenschaft, um alles in Bewegung zu setzen. Wir haben drei Dinge zusammengefasst, die du nicht vergessen darfst, wenn du dich in dein neues Unternehmen stürzt.

Du musst lieben, was du tust

Da du die meiste Zeit mit deinen eigenen Gedanken verbringen wirst, wird es schwer sein, dich ständig zu motivieren, wenn du nicht liebst, was du tust, dich nicht leidenschaftlich fühlst oder nicht 100 % gibst.

Lass dein Geld hart für dich arbeiten

Wenn du dein eigenes Studio eröffnest, musst du investieren und deine Finanzen richtig verwalten. Dabei geht es nicht nur um die Vorabausgaben für die Einrichtung, sondern auch um Geld, das für die Gewinnung neuer Mitglieder, das Anbieten des besten Erlebnisses für jedes Mitglied und die Sicherstellung, dass deine Fitnessgeräte für die Kunden akzeptabel sind, ausgegeben wird.

Bitte um Hilfe und akzeptiere Hilfe

Zu guter Letzt musst du irgendwann in deinem Leben um Hilfe bitten und sie annehmen. Wenn du das Glück hast, jemanden zu treffen, der mehr Erfahrung hat als du, entweder in der Branche oder außerhalb der Branche, mach einen Schritt und geh auf diese Person zu.

Lass uns nun auf die häufigsten Herausforderungen eingehen, denen du als Fitnessstudiobesitzer oder Personal Trainer gegenüberstehst, wenn du ein Fitnessgeschäft gründest.

Womit haben Fitnessstudiobesitzer zu kämpfen?

Fitnessstudiobesitzer (und Manager) werden mit einer Menge Herausforderungen konfrontiert. Die häufigsten sind die Instandhaltung der Einrichtung, die Mitgliederbindung, die Sicherung der Einnahmen und die Verwaltung des Personals. Wenn du den Blick weiter schärfst, wirst du feststellen, dass es noch andere kleine Aufgaben gibt, die oft unter dem Radar fliegen. Dazu zählen zum Beispiel die Rechnungsstellung, das Ausfüllen der jährlichen Steuererklärung und vieles mehr.

Auf die Frage, womit Fitnessstudiobesitzer zu kämpfen haben, lautet die Antwort ganz klar… nun ja, eine Menge.

Wenn du jeden Aspekt der Gründung eines Fitnessstudios aufteilst, kannst du die Dinge nach und nach angehen und die Arbeit nachhaltig verteilen. Die meisten Probleme, die Fitnessstudios haben, drehen sich um einen Mangel an Planung in Bezug auf Betriebswirtschaft, Marketing und Verwaltung von Mitgliedern und Mitarbeitern.

Während Multitasking bei der Gründung eines Fitnessunternehmens eine Selbstverständlichkeit ist, ist die Aufteilung der Aufgaben unerlässlich, um die Herausforderungen bei der Eröffnung eines neuen Unternehmens zu meistern.

Stelle sicher, dass du eine gute Marketingstrategie hast und wende dich an diejenigen, die einen Kopf fürs Geschäft haben, um sicherzustellen, dass du ein profitables Geschäftsmodell für ein Fitnessstudio einrichtest, das sowohl jetzt als auch in der Zukunft funktioniert.

Gründung eines Fitnessunternehmens: Die Bekanntheit deines Fitnessstudios oder deiner Dienstleistung

Du hast also den perfekten Standort für die Gründung deines Fitnessstudios gefunden und hast eine Menge kreativer Ideen für deinen Businessplan. Du hast sogar schon eine Marketingstrategie und fragst dich nun, wie du Kunden für dein Geschäft gewinnen kannst.

Lösung

Eines der besten Dinge, die du tun kannst, um dich organisch zu vermarkten, ist, in deiner lokalen Umgebung zu beginnen und einen Nischenmarkt auszuwählen, in dem du werben kannst. Mach dich mit dem hyperfokussierten Marketing vertraut. Dies ist eine bestimmte Form des Marketings, bei der du dich auf einen einzigen Bereich spezialisieren musst, in dem du erfolgreich sein willst.

Wenn du zum Beispiel gerne läufst, erzählst du den Leuten nicht von deinem 12-wöchigen Krafttrainingsprogramm. Erzähle ihnen stattdessen von einer Laufgruppe. Binde sie ein, indem du aufregende neue Laufherausforderungen anbietest, und belohne ihre Leistungen innerhalb deiner Gemeinschaft.

Wenn Dehnen deine Stärke ist, erzähle potenziellen Mitgliedern von einer 10-minütigen morgendlichen Dehnungsstunde, die du unterrichten wirst. Teile ihnen mit, warum es wichtig für ihr Wohlbefinden ist und fordere sie auf, an einem 30-tägigen Dehnungsprogramm teilzunehmen.

Zeige spezifische Probleme im Fitnessbereich auf und bestimme, ob deine Fähigkeiten die Lücke überbrücken können. Mit hyperfokussiertem Marketing gehst du vielleicht ein paar Wege, bevor du deinen Weg findest, aber es wird sich lohnen, weil dein Angebot vergleichsweise einzigartig sein wird.

Sei ganz einfach spezifisch und sprich über etwas, das dir wirklich am Herzen liegt. Wenn du mit Leidenschaft bei der Sache bist, wirst du viel überzeugender sein als jede extravagante Marketingstrategie.

Das richtige Geschäftsmodell finden

Eines der Probleme in der Fitnessstudio-Branche ist die Vielzahl der Geschäftsmodelle die es gibt. Wie wählst du das richtige Geschäftsmodell für dein Fitnessstudio, dein Studio oder deinen Personal Training Service?

Als Ausgangspunkt solltest du die Kernwerte deines Unternehmens und deine Alleinstellungsmerkmale definieren. Handelt es sich bei deinem Angebot um ein Budget-, ein Mittelklasse- oder ein Luxusangebot? Was ist deine Zielgruppe? All dies spielt bei der Entwicklung eines Geschäftsmodells eine Rolle.

Wir haben in unseren Blogs bereits Geschäftsmodelle für Personal Trainer besprochen, aber was ist mit Fitnessstudiobesitzern? Die Analyse der Vor- und Nachteile der Gründung eines Fitnessunternehmens in der aktuellen Situation ist ein offensichtlicher Punkt, den man berücksichtigen sollte.

Die Corona-Krise ist noch nicht komplett überwunden, daher ist es am besten (und sichersten), wenn du eine langfristige Strategie vorbereitest, die es deinem Fitnessstudio ermöglicht, alle Umstände zu überleben. Das ist richtig; wir sprechen hier von einem Hybrid-Modell.

Lösung

Eine Software zur Verwaltung von Fitnessstudios, mit der du deine Workouts digitalisieren kannst, ist heutzutage ein Muss. Du reduzierst damit die manuelle Arbeit und kannst dein Geschäft sowohl online als auch offline einfacher verwalten.

Viele Fitnessunternehmen erforschen die Option eines Hybridmodells – sogar beliebte Fitnessstudios, die in der Vergangenheit strikt auf den stationären Betrieb ausgerichtet waren.

Aber was bedeutet ein hybrides Geschäftsmodell? Kurz gesagt bedeutet es, dass du ein Training an einem physischen Standort mit einer Online-Coaching-Funktion kombinieren kannst, die es dir ermöglicht, dein Geschäft am Leben zu erhalten, falls die Pandemie wieder zuschlägt und du die Gesundheitsvorschriften einhalten musst.

Um mehr über das Thema zu erfahren, entdecke unsere maßgeschneiderte Software zur Implementierung eines hybriden Geschäftsmodells für dein Fitnessstudio.

Passe deine Geschäftsmodelle an die neue Situation an
Designed by ijeab / Freepik

Wie viel solltest du in Marketing investieren?

Womit haben Fitnessstudiobesitzer zu kämpfen? Abgesehen von den oben genannten Punkten ist die Zuteilung von Budget für verschiedene Bereiche des Unternehmens ein Kernproblem, mit dem Fitnessstudiobesitzer konfrontiert sind.

Fragst du dich, wie du mit einem begrenzten Budget effektiv vermarkten und Kunden rekrutieren kannst? Oder kämpfst du damit, mit all den kostenlosen Fitnessinhalten auf dem Markt zu konkurrieren, während du gleichzeitig Kunden davon überzeugst, sich für dein Programm zu entscheiden?

Wir haben bereits besprochen, dass die Hyperfokussierung der beste Weg ist, um sicherzustellen, dass die Gemeinschaft, die dir am nächsten steht, dein größter Unterstützer ist. Aber wie kannst du mit deinen Finanzen umgehen, um sicherzustellen, dass du die richtigen Kunden erreichst?

Lösung

Wenn es darum geht, neue Kunden für dein Fitnessstudio zu rekrutieren, ist das Einrichten eines Verkaufstrichters ein Muss. Damit kannst du ein weites Netz aussuchen und deine Marketingbemühungen auf kleine Segmente von Personen beschränken, die durch den unteren Teil des Trichters fallen. Es ist eine geld- und zeitsparende Methode, die alle Unternehmen nutzen, um Kunden zu gewinnen.

Geld in die richtigen Bereiche deines Unternehmens zu investieren, wird ein Kampf zwischen Vertrieb, Ressourcen, Marketing und mehr sein. Aber eine einfache Möglichkeit, dies zu bewältigen, ist der Einsatz einer Fitnessstudio-Management-Software, die dir zeigt, worauf du deine Bemühungen konzentrieren solltest.

Wenn es um die Mitgliederbindung geht, nimmt man zum Beispiel einen Retention Planner. Dies ist eine Softwarefunktion, mit der du deine gefährdeten Mitglieder leicht identifizieren und schnell mit persönlicher Ansprache handeln kannst, um die Abwanderung zu reduzieren und deine monatlichen Einnahmen zu sichern.

Bonus: Die Vor- und Nachteile des Besitzes eines Franchise-Fitnessstudios

Ein Franchise-Fitnessstudiobesitzer zu sein, bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich – und diese sind nicht weniger komplex als die Probleme, mit denen Fitnessstudiobesitzer konfrontiert werden.

Zunächst einmal, was ist ein Fitness-Franchise und wie unterscheidet es sich von normalen Fitnessstudios?

Ein Franchise ist eine Lizenz, die jemand erwirbt und die ihm den Zugang zu geschütztem Wissen, Verfahren und Marken eines Unternehmens ermöglicht. Der Käufer (auch als Franchisenehmer bekannt) kann dann ein Produkt oder eine Dienstleistung unter dem Namen des Unternehmens verkaufen. Dies bringt einige Vorteile mit sich, unter anderem, dass der Franchise-Geber, also das größere Unternehmen, alle Gründungskosten und jährlichen Lizenzgebühren übernimmt.

Die meisten Fast-Food-Unternehmen haben das Franchisemodell perfektioniert, wie z.B. McDonald’s, Subway und KFC.

Wenn es darum geht, womit Fitnessstudiobesitzer zu kämpfen haben, wenn sie ein Franchise-Fitnessstudio eröffnen, steht die Freiheit an erster Stelle. Du wirst ein festes Regelwerk haben, das du befolgen musst, um einen einheitlichen Service zu gewährleisten, und du wirst anderen Leuten Bericht erstatten. Du hast eine Idee für das Fitnessstudio, das du leitest? Wenn nicht die gesamte Fitnessstudio-Kette diese umsetzt, kannst du das auch nicht.

Es gibt eindeutige Vor- und Nachteile, ein Franchise-Fitnessstudio zu besitzen, aber es lohnt sich, deine Wünsche und Bedürfnisse zu prüfen, bevor du dich auf diese Reise begibst. Auf der einen Seite wird dir Arbeit abgenommen – Du musst lediglich den Betrieb aufrechterhalten. Andererseits kann es aber auch einschränkend sein, wenn du große Pläne für die Eröffnung deines Fitnessstudios hast.


Wie du also siehst, haben die Gründung deines eigenen Fitnessstudios sowie eines Franchise-Studios ihre Vor-und Nachteile. Es liegt nun an dir herauszufinden, was am besten zu dir passt – Viel Glück!

Finanzplanung für ein erfolgreiches Personal Training Business

Die Gründung eines Personal Training-Geschäfts erfordert mehr als nur Wissen über Fitness. Du musst dir natürlich auch Gedanken über Finanzen und Management machen. Es ist an der Zeit, zu kalkulieren und deine Kosten und Preise zu berechnen, um den möglichen Gewinn abzuschätzen und ein strukturiertes und effizientes Geschäft zu starten. Das Letzte, was du willst, ist, aufgrund einer schlechten Budgetplanung deine Träume zu zerstören!

Wenn du als angestellter Personal Trainer arbeitest, werden deine Finanzen natürlich relativ strukturiert sein. Du hast feste Tarife und bekommst ein regelmäßiges Gehalt als Personal Trainer, was dir hilft, finanziell abgesichert zu sein.

Als freiberuflicher Personal Trainer ist dies jedoch etwas, mit dem du vorsichtiger sein musst. Deshalb wird in diesem Blogbeitrag auf die wesentlichen Elemente der Finanzplanung eingegangen und wie du dein Personal Training Business finanzieren kannst. Es ist unerlässlich, eine solide Finanzstrategie für dein Personal Training Business zu haben.

Wie viel verdienst du als Personal Trainer?

Eine wichtige Frage ist: “Wie viel sollte man für eine Personal-Training-Sitzung berechnen?” Die Antwort lautet: Es kommt darauf an. Die Preise variieren immens. Es ist möglich, dass ein Kunde bereit ist, bis zu 200 Euro für eine Personal-Training-Sitzung zu bezahlen. Auf der anderen Seite werden andere nicht mehr als 30 Euro ausgeben wollen.

Wichtig ist, dass du deinen Standort und die Menschen, die dort leben, kennst: Sie sind deine unmittelbare Zielgruppe, also suche nach Möglichkeiten, sie anzusprechen. Wenn du zum Beispiel einen Premium-Service in einer Universitätsstadt startest, wird dein potenzielles Zielpublikum begrenzt sein. Es ist wichtig, dies für deine Finanzierung als Personal Trainer zu berücksichtigen.

Es ist verständlich, dass ein erfahrener Trainer viel mehr kosten wird als ein Trainer, der gerade erst angefangen hat. Als Personal Trainer, der in einem Fitnessstudio in Deutschland angestellt ist, wird dein Jahresgehalt zwischen 16.000 und 36.000 € liegen. Als unabhängiger Unternehmer kannst du im Durchschnitt mehr verdienen – aber auf Kosten eines höheren finanziellen Risikos.

Sowohl bei selbstständigen als auch bei angestellten Personal Trainern können die Jahresgehälter und -sätze je nach Spezialisierung, Erfahrung, Alter, Bundesland (in Deutschland) und Ausbildung deutlich höher ausfallen – in manchen Fällen sogar 6-stellig.

Entdecke erprobte Geschäftsmodelle für Personal Trainer, die zu einem finanziell soliden Personal Training Business führen.

Anfangsinvestition und Betriebskosten

Bevor du irgendein Geschäft startest, solltest du die Anfangsinvestition bedenken. Wenn du als Personal Trainer deine Finanzen in die Hand nimmst, musst du dir als Erstes darüber im Klaren sein, dass eine bestimmte Zertifizierung erforderlich ist. Daher müssen diese obligatorischen Kosten in der Kostenstruktur eingeplant werden.

Wenn du kein Fitnessstudio hast, das dafür bezahlt, musst du diese Kosten in deiner Finanzplanung einkalkulieren, egal ob du freiberuflich oder angestellt bist. Eine Personal-Training-Zertifizierung ist keine billige Angelegenheit, denn sie wird dich einen unteren vierstelligen Betrag kosten.

Es kann sein, dass es weitere Kosten für den Anfang gibt, die du nicht einkalkuliert hast. Vor allem, wenn du selbstständig arbeitest, können zusätzliche Ausrüstungskosten wie Seile und Kettlebells ins Spiel kommen, aber auch elektronische Geräte wie ein richtiger Laptop oder Tracker (wenn du sie nicht besitzt oder nicht deine eigenen Geräte verwenden möchtest) sowie Personal Training Software.

Und vergiss das Marketing nicht: die Kosten für Arbeitskleidung, Grafikdesign, Website, vielleicht sogar Werbung in den sozialen Medien. Stelle sicher, dass du all diese Kosten in deinem Finanzplan berücksichtigst, wenn sie anfallen, bevor du anfängst.

Starte stark mit unseren Tipps für eine großartige Website für dein Personal Training Business.

Um dein Geschäft erfolgreich zu betreiben, wirst du wiederkehrende Betriebskosten haben. Wenn du selbstständig arbeitest, wirst du eine Gebühr an die Fitnessstudios zahlen müssen, in denen du arbeitest, oder du musst deinen eigenen Raum mieten. Für angestellte Trainer sollte die Miete kein Thema sein. Andere Kosten sind unter anderem Schreibwaren, Buchhaltung, Reisekosten, Marketing und Versicherungskosten.

Was deine Versicherung angeht, ist Sicherheit immer die höchste Priorität. Stelle sicher, dass du richtig versichert bist, um ein nachhaltiges und solides Geschäft aufzubauen. Die Kosten hängen immer davon ab, wie du dein Fitnessgeschäft aufbaust und sollten in deiner Finanzstrategie berücksichtigt werden.

Wie viel solltest du für eine Personal-Training-Session verlangen?

Du kennst bereits die Höhe der notwendigen Einrichtungskosten und das Geld, das du im Laufe deines ersten Jahres benötigst. Sobald du also ein klares Bild von der Größe deiner Investition hast, ist es an der Zeit, über die Preisstrategie nachzudenken. Da wir aber alle anderen Kosten noch nicht berücksichtigt haben, musst du diese mit einbeziehen, bevor du versuchst, den richtigen Preis zu finden.

Vergiss nicht, die Steuern zu berücksichtigen. Die Steuern hängen von dem Land ab, in dem du arbeitest. Wenn du vergisst, die Steuern in deine Planung einzubeziehen, werden deine persönlichen Ersparnisse kleiner sein und das neue Auto oder der Traumurlaub werden weit, weit weg sein. Aber wie du im Berechnungstool sehen kannst, ist es gar nicht so schwer, den Überblick über die fällige Höhe der Steuern zu behalten. Nebenbei bemerkt: Sich um die Steuer zu kümmern, ist auch eine Zeitinvestition, aber notwendig für eine gute Finanzplanung.

Motivierte Kunden bleiben länger bei ihrem Personal Trainer – lerne die richtigen Tools und Strategien kennen, um die Kundenmotivation zu steigern.

Persönliche Ausgaben

Berücksichtige auch, dass du deinen persönlichen Bedarf, wie Lebenshaltungskosten und persönliche Schulden, abschätzen musst. Wenn du Personal Training als Nebenjob betreibst, solltest du dein reguläres Gehalt einkalkulieren. Du kannst nicht in einem Fitnessstudio leben und auch keine Hanteln essen. Berücksichtige also deine Miete, Geld für Essen, Unterhaltung und so weiter.

Falls du außerdem einen Kredit aufgenommen hast, deine Ausrüstung finanziert hast oder planst, deine persönlichen Schulden in diesem Jahr zu tilgen: Lass diese Kosten nicht außen vor. Als Unternehmer strebst du nicht nur danach, kostendeckend zu arbeiten. Du willst auch genug Geld verdienen, um ein paar persönliche Ersparnisse zu haben und nicht nur in den schwarzen Zahlen zu arbeiten. Berücksichtige also diese Extras.

Gut, jetzt, wo du die Gesamtkosten berechnet und deine persönlichen Ersparnisse geschätzt hast, weißt du, wie viel du verdienen musst.

Lass uns zunächst über den Preis für eine Trainingseinheit nachdenken. Welcher Preis passt zu deiner Erfahrung und deinem Service und was ist erschwinglich für den Kundenstamm, den du ansprechen möchtest? Vergiss nicht, die Steuern pro Sitzung zu berechnen und zu deinem Preis hinzuzufügen. Danach kannst du berechnen, wie viele bezahlte Personal-Training-Sitzungen du pro Jahr durchführen musst, um deine Ziele zu erreichen.

Balanciere deine Arbeit

Die Kosten für die Sitzungen und die Anzahl der Sitzungen pro Jahr geben dir Aufschluss über die Anzahl der Kunden, die du für die finanzielle Sicherheit als Personal Trainer gewinnen musst. Niemand außer dir weiß, wie viel Zeit und Energie du wirklich hast. Und das ist niemandes Entscheidung außer deiner eigenen. Ob du es ruhig angehen lassen willst oder aufs Ganze gehst, überlege dir vorher, wie viel du in dein Personal Training Geschäft stecken kannst.

Mit weniger Kunden kannst du vielleicht bessere Qualität zu einem höheren Preis anbieten, während du mit mehr Kunden mehr Möglichkeiten hast, den Cashflow am Laufen zu halten. Denke auch darüber nach, wie viel Zeit du in jeden Kunden investieren möchtest. Um die richtige Anzahl von Kunden für deine Preisgestaltung zu finden, musst du einige andere Variablen bestimmen. All diese Dinge sind Teil der Finanzstrategie, die du bestimmen musst.

Wenn du weißt, wie viele Urlaubswochen du pro Jahr haben möchtest und wie oft du deine Kunden im Durchschnitt trainieren möchtest, ist es einfach, die Anzahl der benötigten Kunden zu bestimmen. Dies gibt dir eine Basis, um deinen Tarif zu bestimmen, der letztendlich das Gehalt bestimmt, das du dir als Personal Trainer zahlst.

Wenn du dir vor Augen hältst, was du persönlich davon erwartest, wie viel am Ende übrig bleibt und wie viele Klienten du trainieren kannst, wirst du mehr oder weniger eine Vorstellung davon bekommen, was du brauchst, um diese Kosten zu decken. Zur Orientierung: Die meisten unabhängigen Trainer berechnen einen Stundensatz von 50 bis 100 Euro pro Stunde, abhängig von ihrer Qualifikation, dem Ort der Sitzungen und der Anzahl der gesamten Sitzungen.

Eine gute Management-Software für dein Personal-Training-Geschäft spart dir nicht nur Zeit, sondern hilft dir auch, deine Finanzen in Ordnung zu halten.

Abschluss der Finanzplanung

Alles in allem gibt es eine Menge Kosten, mit denen du umgehen musst. Seien es die Kosten für dein persönliches Leben oder deine Betriebskosten und das Startkapital. Wenn du eine realistische Einschätzung dieser Kosten vorgenommen hast, kannst du einen Preis für deine persönlichen Trainingseinheiten festlegen.

Entscheide auch selbst, wie viele Wochen du arbeiten und wie oft du deine Kunden trainieren willst. Denke über Preisstrukturen, Pauschalangebote und Zusatzleistungen nach, die du anbieten könntest. Letztendlich ist eine gute Work-Life-Balance wichtig, um langfristig durchzuhalten, aber sie bestimmt auch teilweise dein Einkommen und deine finanzielle Sicherheit.

Die Rolle von Fitness in der Post-COVID-Ära und präventiver Gesundheitsvorsorge

Das Fitness ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Lebensstils ist, wissen wir. Die weltweite Pandemie hat uns jedoch gezeigt, dass ein gesunder Lebensstil wichtiger als je zuvor ist – nicht nur, um zu verhindern, dass unser Leben völlig sesshaft wird, sondern auch, um unsere geistige Gesundheit durch Quarantäne und Lockdown zu schützen. Während die Impfkampagnen weltweit an Fahrt gewinnen und das Leben langsam wieder zur Normalität zurückkehrt, bleibt die Bedeutung von körperlicher Aktivität jedoch weiterhin im Vordergrund.

Der Einsatz von körperlicher Aktivität zur Heilung von Verletzungen ist ein seit langem akzeptiertes Konzept in der Physiotherapie. Aber wie kann Fitness bei der Gesundheitsvorsorge eine Rolle spielen? Wie können Fitnessunternehmer das zunehmende Bedürfnis nach körperlicher Aktivität befriedigen, nicht nur für ästhetische Zwecke, sondern für eine bessere zukünftige geistige und körperliche Gesundheit? Wie kann die Fitnessbranche aus den Erfahrungen der Pandemie wachsen und sich von Gesundheitsclubs zu Gesundheitszentren entwickeln?

Fitness – nicht nur zu ästhetischen Zwecken

Bei Fitness geht es schon lange nicht mehr nur darum schwere Gewichte zu stemmen und völlig durchtrainiert zu sein. Gerade durch die Pandemie suchen Menschen, die nicht die typischen Fitnessstudiogänger sind, nach Möglichkeiten gesund zu werden und zu bleiben. Online-Fitness hat diesen gesundheitsbewussten, aber fitnessstudioscheuen Menschen mit einer Vielzahl von Workouts für zu Hause, täglichen Schritt-Challenges, Yoga- und Pilates-Kursen für Anfänger und vieles mehr neue Türen geöffnet. Diese Menschen suchen in erster Linie nach einer Verbesserung ihrer Gesundheit, andere ästhetischen Ergebnissen wie Gewichtsverlust und Muskeldefinition sind dabei nur ein angenehmer, gewünschter Nebeneffekt.

Eine andere Zielgruppe, die von Online-Kursen profitiert haben, sind Menschen mit Mobilitätsproblemen, Autoimmunkrankheiten, etc. Diese Zielgruppe kann oder möchte aus gesundheitlichen Gründen vielleicht nicht in einem konventionellen Fitnessstudio trainieren. Wie kannst du diese Menschen also als Fitnessunternehmer unterstützen und auf ihre Bedürfnisse eingehen? Wir haben die Lösung! – Mit einem hybriden, personalisierten Angebot!

Da wir die letzten 1,5 Jahre mit ständigen Schließungen und Lockerungen konfrontiert waren, haben sich die Menschen an ihre Freiheit und Flexibilität, im Zusammenhang mit ihrem Training gewöhnt. Sie konnten sich den Tag planen, wie sie wollten und das Training absolvieren, von wo aus sie wollten. Deshalb solltest du ihnen auch weiterhin diese Flexibilität bieten, sodass sie immer noch komplett flexibel über ihr Training entscheiden können. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, wie du deinen Kunden mehr Flexibilität bieten kannst, dann lies hier.

Bewegung als Teil der Lösung gegen Langzeitfolgen von Corona

Bewegung ist der Schlüssel zum Erfolg, um nach einer Erkrankung wieder auf die Beine zu kommen. So ist es auch nach einer Erkrankung mit dem Coronavirus. Gerade Menschen die einen sehr schweren Verlauf durchlebt haben und auf der Intensivstation lagen, leiden stark unter einem geschwächten Immunsystem und einem noch schwächeren Körper. Da das Immunsystem, sowie meistens die Lunge nach einer Erkrankung mit schwerwiegenderem Verlauf stark geschwächt ist, sollte langsam angefangen werden die Kondition wieder aufzubauen. Dabei kann Bewegung eine Verbesserungen bei Müdigkeit, Kognition und Atemwegssymptomen zeigen. Starte also beispielsweise mit einem kleinen Spaziergang jeden Tag, um langsam wieder in die Bewegung reinzukommen.

Ein weiterer Vorteil von Bewegung ist, dass es wie gesagt dein Immunsystem stärkt und somit dazu beitragen kann, das du nicht krank wirst. Außerdem kann es die Reaktion auf einen Impfstoff verbessern. Laut Forschungsergebnissen, haben Menschen die regelmäßig Sport treiben nach der Impfung eine höhere Antikörperkonzentration.

Generell kann sich der Aufenthalt im Freien positiv auf uns auswirken – an der frischen Luft zu sein stärkt unsere Immunität und hilft uns unseren Kopf freizubekommen. Somit kann es also auch bei pandemiebedingten psychischen Problemen helfen.

Die Fitnessbranche als Teil der präventiven Gesundheitsversorgung

2020 hat Gesundheit und Fitness einen neuen Stellenwert gegeben und das weltweit.

Wenn du als Fitnessstudio ein Teil der Gesundheitsversorgung werden möchtest, solltest du vorab wissen, dass du  abhängig von deinem Einzugsgebiet bist. Daher solltest du eine ganzheitliche Zusammenarbeit mit lokalen Gesundheitsträgern anstreben, um Fitness für die Bedürftigen in deiner Gemeinde zugänglicher zu machen. Dennoch solltest du dich vorher damit beschäftigen, damit du weißt welche Zulassungen, etc. du benötigst, um bspw. Reha und Krankensport anzubieten.

So solltest du unter anderem beachten, dass:

  • Übungen, welche in einem medizinischem Fitnesscenter angeboten werden, sollten von Medizinern genehmigt sein
  • Diese ärztlich genehmigten Übungen sollen effektiv sein und sich nicht an den neusten Trends orientieren
  • Zusammenarbeit mit einem Team aus Ärzten, Therapeuten und Ernährungsberatern
  • Personal muss lizensiert und zertifiziert sein
  • Fitnessstudio braucht auch gewisse Zertifizierungen

Wie du also siehst, ist das Umwandeln deines Fitnessstudios in ein medizinisches Fitnessstudio nicht so einfach. Daher solltest du dir Unterstützung suchen und dir genügend Zeit dafür nehmen. Dennoch kannst du dadurch eine zusätzliche Einnahmequelle schaffen, da Ärzte Patienten an deine Einrichtung verweisen können.


Fitnessstudios werden in Zukunft einen höheren Stellenwert haben, da mit dem Thema Gesundheit komplett anders umgegangen wird. Tipps, wie du deine Zielgruppe erweitern kannst, findest du hier.

Hast du auch schon darüber nachgedacht einen Outdoor-Kurs für deine Kunden anzubieten, die sich vielleicht noch nicht komplett sicher fühlen, wieder einen Fuß in ein Fitnessstudio zu setzen?

Wie du mit einem Mitarbeiter-Wohlfühl-Programm Top-Talente anziehen und binden kannst

Heutzutage ist es nicht so mehr so einfach Top-Mitarbeiter zu gewinnen und dann auch zu halten. Die Erwartungen der Mitarbeiter an ihre Arbeitgeber haben sich verändert. Für die Meisten reicht es nicht mehr, wenn sie nur ihren Gehaltscheck am Ende des Monats erhalten.

Das Bewusstsein für die geistige und körperliche Gesundheit ist gestiegen und können demnach ausschlaggebend sein, ob ein Mitarbeiter einen Job annimmt und oder in seinem Job bleibt oder nicht. Mitarbeiter wünschen sich Raum, damit sie an ihrer Gesundheit und an ihrem Wohlbefinden arbeiten können.

Ergebnisse einer Studie von Forbes haben gezeigt, dass:

  • … fast 54% der Generation Z und 58% der Generation Y Wohlfühl-Programme des Unternehmens für wichtig / äußerst wichtig halten, wenn sie eine Jobentscheidung treffen.
  • 45% der Angestellten, in kleinen bis mittleren Unternehmen, bedingt durch ein Wohlfühl-Programm ihres Arbeitgebers länger an ihrem Arbeitsplatz bleiben würden

Trotz der Ergebnisse dieser Studie, priorisieren nur 40% der Arbeitgeber Wohlfühl-Initiativen in ihrer Gesamtstrategie für Zusatzleistungen. 25% nutzen ihre Zusatzleistungsprogramme um Mitarbeiter zu rekrutieren.

Top-Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern eine Menge verschiedener Programme an um einen Ausgleich zwischen Arbeit und Wohlbefinden zu bieten, ohne dabei an Kosten zu scheuen. Wie schaffst du es also, deinen Mitarbeitern ein ganzheitliches, umfassendes Gesundheitsprogramm zu bieten? 

Wie sich Wohlbefinden im Unternehmen auf deine Unternehmermarke auswirkt

Deine Mitarbeiter sind die Botschafter deine Firma. Wir hatten bestimmt alle schon einmal das Erlebnis, mit einem unfreundlichen Mitarbeiter zu sprechen – sei es im Supermarkt oder in einem anderen Geschäft.

Wenn sich deine Mitarbeiter wohlfühlen, werden sie es auch nach außen hin ausstrahlen und weitergeben. Dies wiederum gibt den Menschen einen positiven Blick auf deine Marke.

Besonders nach einem Jahr, was uns extrem auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aufmerksam gemacht hat, wollen die Menschen einen größeren Fokus auf die Gesundheit legen.

Eine Studie von Ogilvy identifizierte vier verschiedene Facetten von Wohlbefinden: körperlich, psychologisch, sozial und zielgerichtet. Diese ähneln dabei stark den sechs Dimensionen des Wohlbefindens: emotional, finanziell, beruflich, sozial, körperlich und zweckmäßig.

Es geht also nicht mehr nur um das Wohlbefinden des einzelnen Individuum, sondern um das Wohlbefinden einer Gruppe und das Gefühl, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Wie wirken sich diese Programme auf das Mitarbeitererlebnis und das Kundenerlebnis aus?

Wie bereits erwähnt, wenn sich deine Mitarbeiter wohlfühlen, dann werden sie dies auch nach außen hin ausstrahlen. Du kannst also kein Wohlfühl-Image ausstrahlen, wenn du Intern keines hast. Wenn also deine Mitarbeiter auf ihre Gesundheit achten und auch auf die Gesundheit der Kollegen, wird sich das auch automatisch auf deine Kundschaft auswirken.

Ein unternehmensweites Wohlfühl-Programm kann somit helfen eine Kultur des Wohlbefindens unter deinem Team aufzubauen. Ein Wohlfühl-Programm kann:

  • Mitarbeiter zusammenbringen, um gemeinsam auf etwas hinzuarbeiten (Bsp. Fitnessziele)
    • dies wiederum kann zu einer verbesserten Teamarbeit und mehr Positivität führen, was sich automatisch auch auf das Kundenerlebnis auswirkt
  • Helfen Stress zu bewältigen
  • Neue Mitarbeiter anziehen, die die Werte deines Unternehmens teilen

Die Vorteile eines betrieblichen Wohlfühl-Programmes aus finanzieller Sicht und wie Virtuagym dir dabei helfen kann

Hast du schonmal in einer Position gearbeitet in der du dich nicht richtig wohl gefühlt hast? – Wenn ja, wie hat sich das auf deine Gesundheit ausgewirkt?

Es ist ganz einfach, wenn du dich nicht wohl fühlst, bist du anfälliger für Krankheiten oder kannst an einem Burnout erkranken. Die mentale Gesundheit wirkt sich enorm auf unsere körperliche Gesundheit aus.

Demnach lässt sich sagen, wenn deine Mitarbeiter mental und körperlich in einem guten Zustand sind, werden sie höchstwahrscheinlich weniger Krankheitstage haben und ihre Arbeitseinstellung sowie Produktivität wird sich verbessern.

Ein weiterer Entscheidender Punkt ist die Mitarbeiterfluktationsrate – Je niedriger diese Rate ist, desto besser.
Laut einer Umfrage der Harvard Business Review gaben 79 % der Mitarbeiter, die an einem Gesundheits- und Wohlfühl-Programm teilgenommen haben, an, dass sie mit dem Programm sehr zufrieden waren und eher bereit sind, im Unternehmen zu bleiben als Nicht-Teilnehmer.

Andere Erkenntnisse von JOEM aus Amerika ergaben: wenn Mitarbeiter Wohlfühl-Programme nutzten, um ihren Lebensstil zu ändern, sparten ihre Unternehmen am Ende etwa 353 US-Dollar pro Person und Jahr an zurückgewonnener Produktivität, die ihre Mitarbeiter durch ihr neu gewonnenes Wohlbefinden gewonnen haben.

In unserem Blogpost “Trägt ein Wohlfühl-Programm für Mitarbeiter zur finanziellen Gesundheit deines Unternehmens bei?” erfährst du mehr zum finanziellen Aspekt eines Wohlfühl-Programmes.

Inspiriere also deine Mitarbeiter mehr auf ihr Wohlbefinden zu achten. Wenn du wissen möchtest wie, dann lies hier unseren Blogpost zum Thema “Wege, deine Außendienstmitarbeiter durch Fitness und Wohlbefinden zu inspirieren


Falls du neugierig geworden bist und mehr über eine Software zum Wohlbefinden deiner Mitarbeiter erfahren möchtest?- Dann klicke auf den Button und erhalte weitere Infos. Bei weiteren Fragen klicke hier.

Hier erhältst du mehr Infos zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Die Suche nach potenziellen Kunden war noch nie so einfach wie mit der Lead-Management-Software von Virtuagym

Einen klaren Blick und ein Verständnis für alle deine eingehenden Leads zu haben, kann sehr schwierig sein. Wie bestimmst du, wer wirklich interessiert ist und wie behältst du den Überblick? Dies sind zwei der häufigsten Fragen, die Fitness-Profis nachts wach halten können.

Mit der Lead-Management-Funktion von Virtuagym wird das Verfolgen und Ansprechen von Leads um einiges einfacher. Neugierig, wie das geht? Dann lies weiter!

Leads verfolgen

Zuallererst: Was ist eigentlich ein Lead? Ein Lead ist ein potenzieller Kunde, der Interesse an deinen Produkten oder Dienstleistungen gezeigt hat, indem er mit deiner Marke interagiert hat, z.B. indem er sich für eine Probestunde oder einen Newsletter angemeldet hat.

Aus diesem Grund ist es von Vorteil, diese spezifischen Personen zu verfolgen und zu verstehen und sie für eine Umwandlung anzusprechen. Die Lead-Management-Software von Virtuagym stellt sicher, dass du den Überblick über die Anzahl der eingehenden Leads behältst, damit du so effektiv wie möglich reagieren kannst.

Nach der Installation der Lead-Management-Software erscheint ein neues Fenster in deinem Virtuagym-Portal. Dies ist die Lead-Übersicht, in der du ganz einfach alle Kontaktinformationen, Kommentare und die Herkunft der Leads eintragen kannst. Auf diese Weise kannst du deine Leads zu jeder Zeit des Tages verfolgen.

Wie die Leadmanagement-Software von Virtuagym das Kundenwachstum vorantreibt

Wie spricht man Leads effektiv an?

Nachdem eine klare Lead-Übersicht mit allen wichtigen Informationen erstellt wurde, ist es an der Zeit, deine potenziellen Kunden anzusprechen! Im Entscheidungsprozess des Kunden gut sichtbar zu sein, ist sehr wichtig.

Mit dieser Übersicht kannst du deine Kunden einfach ansprechen, indem du sie anrufst oder ihnen eine E-Mail schickst. Auf diese Weise bist du gut informiert und weißt, ob sie tatsächlich interessiert sind.

Wandel Leads in treue Mitglieder um

Sei vorbereitet! Eine klare Lead-Übersicht und eine E-Mail-Kampagne sorgen oft dafür, dass ein Lead überzeugt ist und sich tatsächlich für dein Produkt oder deine Dienstleistung entscheidet. Nachdem der Lead offiziell zu einem Kunden geworden ist, kannst du seinen Status in deinem Portal einfach auf “Mitglied” ändern. Damit ist auch sichergestellt, dass alle Informationen aus der Lead-Übersicht in deine Kundenübersicht übernommen werden, was den Anmeldeprozess deutlich vereinfacht!

Mach dich bereit, deinen Kundenstamm zu vergrößern

Überzeugt von den Vorteilen der Lead Management Software von Virtuagym? Und bereit, deinen Kundenstamm zu erweitern? Dann leg noch heute los und mach das Beste aus deinem Fitnessstudio!