Engagiert bleiben ist entscheidend für die Mitgliedererhaltung

Der Frühling steht vor der Tür, was bedeutet, dass es Zeit ist, etwas zu unternehmen! Langsam aber sicher freut sich jeder darauf, fit für den Sommer zu werden. Aber wie kann dein Fitnessstudio dazu beitragen, wenn deine Türen weiterhin geschlossen sind? Und wie können Fitnessstudios wie deines verhindern, dass Mitglieder ihre Abonnements kündigen? Virtuagym weiß, dass es eine Herausforderung sein kann, die Mitglieder bei der Stange zu halten, besonders jetzt, wo die meiste Kommunikation über soziale Medien läuft. Aber keine Sorge, wir halten dir den Rücken frei! Lies weiter, um herauszufinden, wie du deine Mitglieder und Community bei der Stange halten kannst.

Bleib persönlich

Mit deinen Mitgliedern zu kommunizieren bedeutet nicht nur, sie auf dem Laufenden zu halten. Es geht darum, sie wirklich zu verstehen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich zu verbinden und miteinander zu interagieren. Unsere Online-Community-Funktion ermöglicht es dir, Beziehungen zu deinen Mitgliedern aufzubauen und zu pflegen. Diese Funktion wird deine Mitglieder motivieren und im Gegenzug wirst du deine Kundenbindung erhöhen – so schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe.

Was beinhaltet die Online-Community?

Die Online-Community ist das beste Tool, um deine Mitglieder einzubinden. Mit dieser Funktion kannst du als Fitnessstudiobetreiber eine soziale Online-Plattform schaffen, um mit deinen Mitgliedern zu kommunizieren. Das bedeutet, dass du alle deine Mitglieder über dein persönliches Online-Portal und sogar deine eigene mobile App auf dem Laufenden halten kannst. Das wiederum bedeutet, dass du alle deine Mitglieder über dein personalisiertes Online-Portal und sogar über deine individuelle mobile App über die neuesten Aktionen und Aktivitäten informieren kannst. Es gibt deinen Mitgliedern auch die Möglichkeit, gemeinsam an einem Ziel oder einer Challenge zu arbeiten. Diese können sogar auf dein Fitnessstudio angepasst werden, aber dazu später mehr!

Wie funktioniert die Community? Zunächst einmal ist es wichtig, dass alle Trainer und Mitglieder ein persönliches Profil im Portal oder über die App anlegen. Auf diese Weise können sie ihren Fortschritt verfolgen, sich über die Challenges auf dem Laufenden halten, den Fortschritt der anderen Mitglieder überprüfen, die neuesten Nachrichten verfolgen und vieles mehr.

Sobald deine Mitglieder ihre eigenen Profile aktiviert haben, werden sie auf der Rangliste angezeigt. Hier kann jeder den Überblick behalten und Aktivitäten protokollieren. Ihre aktivsten Mitglieder erscheinen an der Spitze dieser Liste.

Wir wissen, dass du in Zeiten der Corona-Krise im ständigen Kontakt mit deinen Mitgliedern bleiben musst. Deshalb ist es möglich, Nachrichten an alle deine Mitglieder, eine bestimmte Gruppe oder auch nur an ein einzelnes Mitglied zu senden.

Wenn du die Online-Community-Funktion mit unseren Fitness-Challenges und Belohnungen kombinierst, ist es möglich, die Mitglieder auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten zu lassen. Community-Mitglieder können sich sogar gegenseitig ermutigen, indem sie einen Kommentar oder ein Like in ihren Profilen hinterlassen. Der Aufbau dieses Gemeinschaftsgefühls fördert das Engagement und letztlich die Loyalität deiner Mitglieder, sodass sie gerne in deinem Fitnessstudio bleiben.

Motiviere deine Mitglieder

Es ist allgemein bekannt, dass man sich ständig selbst herausfordern muss – in allen Lebensbereichen. Sei es fitnessbezogen, persönlich oder beruflich. Wenn du dich selbst herausforderst, hältst du deine Motivation und Inspiration hoch. Wenn du dich auf dein persönliches Wachstum konzentrierst, führt das letztlich zu mehr Selbstvertrauen. Das sind Entwicklungen, die du dir für alle (und besonders für deine Mitglieder) wünschst!

Fit zu werden und sich selbst herauszufordern sind eng miteinander verbunden. Mit unserem Fitness-Challenge- und Belohnungssystem kommen diese beiden nahtlos zusammen. Wie funktioniert es? Um loszulegen, kannst du eine Club-Challenge oder eine private Challenge in deinem Virtuagym-Portal erstellen. Mit dieser Funktion können Fitnessstudios Challenges wie z.B. für Schritte und Sit-ups eingerichtet werden. Es sind aber auch spezifischere Ziele möglich, wie z.B. einen bestimmten Prozentsatz an Fett zu verlieren oder einen bestimmten Prozentsatz an Muskeln zu gewinnen.

Wie sich Challenges positiv auf das Mitgliederengagement auswirken kann

Mit jeder Aktivität oder jedem Training erhalten die Mitglieder Punkte, die zur Bestenliste in der Online-Community hinzugefügt werden. Dies kann auch den Wettbewerb zwischen den Mitgliedern erhöhen, da sie auf ähnliche Ziele hinarbeiten. Möchtest du das Training deiner Mitglieder in ihrer Freizeit verfolgen? Biete Challenges an, die unsere Integrationen mit Wearables (z.B. Google Fit & Apple Health) nutzen, wie z.B. eine Schritte-Challenge.

Sobald die Challenge vorbei ist, erhält der Gewinner eine virtuelle Belohnung. Aber keine Sorge! Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre beendeten Workouts und Aktivitäten mit Freunden auf sozialen Medien über ihr Mobiltelefon zu teilen.

Die Vorteile unseres Fitness-Challenge- und Belohnungssystems

Du suchst nach einer effektiven Möglichkeit, deine Mitglieder zu motivieren und dein Geschäft anzukurbeln, bist dir aber nicht ganz sicher, wie die Challenge-Funktion dazu beitragen kann? Nachfolgend haben wir alle positiven Effekte aufgelistet.

Neben dem Zugang zu großartigen Inhalten ermöglicht dir diese Funktion Folgendes:

  • Steigere das Engagement deiner Mitglieder
  • Spare Zeit
  • Ziehe neue Mitglieder an
  • Erhöhe die Gesamtzufriedenheit
  • Erhöhe die Bindungsrate

Wie Virtuagym-Kunden das Engagement ihrer Mitglieder steigern

Das Fitnessstudio wurde lange Zeit als sozialer Treffpunkt angesehen. In den letzten Monaten wurde dies komplett über den Haufen geworfen. Soziale Begegnungen finden nun hauptsächlich online statt. Fitnessstudios, die noch keine Online-Community eingerichtet hatten, mussten sich schnell an die veränderten Zeiten anpassen.

Bis vor kurzem verwaltete einer unserer Kunden, das YMCA Central Massachusetts, eine Fitness- und Lifestyle-Gemeinschaft mit über 21.000 Mitgliedern in 41 Städten in Massachusetts an sechs Standorten, alle sportlichen Aktivitäten selbst. Die aktuelle Corona-Situation zwang sie zur Modernisierung, und wir waren froh, ihnen dabei helfen zu können!

Sie entschieden sich, die benutzerdefinierte Virtuagym-App und die Community-Funktion zu nutzen, um ihr Online-Angebot auszubauen. Dies gibt ihren Mitgliedern Zugang zu Übungsanleitungen, einer Online-Community und einer mobilen App.

Die Community-Funktion gibt ihnen die Möglichkeit, Werbeaktionen zu teilen und wird auch als Plattform genutzt, um in diesen herausfordernden Zeiten Stress auf gesunde Weise abzubauen. Das YMCA Central Massachusetts nutzt außerdem Push-Benachrichtigungen, um seinen Mitgliedern Informationen in Echtzeit direkt zukommen zu lassen. Nach ihrer Erfahrung ist dies ein äußerst nützliches Tool, um einen Dialog zwischen dem Fitnessstudio und den einzelnen Mitgliedern herzustellen.

Bist du bereit deine Mitgliederbindung zu verbessern?

Die Bindung und Unterhaltung deiner Mitglieder muss kein zeitaufwändiger und schwieriger Prozess sein. Die Investition in deine Mitglieder ist für den Betrieb eines erfolgreichen Fitnessstudios unerlässlich und wir würden dir gern dabei helfen!

Schiebe es nicht auf morgen, beginne heute und lerne deine Mitglieder kennen!

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Live-Streaming deiner Fitnesskurse

Nach der Schließung von Fitnessstudios als Folge der weltweiten Pandemie haben wir beobachtet, dass trainieren zu Hause immer beliebter wird, da Fitnessunternehmen und PTs ihre Workouts online anbieten.

Während die anfängliche Umstellung entmutigend erscheinen mag, erweist sie sich als eine riesige Chance für die Sport- und Fitnessbranche!

Wir sind jetzt in der Lage, die Technologie zu nutzen, um die Publikumsreichweite zu erhöhen, neue Kunden zu gewinnen und unser Geschäft zu vergrößern, indem wir ausschließlich online arbeiten – und das alles von einem Smartphone oder Laptop aus.

Laut Les Mills ändern sich die Bedürfnisse der Mitglieder ständig und virtuelle Kurse sind die Zukunft der Branche.

Branchenuntersuchungen zeigen, dass 75 % der Nutzer von Virtual-Fitness an Live-Kursen teilnehmen, während die durchschnittliche Teilnahme an Live-Kursen um 12 % steigt, wenn Clubs Virtual Workouts und Live-Workouts zusammen anbieten.

Egal, ob du gerade ein Fitnessstudio eröffnest, ein PT, ein Yoga-Lehrer oder ein erfahrener Fitnessstudiobesitzer bist – unabhängig von deinem Platz in der Fitnessbranche, wenn du dein Geschäft online führen möchten, finden du hier unsere Anleitung zum Streamen deiner Online-Fitnesskurse.

So richten du deine Online-Fitnesskurs ein

Schon vor COVID-19 wurde virtuelle Fitness von den Experten in der Fitnessbranche als einer der größten Fitnesstrends angepriesen. Viele Fitnessstudiobetreiber in der Branche haben ihr Geschäftsmodell auf die nächste Stufe gehoben, indem sie virtuelle Fitnesskurse aufgenommen und ihr neues Angebot monetarisiert haben.

Doch bevor du dich damit beschäftigst, wie du Fitnesskurse online unterrichten kannst und wie dein erstes Online-Workout definitiv zum Hit wird, solltest du dich mit der Planung deiner Kurse befassen.

Wenn du dein Geschäft zum ersten Mal online betreibst, musst du dir überlegen, wie du deinen Kunden ein großartiges digitales Fitnesserlebnis bieten kannst.

In dieser hektischen Zeit ist die Gemeinschaft wichtiger denn je zuvor.

Virtuelle Fitnesskurse sind eine der wenigen Gelegenheiten, um mit deinen Kunden in Kontakt zu treten und sie beim gemeinsamen Training und Gesundbleiben Kontakte knüpfen zu lassen.

Workout-Streaming ist eine großartige Möglichkeit, deine Kunden glücklich, motiviert und fit zu halten.

Unabhängig davon, ob du zum ersten Mal darüber nachdenkst, deine Kurse online anzubieten, oder ob du das Streaming von Workouts schon einmal in Erwägung gezogen hast, hier sind ein paar Dinge, die du im Voraus planen musst..

Du fragst dich bestimmt “Wie kann ich meine Fitnesskurse live streamen?”. Lass uns einen Blick darauf werfen, was der einfachste Weg ist, um Live-Videos für dein Fitnessunternehmen zu streamen!

Checkliste für das Aufnehmen eines Live-Stream-Workouts

Egal, ob du Yoga, HIIT, Personal Training oder eine andere Art von Fitnesstraining anbietest – Du solltest eine skalierbare Lösung haben, um dein Online-Angebot am Laufen zu halten.

Denke daran, dass virtuelle Fitnesskurse immer noch eine zusätzliche Einnahmequelle darstellen und dabei helfen können, Kunden auch nach der Pandemiezeit zu halten.

Und was nun? Was brauche ich, um mit dem Live-Streaming zu beginnen?

Das richtige Equipment 

Die Ausrüstung ist natürlich unverzichtbar. Sowohl eine Kamera als auch ein Laptop können verwendet werden, um ein Training Live zu filmen oder bereits vorab ein Training aufzuzeichnen. Es könnte sich jedoch lohnen, in ein Stativ und/oder eine Webcam zu investieren, um eine gute Sicht zu gewährleisten.

Überprüfe deine Internetverbindung und erwägen diese auf ein stärkeres WLAN-Signal zu erhöhen, um die Qualität deiner Online-Fitnesskurse zu gewährleisten. Du willst sicher nicht, dass die Trainingseinheit immer wieder abbricht, das wäre nicht die beste Erfahrung für deine Kunden.

Jetzt, wo du alle technischen Geräte bereit hast, vergiss die Fitnessgeräte nicht. Besorge dir eine Matte, Hanteln und alle anderen Geräte, die du für deine Workouts benötigst. Und lass deine Mitglieder auch wissen, was benötigt wird, um in deinem Kurs zu schwitzen.

Standort und Einstellungen

Stelle sicher, dass dein Raum gut beleuchtet ist, damit du für alle gut sichtbar bist! Natürliches Licht eignet sich am besten, aber wenn du bei schlechter Beleuchtung streamst, ist ein Ringlicht hilfreich.

Verwende einen cleanen Hintergrund und habe am besten dein Logo irgendwo hinter dir, um dein Branding und dein Online-Image zu verbessern.

Egal, ob du Body Balance, Cardio, HIIT oder Meditation unterrichtest, lassen deinen Stream professionell aussehen. Wenn du Yoga unterrichtest, dann kann dir dieser Leitfaden dabei helfen, einen Yoga-Raum zu Hause einzurichten.

Stelle sicher, dass du genügend Platz hast, um dich zu bewegen, und überprüfe, ob dein Arbeitsbereich aufgeräumt ist, bevor du beginnst. Stelle sicher, dass du alle benötigten Geräte in deiner Nähe hast, sodass du leicht die Übung wechseln und mit dem Training mithalten kannst.

Teste deinen Stream, bevor du live gehst

Nicht zuletzt ist das Testen von Ton, Beleuchtung, Musik und deinem Raum entscheidend. Üben, üben, üben!

Arbeite an deiner Kamerapräsenz, nehmen dich ein paar Mal auf und beobachten dich. Versuchen dann, Fehler so weit wie möglich zu minimieren.

Vergewissere dich, dass die Leute dich sehen und hören können, unabhängig davon, wo du bist. Du verpflichtest dich, deinen Mitgliedern ein großartiges Fitnesserlebnis zu bieten, also stelle dies sicher!

6 Tipps für Online-Fitnesskurse

Bist du bereit, anzufangen? Hier sind 6 kurze Tipps, wie du einen erfolgreichen Online-Fitnesskurs unterrichtest.

  • Halte ein Einführungsfenster bereit, bevor du loslegst. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um einen Überblick über den Kurs zu geben, die Teilnehmer zu bitten, ihre Mikrofone stumm zu schalten, und sicherzustellen, dass alle Teilnehmer alles haben, was sie brauchen.
  • Testlauf – Überprüfe Audio, Bild und Musik.
  • Führe die Übungen vor, wiederhole diese und korrigiere die Ausführung währenddessen. Ermutige die Teilnehmer, ihre Kameras eingeschaltet zu lassen!
  • Biete Optionen zum Ändern und Weiterentwickeln der Übungen an – eventuell ist nicht jeder auf dem gleichen Niveau.
  • Stelle sicher, dass die Mikrofone der Teilnehmer stumm geschaltet sind! Hebe am Ende des Trainings etwas Zeit auf, um Raum für soziale Interaktion zu lassen.
  • Versuche dich einzubringen und während des Trainings zu sprechen, um eine gute Form und Motivation zu fördern.

So vermarktest du deine Workouts an deine Kunden
Alles bereit? Als Nächstes erfährst du, wie du deine Kurse und Workouts in den sozialen Medien und anderen Marketingkanälen bewerben kannst.

Wenn du bereits Virtuagym nutzt, kannst du auch das Werbebanner im Marketingbereich deiner gebrandeten App nutzen.

Auf diese Weise kannst du nicht nur die App nutzen, um deine Online-Kurse zu planen, sondern auch einen Anzeigezeitrahmen einrichten. Wenn du zum Beispiel um 6 Uhr morgens ein HIIT-Workout anbietest, kann Ihr Banner zwischen 5:45 Uhr und 6:15 Uhr angezeigt werden.

Online-Live-Kurse vs. vorab aufgezeichneten Videos

Was ist der Unterschied zwischen Livestreaming und aufgezeichneten Workouts?

Die Entscheidung, ob du dein Training per Livestream übertragen oder ob du dich für aufgezeichnete Workouts entscheidest, hängt ganz von deinem Unternehmen ab.

Live-Workouts wurden durch Facebook, YouTube und Instagram populär.

Jeder kann einfach auf seinem Gerät auf “live gehen” tippen und an seine Follower und Freunde senden, aber um ein interaktives Live-Workout für deine Kunden zu erstellen, musst du dich wirklich ins Zeug legen.

Voraufgezeichnete Workouts hingegen sind Workouts, die zunächst auf einem Gerät aufgezeichnet werden, bevor sie über Online-Plattformen geteilt werden.

Lass uns die Vor- und Nachteile beider Optionen analysieren!

Wähle einen Live-Stream, wenn…

Wenn du ein geringeres Budget hast oder am Anfang nicht viel investieren möchtest, dann könnte dies die einfachste Lösung für dich sein. Da es sich um einen Live-Unterricht handelt, entfällt die Notwendigkeit für jegliche Bearbeitung und teure Ausrüstung.

In per Livestream übertragenen Fitnesskursen kannst du dich mit deinen Mitgliedern austauschen, als wäre es ein echter Kurs von Angesicht zu Angesicht (wie in den guten alten Zeiten!).

Live-Workouts schaffen ein Gemeinschaftsgefühl und halten deine Kunden in einer Routine.

Und besonders während einer Schließung kann dies helfen, den Elan aufrechtzuerhalten und die Motivation zu fördern.

‘Echtzeit-Workouts’ können den Leuten das Gefühl geben, wirklich involviert zu sein, anstatt nur einem Video von zu Hause aus zu folgen. Dies gibt dir als Trainer die Möglichkeit, Progressionen und Hinweise zu geben, Namen zu verwenden und die Form zu korrigieren.

Wo ist also der Haken? Es gibt keine Wiederholungen, also können wir sagen, dass Livestream-Workouts nicht für jeden geeignet sind.

Wenn du einmal live bist, gibt es kein Pausieren, d. h. Fehler oder technische Probleme können nicht herausgeschnitten werden! Bereite dich vollständig vor und mache einen Probedurchlauf!

Entscheide dich für eine Vorab-Aufnahme, wenn…

Wenn du noch dabei bist herauszufinden, wie du mit deinen Workouts live gehen kannst und dich (noch) nicht so sicher fühlst, was das Live-Streaming angeht, dann ist dies die perfekte Lösung.

Die Wahrheit ist, dass du so viele Fehler machen kannst, wie du willst und deine Videos anschließend bearbeiten kannst. Keiner wird es je erfahren!

Vorgefertigte Videos sind auch großartig für all jene Trainer, die ein breiteres Publikum erreichen wollen.

Du kannst dein Training überall und jederzeit veröffentlichen, und deine Kunden können es in ihrer eigenen Zeit und in ihrem eigenen Tempo abrufen.

Ganz zu schweigen davon, dass voraufgezeichnete Videos sehr nützlich für Tutorials sein können. Du kannst sogar in Erwägung ziehen, ein How-to-Video zu drehen und aufzuzeichnen, um deinen weniger technikaffinen Kunden zu helfen, sich auf Ihre virtuellen Workouts vorzubereiten.

Der Nachteil ist, dass die Vorab-Aufnahme von Videos ein wenig technisch komplizierter sein kann und möglicherweise mehr Ausrüstung erfordert. Du benötigst eine Software, um das Video zu bearbeiten und aufzupolieren, bevor du es mit deinen Mitgliedern teilen kannst.

Eine Vorabaufzeichnung bedeutet auch, dass keine Kundeninteraktion stattfindet, was sich auf die Motivation und das Engagement deiner Kunden auswirken kann, wenn diese die menschliche Interaktion vermissen, die sie im Präsenzunterricht so sehr schätzen.

Denke also sorgfältig über dein Geschäft nach und darüber, was du zu erreichen hoffst. Vielleicht entscheidest du dich beides zu kombinieren!

Was sind die besten kostenlosen Streaming-Plattformen, und wie kannst du Workouts live streamen?

Du hast alles vorbereitet und musst nur noch live gehen. Aber welche ist die beste Plattform zum Streamen? Wir haben die besten Plattformen zum Streamen deiner Workouts verglichen und geben dir nützliche Tipps, wie du mit nur wenigen Klicks live gehen kannst.

Lese weiter, um zu erfahren, welche Plattform am besten zu dir passt und wie du ein Workout streamen kannst!

Live-Workout-Kurse mit Zoom

Zoom wurde im März 2020 populär, und das aus gutem Grund: Mit Zoom kannst du Kurse im Voraus planen, aber du kannst deine Live-Sitzungen auch aufzeichnen und später veröffentlichen.

Das macht es zu einem großartigen Kombinationstool!

Also, wie unterrichtest du Fitnesskurse auf Zoom? Von deiner Seite aus ist es ziemlich einfach Zoom zu verwenden, um Workouts zu streamen und deine Kunden aus der Ferne zu betreuen.

Du kannst deinen Bildschirm freigeben und zwischen Sprecher-Ansicht und Gallerie-Ansicht umschalten, d.h. du kannst wählen, ob du den Trainer oder alle Teilnehmer sehen möchten!

Und wie können Kunden an deinen Live-Workout-Kursen mit Zoom teilnehmen? Um Zoom nutzen zu können, benötigen sie eine stabile Internetverbindung und ein Gerät, von dem aus sie deine Workout-Session verfolgen können.

Die gute Nachricht: Die Nutzung von Zoom ist völlig kostenlos! Alles, was du tun musst, ist:

  • Zoom herunterladen
  • Starte den Kurs über den Link zum Zoom-Meeting, den du teilen wirst bzw. bereits geteilt hast

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Kunden ein wenig mit den Einstellungen zu kämpfen haben, teile diese Anleitung mit ihnen und spare etwas Zeit, um sie durch die Plattform zu führen.

Was wir an Zoom wirklich mögen, ist, dass alle Teilnehmer auch die Möglichkeit haben, Video und Audio stumm zu schalten und Kommentare in Echtzeit zu hinterlassen.

Lerne, auf YouTube Live zu streamen

YouTube ermöglicht dir das Hochladen und Teilen von zuvor aufgenommenen Videos, verfügt aber auch über eine Live-Funktion.

Sobald du einen Kanal eingerichtet hast, kannst du auf den Kamerarekorder oben rechts auf Ihrer Seite tippen, um loszulegen. Keine Sorge, YouTube bietet eine umfassende Anleitung für die ersten Schritte, die alle deine Fragen klärt.

Du kannst auch monetarisieren, je nachdem wie beliebt deine Videos werden, während du alle deine Videos an einem Ort aufbewahrst.

Wusstest du schon, dass du über deine Virtuagym Community live streamen kannst? Wenn du bereits Kunde bist, solltest du hier nachschauen, wie du das tun kannst.

Live auf Instagram oder Facebook gehen

Instagram ist eine der beliebtesten und größten Livestreaming-Plattformen und extrem einfach zu bedienen, auch wenn du nicht sehr technikaffin bist!

Wenn du eine starke Social-Media-Präsenz auf Instagram hast, dann ist Live-Streaming auf dieser Plattform eine großartige Möglichkeit, deine Kunden zu trainieren und gleichzeitig deine Markenbekanntheit zu erhöhen.

Du kannst Workouts als direktes Video streamen und dann in deinem Feed hochladen, so dass jeder mit deinen Routinen trainieren kann.

Instagram fügt deiner Workout-Routine interaktive Elemente hinzu und ermöglicht es deinen Kunden außerdem, sich mit anderen zu verbinden, die sich ebenfalls auf eine Fitnessreise begeben, währenddessen sie im Lockdown sind.

Du kannst sehen, wie und wann die Leute beitreten, und die Leute können Kommentare und Fragen in Echtzeit stellen! Dies gibt dir die Möglichkeit, mit deinen Kunden zu interagieren.

Du kannst auch deine Live-Workouts auf IGTV speichern und Bilder und Videos in Echtzeit teilen, direkt aus deinen Aufnahmen heraus.

Eine Kurzanleitung zum Starten eines Instagram Live finden du hier.

Tipps für Home-Workout-Videos auf Instagram:

  • Achte darauf, dass das Video optisch ansprechend ist, die Hintergrundeinstellung sollte hell und möglichst klar sein
  • Füge detaillierte Anweisungen in der Bildunterschrift hinzu
  • Nutze Instagram-Stories, um dein Video im Vorfeld zu bewerben
  • Nutze Instagram live und fordere deine Follower zum Kommentieren auf
  • Teile das Video in deinem Home-Feed, damit die Follower immer wieder zu deinem Feed zurückkehren können, um das Workout zu machen

Und was ist mit Facebook Live?

Facebook Live kann mit dem Telefon oder der Kamera genutzt werden. Wenn du nicht technikaffin bist, versuche es zuerst mit deinem Telefon.

Jeder kann Facebook Live sehen, unabhängig davon, ob er Facebook hat oder nicht. Alles, was du tun musst, ist einen Link zu deinem Stream bereitzustellen, sei es über den eigenen Blog, über deine Website oder per E-Mail.

Live zu gehen ist extrem einfach, gehe einfach auf dein Profil und tippe auf “Live-Video” unterhalb deiner Statusleiste. Facebook fragt nach dem Zugang zu deinem Mikrofon und deiner Kamera, und das war’s! Du kannst auch die Privatsphäre-Einstellung “Nur ich“ testweise verwenden.

Facebook leitet dich bei jedem Schritt an und macht es so auch denjenigen leicht, die sich mit der Technik nicht auskennen.

Neben der Live-Funktion gibt es auch eine Registerkarte zum Hochladen deiner eigenen aufgezeichneten Videos.

Jetzt bist du bereit, wir sehen dich dann bald online!

5 Kunden erzählen, wie ihnen die Virtuagym Software während der Pandemie geholfen hat

Entdecke die persönlichen Geschichten hinter unseren Softwarelösungen für dein Gym, Fitnessstudio oder Personal Training. Von luxuriösen Fitnessclubs bis hin zu gemeinschaftsorientierten Fitnessstudios – wirf einen Blick hinter die Kulissen und erfahre, wie fünf verschiedene Fitnessunternehmen die Softwarelösungen von Virtuagym nutzen, um eine unternehmerische Herausforderung zu meistern.

Unsere cleveren Kunden nutzten unsere Produkte, um die Ungewissheiten des Lockdowns, von Schließungen, über Mitgliederverluste und Ausgangssperren zu überwinden. Hier siehst du, wie sie es angestellt haben.

 

YMCA Central Massachusetts setzt auf Community Outreach über die App

Als veritable Säule der Gemeinde nahm das YMCA Central Massachusetts* (auch bekannt als Y), die durch das Coronavirus verursachten Umstände in den Griff, indem sie eine robuste digitale Strategie aufbauten. Im Mittelpunkt stand dabei die Virtuagym-App.

Diese 21.000 Mitglieder zählende Fitnesskette wurde 1864 gegründet, um die Bedürfnisse der Gemeinschaft in Bezug auf Fitness zu decken. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Y Buchungen, Termine und Teilnehmer manuell verwaltet. Das persönliche Training wurde nur auf Papier erfasst, und die mühsamen administrativen Aufgaben wurden alle von Mitarbeitern erledigt. Es funktionierte; bis die Pandemie zuschlug.

Schnelles Handeln ermöglichte es der Einrichtung, in kurzer Zeit eine leistungsstarke mobile Strategie zu entwickeln. Man entschied sich für die Virtuagym Fitness-Management-Software, um Reservierungen zu verwalten und über eine kundenorientierte App richtig mit den Mitgliedern zu kommunizieren.

“Wir nutzen den Zeitplan, und er ist für uns ein totaler Game-Changer! Wir können verfolgen, wer kommt und geht. Die Mitglieder haben das gute Gefühl, dass sie einen Platz bekommen und dieser nicht überfüllt ist.”

Karin Z. Anderson – Senior Program Director YMCA Massachusetts

Die App ermöglichte es dem Y, seine gute Arbeit für die Gesellschaft in Zentral-Massachusetts fortzusetzen. Von Zugangskontrollsystemen, die den Zutritt begrenzen und die soziale Distanz wahren, bis hin zur Möglichkeit für Kunden, von ihrem Telefon aus zu buchen – hier dreht sich alles um Zugänglichkeit.

Die von Virtuagym betriebene App wurde so konzipiert, dass sie sich an die Mitglieder richtet. Übungsanleitungen, eine Online-Community und die Integration der Zugangskontrolle wurden für alle Mitglieder des Y zur Verfügung gestellt.

 

Holmes Place baute eine hochqualitative digitale Trainingsumgebung, die zu derem Luxusangebot passt

Holmes Place ist eine gehobene Gesundheitseinrichtung, die sich darauf konzentriert, ihren Mitgliedern das bestmögliche Fitnesserlebnis zu bieten. Ihr Fitnessstudio wird von rund 100.000 Mitgliedern in acht europäischen Ländern besucht.

Die Aufrechterhaltung des von den Gästen erwarteten hohen Serviceniveaus und der gleichbleibenden Qualität war der Schlüssel zur digitalen Transformation von Holmes Place*. Diese war zwar schon vor der Pandemie in Gang gesetzt worden, aber das Coronavirus war dennoch ein Katalysator für Holmes Place, um seinen geschätzten Community-Mitgliedern ein alternatives Workout-Erlebnis der Spitzenklasse zu bieten.

Die eigentliche Frage war, wie konnte man die Mitglieder zu Hause weiterhin in der gewohnten Qualität unterstützen? Und wie konnte dies schnellstmöglich geschehen?

Was Monate gedauert hätte, um alle 36 Clubs in Iberia zu mobilisieren, wurde dank einer schnellen Zusammenarbeit mit Virtuagym schnell und effektiv umgesetzt.

Holmes Place wurde von der Fitnessstudio-Software von Virtuagym angezogen, die es dem Club ermöglichte, mit den Mitgliedern in Kontakt zu bleiben und sie auch aus der Ferne mit brandaktuellen Fitnessinhalten zu versorgen.

“Virtuagym verfügte über Fachwissen und Erfahrung, welches uns bei der Suche nach einem Qualitätsprodukt für unsere Mitglieder helfen sollte.”

Larissa Araújo – Stellvertretender CEO Holmes Place Spanien

Von der Bereitstellung einer Bibliothek mit hauseigenen Online-Kursen, Trainingsplänen und Community-Unterstützung erfüllte Holmes Place die Bedürfnisse seiner Mitglieder über eine zentrale Plattform. Außerdem half eine spezielle Holmes Place App auf den Handys der Trainierenden dem Club bei der Bindung und dem Erhalt ihrer Mitglieder.

Und das Beste daran? Das alles wurde im klassischen Holmes Place-Stil geliefert: professionell, schick und sportlich. Alles in allem war es eine relativ nachsichtige Art, das Beste aus der Situation zu machen.

 

Der Raintree Athletic Club entwickelte seine Vision von zugänglicher Gesundheit für alle

Der in Colorado gelegene Raintree Athletic Club* ist ein einzigartiger, gemeinschaftsorientierter Gesundheitsclub, der seine Wurzeln in seinem Hauptziel hat: Inspiration für Entwicklung und Einfluss auf das Leben.

Der 12 Jahre alte Club hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Mitgliedern ein “lebenslanges Fitnessprogramm” zu ermöglichen, unabhängig von Alter und Fitnessniveau.

Der Erfolg von Raintree rührt von einem genauen Verständnis für seine Mitglieder und die großflächige Bevölkerung her. Ob ernsthaftes Training oder einfach nur gemütliches Dehnen – die Angebote des Clubs zielen darauf ab, alle Bereiche abzudecken.

Diese Weitsicht ist auch der Grund, warum Raintree vor etwa einem Jahr begann, Virtuagym zu nutzen – aber erst vor kurzem begann man mit einem massiven Rebranding und Relaunch der digitalen Dienste. Während der Pandemie sah Raintree die App als einen Weg, um über die Grenzen hinauszugehen, die die meisten Fitnessstudios beschränken.

“Fitnessstudios im realen Leben wird es weiterhin geben, weil das Gefühl der Gemeinschaft im realen Leben stärker ist. Aber Fitness wird eine größere Reichweite haben als jemals zuvor, weil Fitness jetzt so zugänglich ist.”

Martin Johns – General Manager des Raintree Athletic Club

Raintree’s Wunsch nach Digitalisierung, in Verbindung mit Virtuagym’s Fitness-Management-Software, ermöglichte es dem Club, sein Geschäftsmodell schnell umzustellen und sich dem technologischen Wandel in kürzester Zeit anzupassen. Die Lösung war eine App für die Mitglieder, die speziell für die besten Angebote des Clubs entwickelt wurde: virtuelles Training, Terminplanung in der Trainingsstätte und die bei den Mitgliedern beliebte Community-Funktion.

Virtuagym und der Raintree Athletic Club waren in der Lage, die wichtigsten Anforderungen an Raintree zu identifizieren – wie z.B. die Einbindung der Mitglieder, die Möglichkeit der Skalierbarkeit und die Vielfalt, um die Bedürfnisse verschiedener demographischer Gruppen zu erfüllen – und konnten so eine schnelle Lösung für die Lockdowns finden. Dies gewährleistete die beste Chance für den Club, zu wachsen, Mitglieder zu halten und seinen Zweck zu erreichen.

 

Veluwe Fit nutzt Zeitpläne, um Corona-sichere-‘Gruppen’-Kurse zu veranstalten

Im niederländischen Personal-Training-Studio Veluwe Fit sind Gruppenunterricht und Gemeinschaft zentrale Bestandteile der Club-Philosophie. Man kann sich noch so sehr motivieren – wenn man keinen Spaß am Training hat, bleibt es einfach nicht hängen.

Gruppenstunden sind in den Niederlanden nun aufgrund von COVID-19 verboten, was ironischerweise die Frage aufwirft, ob dies nicht ein ziemlich harter Schlag für einen Club ist, der sich stark auf den Zusammenhalt durch Gruppentraining verlässt. Dies wiederum wirft die Frage auf, wie können sie ihren Mitgliedern ein Gefühl der Gemeinschaft und das nötige Coaching bieten? Und wie kann dies sicher geschehen?

Um diese Fragen zu klären, ging Veluwe Fit den kreativen Weg! Sie nutzten die Virtuagym-Planungsfunktion, um haufenweise fünfminütige Gruppenstunden mit maximal zwei Teilnehmern zu erstellen. Der Clou: Es handelt sich nicht um eine Fünf-Minuten-Stunde, sondern um eine Startzeit für ein Zirkeltraining!

“Durch die vielen Möglichkeiten der Personalisierung macht das Ganze besonders viel Spaß – es gibt eine Möglichkeit aus Übungen und unterschiedlichen Intensitäten zu wählen. Oder längere Ruhephasen für Anfänger können angeboten werden. Auf diese Weise können zwei Freunde mit unterschiedlichen Fitnessniveaus ihr Workout trotzdem gemeinsam durchziehen.”

Pim Plaggenborg – Personal Trainer und Gründer von Veluwe Fit

Das Prinzip funktioniert wie bei den Flights in Golfturnieren; alle zehn Minuten startet ein neues Paar das Zirkeltraining. Die Teilnehmer scannen mit ihren Handys an jeder Station des Zirkels einen QR-Code, um die Übungsanweisung zu lesen und auszuführen. Einfach, sicher und macht Spaß.

 

The Training Club hält die Mitglieder mit PRO+ bei der Stange

Um das Engagement der Mitglieder während der anhaltenden Sperrung zu erhöhen, hat ein bescheidenes niederländisches Fitnessstudio neue Meilensteine gesetzt. The Training Club hat allen seinen Mitgliedern vorübergehend Zugang zu PRO+ gegeben. Kurz gesagt, PRO+ ist eine komplette Online-Mitgliedschaft, die Fitnessstudios an ihre Kunden verkaufen können und die komplett von Virtuagym betrieben wird.

The Training Club kämpfte mit verlorenen Kundenstunden und einem Umsatzrückgang – wie die meisten Fitnessstudios während der Pandemie. Mit PRO+ konnten sie all ihren Mitgliedern ein komplettes Fitness- und Wellness-Erlebnis mit vorgefertigten Workouts für zu Hause, Meditationen, zweiwöchentlichen Herausforderungen und einer aktiven Online-Community bieten.

In Zukunft möchte The Training Club PRO+ als Zusatzangebot nutzen; dies bietet einen extra Service und Workout-Inhalte zusätzlich zu den regulären Mitgliedschaften im Fitnessstudio. Auf diese Weise können sie den Fitnessstudiogänger von heute ansprechen, der an flexible Trainingsoptionen gewöhnt ist.

PRO+ ist nicht nur Wegbereiter für die digitale Nutzung in der Fitnessstudio-Community, sondern hat The Training Club auch dazu inspiriert, eigene Inhalte zu erstellen. Jede Woche teilt der Club Workouts, Rezepte und informative Beiträge über deren soziale Medien, um die Mitglieder mit Hilfe ihrer eigenen, individuell gestalteten App bei der Stange zu halten.

 

Möchtest du dich in die Reihe der technisch versierten Fitnessstudios eingliedern?

Möchtest du in die Fußstapfen unserer zukunftsorientierten Kunden treten und mehr darüber erfahren, wie du von einer Fitness-Management-Software profitieren kannst? Dann vereinbare einen kostenlosen Demo-Termin mit uns und wir führen dich gerne durch die Virtuagym-Softwarelösungen dein Fitnessstudios!

Gratis Demo

 

*Erfolgsgeschichten sind derzeit nur in Englisch verfügbar. 

Der aufkommende Trend von Fitness-Wearables für das Wohlbefinden von Mitarbeitern

Das Wohlbefinden von Mitarbeitern hat einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtproduktivität am Arbeitsplatz, unabhängig von der Art des Unternehmens. Ein gesunder Mensch ist mit größerer Wahrscheinlichkeit ein produktiver und engagierter Arbeitnehmer als ein ungesunder.

Je gesünder ein Mitarbeiter ist, desto geringer ist in der Regel auch seine Abwesenheitsrate. Außerdem erleiden gesunde Mitarbeiter deutlich seltener Burnout. Auch die Kosten für die Gesundheitsvorsorge sinken.

Das ist einer der Gründe, warum es seit Jahrzehnten Corporate Wellness-Programme für Unternehmen gibt. Wellness-Angebote für Mitarbeiter reichen von langfristigen Aktivitäten wie Gewichtsabnahme-Coaching und Raucherentwöhnungsprogrammen bis hin zum einfachen Angebot von gesunden Nahrungsmitteln in Verkaufsautomaten und der Motivation zu mehr Bewegung im Büro.

Heutzutage zielen viele Programme darauf ab, chronischen Krankheiten vorzubeugen, sie zu lindern und zu behandeln. Das zugrunde liegende Ziel ist es, die Lebensqualität der Mitarbeiter zu verbessern, was wiederum zum Erfolg des Unternehmens beiträgt.

Je gesünder sich ein Angestellter fühlt –  ob nun körperlich, emotional und bzw. oder geistig – desto engagierter, motivierter und produktiver ist er.

Eine eigene Corporate Wellness-Lösung implementieren

Corporate Wellness-Programme sind wichtiger denn je

Dass es wichtig ist, das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter zu fördern, ist zwar nichts Neues, aber in diesen unsicheren Zeiten sind die Wellness-Programme der Unternehmen in den Vordergrund gerückt und sind jetzt größer als je zuvor.

Da sich die Welt mit der harten Realität der Corona-Pandemie konfrontiert sieht, ist das Home Office mittlerweile zur Norm geworden. Das Hauptaugenmerk wurde auf die Reduzierung des ungesunden und inaktiven Lebensstils gerichtet, den Angestellte zu Hause möglicherweise pflegen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, an chronischen Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel, Fettleibigkeit und vielem mehr zu erkranken.

Außerdem erhöhen schlechte Ernährung, vieles Sitzen und insgesamt ungesunde Entscheidungen die Risikofaktoren für ernsthafte Komplikationen im Zusammenhang mit COVID-19.

Die Verringerung der Wahrscheinlichkeit, an diesen Krankheiten zu erkranken, ist nicht nur vom Standpunkt des Arbeitgebers aus vorteilhaft. Auch im Allgemeinen sind die Menschen aus den gleichen Gründen immer mehr daran interessiert, ihrer eigenen Gesundheit und ihrem Wohlbefinden Vorrang einzuräumen.

Von der bewährten Praxis, gesunde Ernährung und körperliche Aktivität im Büro zu fördern, über die Bereitstellung von Küchenbereichen vor Ort bis hin zu flexiblen Arbeitsvereinbarungen, die helfen, Stress abzubauen – auch am Arbeitsplatz kann man viel Platz für eine gesündere Lebensweise schaffen.

Es gibt auch vielleicht etwas weniger offensichtliche Bemühungen, die in den letzten Jahren unternommen wurden. Pflanzen werden in die Bürogestaltung mit einbezogen, es wird mehr natürliches Licht hereingelassen oder sogar das Schlafen erlaubt. Es liegt auf der Hand, dass Arbeitgeber das wachsende Interesse am Thema Wohlbefinden nutzen können, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und die Produktivität zu fördern.

. Aber gibt es einen Weg, diesen Trend sogar noch auszubauen?

Die Antwort könnte in vielen der technologischen Fortschritte liegen, welche die Fitnessbranche in letzter Zeit mehr als sättigen.

Durch die Pandemie wurde auch in der Fitnessbranche die Digitalisierung zunehmend vorangetrieben. Es gibt viele wichtige Akteure, die versuchen, neue Wege auf dem Markt für Fitness-Software zu beschreiten.

Von app-basierten Firmen-Wellness-Programmen bis hin zur Verbindung deiner Angestellten mit Versicherungsanbietern für die bestmöglichen Gesundheitspakete, Softwareanbieter wie Virtuagym haben so ziemlich alle Grundlagen abgedeckt, wenn es um das Firmen-Wellness-Spiel geht.

Wie hier die Technologie helfen kann

Die meisten der aktuellen Ansätze zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Mitarbeitern beziehen sich entweder auf Gewichtsabnahme, gesunde Ernährung oder Bewegung und Ertüchtigung.

Mit einem so engen Fokus sind wir nicht in der Lage, das große Ganze zu betrachten. Es besteht also definitiv Verbesserungspotential.

Genau hier kommt Gesundheitstechnologie ins Spiel. Der aufkommende Trend zu Wearables hat bereits die Art und Weise revolutioniert, wie Menschen ihre Gesundheit, ihren Schlaf, ihre Schritte, ihre Kalorien und ihr Stresslevel kontrollieren und überwachen. Tatsächlich kann die Technologie sogar helfen, die Zeit, die man sitzend verbringt, zu tracken.

Benutzer von Wearables können fast jeden Aspekt ihrer Gesundheit, Fitness oder Wellness laufend überwachen. All diese Informationen haben sie jederzeit griffbereit – oder eben am Handgelenk. Folglich haben Wearables das Potenzial, auch am Arbeitsplatz von Nutzen zu sein.

Mit der Lösung von Virtuagym können sowohl Mitarbeiter als auch Arbeitgeber auf die Plattform zugreifen und ihren Gesundheitszustand und allgemeinen Lebensstil bewerten, um Gesundheitsrisiken zu identifizieren, zugrunde liegende Probleme anzugehen und dabei zu helfen, eine gesündere Ernährung und einen gesünderen Lebensstil zu fördern.

Gesundheitstechnologie, wie z.B. Vitalparameter-Monitore, können Faktoren wie Gewicht, Blutdruck, Blutzucker, Herzfrequenz, Temperatur und sogar den Flüssigkeitshaushalt messen. In Zeiten von COVID-19 ist diese Art der Überwachung hilfreicher denn je.

Vorteile des Gesundheits-Trackings für deine Mitarbeiter

Zuallererst haben die Vorteile von Wearables und anderen Technologien zur Verfolgung der Gesundheit das Potenzial, deinen Angestellten zu helfen, ihr Risiko, einige der oben genannten chronischen Krankheiten zu entwickeln, zu reduzieren.

Da diese Technologien deine Mitarbeiter dazu ermutigen können, bessere Entscheidungen für ihre Gesundheit zu treffen, verringert sich auch das Risiko, solche Krankheiten zu bekommen, dramatisch – genetisch bedingt. Darüber hinaus hat die Förderung eines gesünderen Lebensstils Vorteile für die geistige Gesundheit und das emotionale Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Für den Arbeitgeber können gesündere Mitarbeiter leicht zu weniger Krankheitstagen, verbesserter Arbeitsleistung, Effektivität der Angestellten und Kosteneinsparungen führen.

Die Vorteile für dein Unternehmen gehen weit über die Kosteneffizienz hinaus. Corporate Wellness fördert eine gesunde Arbeitsplatzkultur und führt zu einer höheren Produktivität der Mitarbeiter und besseren Verbindungen als Mitarbeiter.

Wearables können sogar dazu verwendet werden, einen kleinen freundschaftlichen Wettbewerb unter den Mitarbeitern anzuregen, der das Potenzial hat, die Zusammenarbeit zu fördern und die Kollegen zu Höchstleistungen anzuregen.
Bist du bereit, den nächsten Schritt in mit deinem Corporate-Wellness-Programm  zu machen?

Tipps für den Umgang mit Mitarbeitern, die im Homeoffice arbeiten

Obwohl die globale Corona-Pandemie in nur wenigen Monaten einen immensen Wandel in Sachen Homeoffice bzw. Arbeiten von zuhause aus ausgelöst hat, ist die Wahrheit, dass der Trend zum Homeoffice schon lange vor Corona bestand.

Die Remote-Arbeit ist nicht mehr nur ein flexibles Angebot, das manche Unternehmen ihren Angestellten machen, sondern sie ist für viele Unternehmen zur Zeit die einzige Möglichkeit geworden.

Genau wie die Arbeit vor Ort bringt auch das Arbeiten im Homeoffice seine eigenen Herausforderungen mit sich, wobei eine der größten Herausforderungen darin besteht, Mitarbeiter aus der Ferne zu richtig zu motivieren und animieren.

Das Engagement der Mitarbeiter wirkt sich auf alles aus. Begonnen bei der Produktivität bis hin zur Mitarbeiterbindung. Daher sollte die Förderung des Engagements unter deinen virtuellen Mitarbeitern in deinem Unternehmen oberste Priorität haben.

In diesem Artikel werden wir ein wenig über das Engagement von Mitarbeitern im Homeoffice sprechen, sowie über einige umsetzbare Engagement-Tools, die du heute in die Praxis umsetzen kannst.

Beschäftige dich mit deinen Mitarbeitern

Was ist Mitarbeiterengagement?

Einfach ausgedrückt bezieht sich das Mitarbeiterengagement auf das Engagement eines Angestellten für sein Unternehmen.

Engagement unterscheidet sich von Mitarbeiterzufriedenheit oder -glück, da es mehr mit der emotionalen Verbindung zu tun hat, die ein Angestellter zu seiner Arbeit und seinem Arbeitsplatz empfindet.

Diese Verbindung, vor allem unter den abgelegenen Arbeitskräften, sorgt dafür, dass die Angestellten nicht nur für sich selbst und ihren eigenen Gewinn arbeiten, sondern vielmehr den Wunsch haben, zu den Zielen und Leistungen des Unternehmens insgesamt beizutragen.

Wenn es um die virtuelle Belegschaft geht, fühlen sich Angestellte vielleicht abgekoppelt, wenn sie einsam sind, wenn sie Probleme haben, mit ihrem Team oder ihrem Vorgesetzten zu kommunizieren, wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Stimmen nicht gehört werden, oder sogar wenn sie Probleme haben, sich von der Arbeit abzuschalten.

Damit ein Angestellter diese emotionale Investition in seinen Job und die Ziele seines Unternehmens macht, muss er sich zugehörig fühlen und ein integraler Bestandteil seines Teams sein.

Der engagierte Mitarbeiter hat das Gefühl, dass seine Beiträge und sein Einsatz eine Rolle spielen. 

Wie sich das auf ein Wellness-Business ausgewirkt hat

Die Sache ist, dass ein nicht engagierter Angestellter nicht nur weniger produktiv ist als ein engagierter, sondern er auch die Produktivität deiner engagierten Mitarbeiter negativ beeinträchtigen kann.

Während hoch engagierte Teams eine um 21% höhere Rentabilität aufweisen, können unengagierte Mitarbeiter die Moral unter deinen Teammitgliedern senken und die Harmonie des Arbeitsplatzes stören. Das fängt schon im Kleinen an.

Während engagierte Angestellte kreativ daran arbeiten, neue Wege für das Unternehmen zu finden, um voranzukommen, tun ungebundene Mitarbeiter das Gegenteil, was zu einer Stagnation innerhalb der Organisation führt.

Ein Nebeneffekt davon ist, dass unengagierte Mitarbeiter auch kostspielig sein können.

Sie neigen nicht nur dazu, die Zeit und die Ressourcen eines Unternehmens zu strapazieren, sondern sie können auch dafür verantwortlich sein, dass andere engagierte Mitarbeiter das Unternehmen verlassen.

Tools, um Mitarbeiter im Homeoffice besser zu engagieren

Mit all dem im Hinterkopf siehst du, wie wichtig es ist, das Engagement aller deiner Angestellten zu fördern, aber noch mehr für den virtuellen Mitarbeiter.

Um dies zu erreichen, musst du die Beteiligung der Mitarbeiter fördern, eine starke Unternehmenskultur kultivieren, offene Kommunikationslinien sowohl innerhalb des Teams als auch mit dem direkten Vorgesetzten pflegen, regelmäßige Rückmeldungen und positive Anerkennung geben und ein echtes Interesse am Wohlbefinden deiner Mitarbeiter zeigen.

Hier ist, wie man diese Ideale in die Praxis umsetzt, mit einigen Techniken für das Engagement deiner Mitarbeiter, um dein Team für die Zusammenarbeit mit dir zu begeistern.

1. Angestellte, die von zu Hause aus arbeiten, brauchen soziale Interaktionen

Der Kaffeeautomat mag nicht mehr da sein, aber das bedeutet nicht, dass die Notwendigkeit für Small-Talk an jenem auch weg ist. Angestellte, die von zu Hause aus arbeiten, haben es oft deutlich schwerer.

Vielleicht vereinsamen sie sogar. Deshalb ist es wichtig, dass sie sich Zeit für die Kommunikation mit ihren Teammitgliedern außerhalb der Arbeit nehmen.

Kleine Pausen während des Tages fördern die Produktivität, da sie es den Mitarbeitern ermöglichen, sich zurückzusetzen und frisch an die Arbeit zurückzukehren. Versuch mal folgendes:

  • Virtuelle Kaffeepausen: Plane ein paar Mal pro Woche eine virtuelle Kaffeepause mit deinem Team, um die Verbundenheit zu fördern.
  • Unternehmensweite Wettbewerbe: Du musst nicht unbedingt vor Ort sein, um ein paar lustige Bürotraditionen fortzuführen. Sie können feiertagsbezogen sein, wie z.B. ein Halloween-Kostümwettbewerb oder etwas Zufälliges, wie z.B. der 80er-Jahre-Trainingsoutfit-Tag, das dämlichste Haustierfoto, etc.

2. Mitarbeiter im Homeoffice brauchen fest definierte Ziele

Wenn es um die Gesamtproduktivität geht, können Mitarbeiter im Homeoffice Aufgaben genauso erledigen, wie sie es in einer Büroumgebung tun würden.

Um Aufgaben schnell und genau erledigen zu können, müssen sie genau wissen, was von ihnen erwartet wird.

Fördere die Zusammenarbeit mit deinen virtuellen Mitarbeitern, indem du klare Erwartungen setzt.

Welche Stunden / wie viele Tage pro Woche sollen sie online und verfügbar sein? An wen wenden sie sich, wenn sie Fragen haben? Wie kann man am besten mit den Teammitgliedern Kontakt aufnehmen – E-Mail, Text, Whatsapp, Slack, etc.

Damit deine Mitarbeiter Erfolg haben, solltest du sicherstellen, dass sie klare und messbare Ziele haben, die sie erreichen wollen.

3. Virtuelle Mitarbeiter müssen “nachhause gehen können”.

Eines der am meisten übersehenen Probleme bei Mitarbeitern im Homeoffice ist der Verlust des Gleichgewichts zwischen Arbeit und Privatleben. Viele Angestellte, die praktisch arbeiten, finden es schwer, am Ende des Tages abzuschalten oder am Wochenende nicht an Arbeit zu denken.

Und obwohl dies oberflächlich betrachtet ein gutes Problem zu sein scheint, kann es leicht zu Burnout führen und die Produktivität insgesamt senken.

Ermutige dein virtuelles Team dazu, nach dem letzten Meeting der Woche auch wirklich abzuschalten. Sprecht euch dafür aus, die Grenzen zwischen Arbeits- und Freizeit mit einem kurzen Videoanruf, der das Ende der Arbeitswoche symbolisiert, einzuhalten.

Nehmt euch diese Zeit, um Siege auszurufen und die Leistungen bestimmter Angestellter anzuerkennen, fasst zusammen, wo ihr für die Woche aufgehört habt und beendet den Anruf, indem ihr einige lustige Wochenendpläne austauscht.

4. Mitarbeiter im Homeoffice müssen sich mehr auf ihr eigenes Wohlbefinden konzentrieren

Ein engagierter Mitarbeiter ist jemand, der das Gefühl hat, zu etwas Größerem als er selbst zu gehören, der aber gleichzeitig durch seinen persönlichen Beitrag einen Unterschied macht.

Du kannst diese Gefühle fördern, indem du deinen Mitarbeitern im Homeoffice hilfst, ihr eigenes Wohlbefinden in den Vordergrund zu stellen.

Schlaf, Selbstfürsorge, gesunde Ernährung usw. sollten Gesprächsthemen in deinem Team sein. Besonders für das Wellness-Geschäft ist es wichtig, die Mitarbeiter zu ermutigen, ihr eigenes Wohlbefinden ernst zu nehmen.

  • Virtuelles Training: Denkt darüber nach, Zeit für eine Gruppenfitnesspause während des Tages einzuplanen. Fördert Pausenzeiten für Meditation, Yoga, Stretching, eine schnelle HIIT-Session oder Spaziergänge um den Block.
  • Challenges im Unternehmen: Challenges sind ein effektiver Weg, um Mitarbeiter zusammenzubringen, freundschaftlichen Wettbewerb zu fördern und entfernten Arbeitern zu helfen, engagiert zu bleiben. Versuchen Sie, eine Übungs-Challenge, eine Journaling-Challenge oder sogar eine Art Ernährungs-Herausforderung zu implementieren. Alles, was deine Mitarbeiter interessiert, unterhält und beschäftigt.

Trau dich, Fragen zu stellen

Du wirst natürlich nicht wissen, ob deine Angestellten Probleme mit ihrem Engagement haben, wenn du sie nicht fragst!

Es kann sein, dass sie sich nicht wohl dabei fühlen, Herausforderungen in euren Zoom-Calls oder Meetings anzugehen, also musst du regelmäßig nachhaken und deine Mitarbeiter im Homeoffice fragen, wie es ihnen geht.

Gib ihnen die Möglichkeit, Bedenken zu äußern, so dass du diese Probleme ansprechen kannst, bevor sie sich lösen.

  • Wie, glaubst du, können wir unsere Kommunikation verbessern?
  • Ist es einfach, deine Teammitglieder oder deinen Manager zu kontaktieren, wenn du sie brauchst?
  • Was kann ich/können wir tun, um die Arbeit von zu Hause aus zu verbessern?
  • Was ist die größte Challenge, die du bei der virtuellen Arbeit gefunden hast?

Achte darauf, auf die Antworten und Hinweise deiner Mitarbeiter auch wirklich einzugehen, damit sie wissen, dass du ihnen zuhörst und ihnen hilfst, sich diesen Herausforderungen zu stellen.

Von Tag zu Tag arbeiten immer mehr Menschen im Homeoffice. Da ist es unerlässlich zu wissen, wie du deine virtuellen Mitarbeiter beschäftigen kannst, um die Produktivität und die Bindung an das Unternehmen zu maximieren.

Wie du deine Mitglieder mit einem Programm zur Mitgliederbindung engagieren kannst

Auch wenn es sich vielleicht nicht immer so anfühlt, kommen deine Mitglieder nicht nur in dein Fitnessstudio, um sich selbst in den blitzsauberen, bodenlangen Spiegeln deines Studios zu bewundern.

Sie wollen Fitnessziele erreichen und brauchen dabei deine Hilfe. Die beste und effektivste Art und Weise, wie du die Mitglieder langfristig an dich binden kannst, ist, sie zu motivieren und ihnen dabei zu helfen, ihre Fortschritte mitzuverfolgen.

In diesem Artikel wollen wir dir zeigen, wie man Mitglieder engagiert und und wie man ein Programm zur Mitgliederbindung im Fitnessstudio am besten umsetzt.

Alles, was es braucht, sind die richtigen Ideen, und du kannst das Engagement deiner Mitglieder um ein Vielfaches steigern.

Individualisiere die Erfahrungen deiner Mitglieder

Mitglieder, die das Gefühl haben, dass du dich um sie sorgst, bleiben mit größerer Wahrscheinlichkeit auch langfristig bei dir.

Wenn du eine positive Mitglieder-Erfahrung schaffst, die deine Mitglieder in den Mittelpunkt stellt, werden sie dir und deiner Marke auch in den kommenden Jahren treu bleiben.

Der beste Weg, deine Mitglieder auf diese Weise zu binden? Individualisiere die Erlebnisse deiner Mitglieder.

Das Erstellen maßgeschneiderter und detaillierter Pläne, das Verfolgen von Fortschritten und Challenges, die auf die einzigartigen Ziele und Bedürfnisse jedes einzelnen Mitglieds eingehen, sind sichere Wege, sie zu binden.

Wenn du ein großes Studio mit hunderten von Mitgliedern hast, denkst du vielleicht, dass es für dich fast unmöglich ist, das zu erreichen.

Aber mit der richtigen digitalen Lösung kannst du dafür sorgen, dass sie das Gefühl haben, dass du rund um die Uhr mit deinen Mitgliedern in Kontakt bist.

Indem du eine digitale Coaching-Lösung verwendest und die Mitglieder ermutigst, sich über eine Food-App und eine Fortschrittsverfolgungs-App, wie sie von Virtuagym zur Verfügung gestellt werden, bei dir anzumelden, kannst du ihnen die zusätzliche persönliche Unterstützung geben, die dein Studio hervorheben wird.

Realistische Ziele setzen

Kunden und Mitglieder, die ihre Fitnessziele erreichen, glauben garantiert genauso an dein Studio wie du.

Aber das bedeutet, dass es absolut vorrangig ist, sicherzustellen, dass du mit ihnen realistische und erreichbare Ziele setzt. Genauso wie es hilfreich ist, erreichbare Ziele zu setzen, um die Kunden motiviert und auf Kurs zu halten, ist es auch hilfreich, sie mit dir und deinem Studio zu beschäftigen und zufrieden zu halten.

Wenn es darum geht, deinen Kunden und Mitgliedern dabei zu helfen, ihre Fitnessziele zu setzen, könntest du versuchen, ihre Ambitionen in kleinere Abschnitte zu unterteilen.

Anstatt mit einem einjährigen Gewichtsverlustziel zu beginnen, solltest du versuchen, die Mitglieder zu ermutigen, auf kleinere, monatliche Ziele hinzuarbeiten. Melde dich häufig bei ihnen – am besten über eine Mitglieder-App.

Du solltest sie auch dazu ermutigen, ihre Fortschritte mit anderen in deiner Community zu teilen.

Belohne die Erfolge deines Mitglieds

Kunden und Mitglieder zu belohnen, die gute Leistungen erbringen, ist ein weiterer wirksamer Weg, um sicherzustellen, dass sie sich weiterhin mit deinem Studio beschäftigen.

Du kannst dies auf verschiedene Weise tun. Zum Beispiel kannst du Preise für die Teilnahme an digitalen oder herkömmlichen Fitness-Challenges anbieten.

Du kannst vielleicht auch mit einem Punktesystem den Anreiz schaffen, in dein Studio zu kommen, oder Belohnungen für die Gewinner von Challenges anbieten.

Das Anbieten von Lob und Anerkennung mag banal klingen, ist aber eine bewährte Methode, um deinen Mitgliedern zu signalisieren, dass du dich um sie und ihre Fortschritte sorgst.

Ermutigt sie dazu, ihre Fortschritte mit Gleichgesinnten zu teilen, und sie werden auch innerhalb eurer Community Anerkennung erhalten.

Denke dir Mitglieder-Challenges aus

Mit einer App wie Virtuagym können Mitglieder an Online-Challenges teilnehmen, ohne dass du dich dabei einmischen musst.

Die Challenges werden alle über ein Community Feature laufen und die Mitglieder erhalten ihre Motivation aufrecht, indem sie gegeneinander antreten.

Erlaube den Mitgliedern, Punkte auf einem Leaderboard zu sammeln und ihren Fortschritt zu verfolgen. Challenges können alles Mögliche sein, von Gewichtsabnahmezielen, Erhöhung der Muskelmasse oder Wiederholungswettbewerben.

Insbesondere Fitness-Herausforderungen, die sich auf eine bestimmte zusammengesetzte Bewegung oder Übung konzentrieren, können ein effektiver Weg sein, um die Motivation der Mitglieder aufrechtzuerhalten – denn sie sind leicht zu verfolgen und Fortschritte zu erzielen.

Außerdem kannst du die Mitglieder dazu ermutigen, ihre Fortschritte mit Videos und Fotos in deiner persönlichen App oder in sozialen Netzwerken zu dokumentieren.

Soziale Medien können auch genutzt werden, um Challenges zu stellen und die Mitglieder zu motivieren – poste eine Übung pro Tag und ermutige die Mitglieder, sich bei dir zu melden, wenn sie sie abgeschlossen haben.

Sprich einfach mal mit deinen Mitgliedern

Es mag einfach klingen, aber in Wirklichkeit können Gespräche mit deinen Mitgliedern vieles über die Gründe, warum sie in dein Fitnessstudio kommen, verraten.

Wenn du mit ihnen sprichst und genau herausfindest, was sie an dir und deinem Studio lieben, kannst du Schritte unternehmen, um mehr von dem anzubieten, was sie mögen.

Mit deinen Mitgliedern in Kontakt zu bleiben, kann genauso einfach sein, wie dafür zu sorgen, dass deine Trainer auf der Fläche des Fitnessstudios auf die Mitglieder zugehen (natürlich mit Mindestabstand).

Es könnte bedeuten, dass du eine Umfrage sendest oder zu einem Engagement in sozialen Medien ermutigst.

Es könnte bedeuten, dass du häufig im Community Feature der App deines Unternehmens posten solltest.

Finde heraus, welcher Ansatz sich für dich richtig anfühlt.

Wenn du die Gelegenheit bekommst, mit Mitgliedern zu reden, frage sie, was ihnen daran gefällt, mit dir zu trainieren, was sie sich wünschen, wovon du mehr haben könntest, und was sie ändern würden, wenn sie es könnten.

Es kann schwer sein, Kritik anzunehmen, aber Mitglieder, die sich gehört fühlen, bleiben langfristig dabei und treiben die Einnahmen für dein Studio weiter an.

Letztendlich läuft ein erhöhtes Engagement der Mitglieder darauf hinaus, den Sinn für Community zu fördern und die Motivation hoch zu halten.

Dies manuell zu tun, kann ein Vollzeitjob sein, aber mit einer digitalen App ist die Mitgliederverwaltung einfach.

Bist du an unseren Lösungen interessiert? Dann buche eine kostenlose Beratung!

Was ist eine Ernährungs-Coaching-Software und warum brauche ich sie?

Exklusive und personalisierte Ernährungspläne per Hand zu erstellen kann ziemlich mühsam und stressig sein. Da der Körper eines jeden Kunden unterschiedlich ist und jeder andere Fitnessziele hat, gibt es für verschiedene Kunden nicht den einen Muster-Ernährungsplan.

Heute zeigen wir dir die Lösung für dieses Problem in Form von Fitness-Technologie. Fitness-Technologie kann dir helfen, deine Kunden glücklicher und zufriedener mit ihrem Körper zu machen und ihnen ein Training zu ermöglichen, durch das sie möglichst effektiv ihre Ziele erreichen können.

Warum ist eine Ernährungssoftware im Leben eines Personal Trainers also so wichtig? Im Allgemeinen hat die Investition in Ernährungssoftware viele Vorteile. Spezialisierte Programme zur Ernährungsplanung können verwendet werden, um maßgeschneiderte Pläne für jeden einzelnen deiner Kunden zu erstellen.

Für viele Personal Trainer auf der ganzen Welt ist eine Ernährungsplanungs-/Coaching-Software der Schlüssel zur einfachen Bewältigung der zeitintensivsten Aufgaben, die sie haben.

Ernährungs-Coaching-Software ist ein Muss für Personal Trainer, die ihr Geschäft ankurbeln und verbessern wollen, denn:

  • Es ist sehr kosteneffizient
  • Es klappt bei jedem
  • Man kann sie ganz einfach nutzen

Es ist eine kosteneffektive Lösung, um als Personal Trainer die täglichen Aufgaben zu bewältigen

Der Lebensstil eines Personal Trainers kann extrem erfüllend sein. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht auch seinen Tribut fordert. Eine Ernährungssoftware zur Unterstützung zu haben, kann sich als eine große Erleichterung erweisen.

Ernährungs-Coaching-Software kann eine kosten- und zeiteffiziente Option sein, die es dir ermöglicht, dich auf dein Fitness- und Geschäftsleben zu konzentrieren, während sich die App um deine Kunden kümmert.

Das Erstellen und Zuordnen maßgeschneiderter Ernährungspläne für einzelne Kunden erfordert eine Menge Zeit und Energie. Diese Ressourcen könntet du vielleicht sogar für andere Aspekte deines Geschäfts verwenden. So kannst du dich darum kümmern, wie du z.B. die Kundenbindung verbesserst oder dich nach umsatzsteigernden Chancen umsehen.

Ernährungs-Coaching-Software nimmt dir die Last der Erstellung von Ernährungsplänen für deine Kunden vom Hals und ermöglicht eine maßgeschneiderte Anpassung der Ernährungspläne. Und das alles in einer Software.

Das Erstellen eines personalisierten Ernährungsplans muss nicht schwierig und zeitaufwändig sein. Mit der Ernährungs-Coaching-Software von Virtuagym kannst du auf eine Datenbank mit über 100.000 Produkten zugreifen.

Sie bietet Fitness- und Diätpläne, verbessert Essgewohnheiten und ist für jeden Körpertyp geeignet!

Was auch immer die Ziele deiner Kunden in Sachen Fitness sind, eine Ernährungs-Coaching-Software kann dich und deine Kunden dabei unterstützen.

Unter Berücksichtigung der Körperbeschaffenheit, des Lebensstils und der Fitnessziele ermöglicht es die Ernährungs-Coaching-Software deinen Kunden, Ernährungspläne entsprechend ihrer Ziele zu erstellen oder anzupassen.

Sie hilft deinen Kunden auf ihrer Fitnessreise und kann sowohl Kundengewinnung als auch die Kundenbindung steigern.

Die Beliebtheit von Gesundheit und Fitness wächst von Jahr zu Jahr. Die globale Fitnessbranche wurde vor kurzem erst auf 100 Milliarden Dollar geschätzt. Das bedeutet mehr Kunden denn je.

Aber es bedeutet auch mehr Wettbewerb. Um dich von anderen Trainern, die in deiner Gegend arbeiten, abzuheben, solltest du den Kunden das beste Erlebnis bieten. Deine Gewichtsabnahme- oder Muskelaufbauprogramme sollten also auch Mahlzeitenplanung und Ernährungsberatung beinhalten.

Normalerweise bietet eine Personal-Trainer-Software Vorteile wie Ernährungs-Coaching-Software, Trainingspläne und Verwaltung von administrativen Aufgaben.

Es ist sehr sinnvoll, deine Fitness-Services mit Diät- und Ernährungsservices zu kombinieren. Aus der Sicht eines Kunden gehen die beiden oft Hand in Hand. Abgesehen von den zeit- und geldsparenden Vorteilen für dich, profitieren auch deine Kunden davon.

Sie werden in kürzerer Zeit bessere Ergebnisse erzielen, da die Kombination aus Ernährung und Bewegung die effektivste Methode ist, um Gewicht abzunehmen. Deine Services sind bequemer (und gefragter), wenn sie einem Kunden helfen können, seine Fitness und seine Ernährung zu verbessern!

Es ist praktisch mit Hilfe einer App ein Ernährungstagebuch zu führen

Deinen Kunden dazu zu ermutigen, ein handgeschriebenes Ernährungstagebuch zu führen, kann eher schwierig sein. Wer trägt heutzutage schon ein Notizbuch und einen Stift mit sich herum? Nun können sie ihre Notizen ganz einfach auf ihrem Smartphone machen.

Aber dann müssen sie den Kaloriengehalt, die Mikros und Makros jedes Produkts einzeln nachschlagen. Und damit das funktioniert, müssen sie motiviert werden, alles selbst auszurechnen.

Eine Ernährungs-App bietet eine viel einfachere Lösung. Sie kann jederzeit und überall über das Handy aufgerufen werden. Eine Ernährungs-Coaching-Software wie Virtuagym bietet dir die Möglichkeit, deine eigene Marken-App zusammen mit der Ernährungs-Coaching-Software zu haben.

Dies ist perfekt für Personal Trainer, die Mahlzeitenpläne oder Ernährungsprogramme zusammen mit Fitnessprogrammen anbieten. Kunden können sich für den von dir vorgegebenen Ernährungsplan entscheiden und haben den Luxus, diesen selbst zu bearbeiten (natürlich mit einer Ernährungsberatung).

Die Ernährungstagebücher mit Mahlzeiten werden aufgezeichnet und dein Kunde kann automatisch herausfinden, wie gesund seine Mahlzeit ist. Mit einem so einfachen Modul und Layout werden selbst Kunden, die Technik gegenüber abgeneigt sind, es einfach finden ihre Ernährung zu tracken.

Dies wird dir einen großen Teil der Arbeit abnehmen, so dass du dich darauf konzentrieren kannst, dein Geschäft zu verbessern.

Abschließende Worte

Die Investition in eine Ernährungs-Coaching-Software kann dir ein exponentielles Wachstum bescheren, die Kundenbindung erhöhen und neue Kunden an dich binden.

Personal Trainer wissen oft gar nicht, wie viel von ihrer Arbeit durch Software automatisiert werden kann. Wenn du neue Einnahmequellen erschließen möchtest und deine Zeit und Energie investieren musst, ist Ernährungs-Coaching-Software der richtige Weg.

Behalte deine besten Mitarbeiter, indem du ihnen in den unsicheren Zeiten zur Seite stehst

Wir haben wohl noch keine unsicheren Zeiten erlebt als die jetzigen. Angesichts der jüngsten Pandemie, vieler Insolvenzen und Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt in der ganzen Welt ist es kein Wunder, dass viele deiner Angestellten damit zu kämpfen haben, wie sie mit dem Wandel und der Unsicherheit umgehen sollen.

Deine Angestellten fühlen sich vielleicht isoliert. Besonders dann, wenn sie weniger Zeit im Büro und mehr von zu Hause aus arbeiten. Vielleicht haben deine Trainer nicht das Gefühl, dass sie deinen Mitgliedern den bestmöglichen Service bieten können, oder vielleicht fühlen sich deine Verwaltungsangestellten nicht mehr als Teil deines Teams.

Dieser Artikel zeigt daher, wie du deine besten Mitarbeiter bindest und ihnen helfen kannst, mit der Unsicherheit am Arbeitsplatz umzugehen. Wir werden skizzieren, wie du deinem Team dabei helfen kannst, sich gehört zu fühlen, ihnen eine Stimme zu geben und sie zu ermutigen, den Herausforderungen und der Unsicherheit, die vor ihnen liegen, positiv gegenüberzutreten.

In Zeiten des Wandels gibt es viel Raum für Innovation. Verlagerst du den Fokus und setzt Strategien um, die deinen Teammitgliedern das Gefühl geben, einbezogen zu werden, wirst du deine Lieblingsarbeiter nicht verlieren.

Wie kommuniziert man während einer Krise mit seinem Team?

Deine Arbeiter sind im Moment vielleicht weniger produktiv und fühlen sich vielleicht weniger nützlich als sonst. Dies kann einen großen Einfluss auf ihre Arbeitsleistung und Motivation haben. Es führt oft dazu, dass Leute deine Firma verlassen, obwohl sie eigentlich sehr wertvoll sind.

Es ist wichtig, deine Angestellten wissen zu lassen, dass du sie und ihre Arbeit schätzt. Stelle sicher, dass du dies regelmäßig mit ihnen kommunizierst, indem du ihre Erfolge lobst und ihre Leistungen hervorhebst. Stelle Mitarbeiter ins Rampenlicht, die in letzter Zeit Erfolge erzielt haben und gut auf die Krise reagiert haben.

Wenn du Negativität ausstrahlst, wird dein Team das ebenfalls aufgreifen. Es ist deshalb wichtig, positiv zu bleiben, wenn du mit deinen Mitarbeitern kommunizierst.

Entscheidend ist, dass du die bestmöglichen Lösungen findest, um die Mitarbeiter zu ermutigen, motiviert und engagiert zu bleiben. Engagierte Mitarbeiter, die Spaß an dem haben, was sie tun und die sich gebraucht fühlen, werden viel seltener gehen.

Wie geht man mit Unsicherheit am Arbeitsplatz um?

Die folgenden Schritte sind gute Lösungsansätze, die dir helfen werden, mit der Unsicherheit am Arbeitsplatz umzugehen und deine besten Mitarbeiter dauerhaft an dich binden zu können.

1. Entwickle einen Wellness-Plan für dein Unternehmen

Deine Angestellten kümmern sich um die Gesundheit von andere, aber wie gut kümmern sie sich um ihre eigene Gesundheit? Sorge dafür, dass deine Angestellten bei bester Gesundheit sind, indem du ihnen die Mittel gibst, sich zu entspannen, sich fit zu halten und gut zu essen.

Ermutige deine Angestellten dazu, an Gesundheits- und Fitness-Challenges teilzunehmen. Du könntest sogar Obst oder Pakete mit gesundem Essen als Belohnung verteilen.

Eine Software ist zum Beispiel eine großartige Möglichkeit, ganzheitliche Wellness-Optionen anzubieten, die deinen Mitarbeitern helfen, ihre Gesundheit – und ihr Glück – zu erhalten. Die Software von Virtuagym kann genutzt werden, um deinen Mitarbeitern In-App-Challenges, maßgeschneiderte Workouts und Live-Streaming Workout-Sessions sowie einen virtuellen In-App-Trainer anzubieten. 

Du könntest auch versuchen, Events offline zu organisieren. Das ist zwar aufgrund der aktuellen Einschränkungen schwer, aber man könnte zum Beispiel einen Ausflug mit Wahrung der Abstandsregeln machen. Mache diesen Trip aktiv und integriere Sport und ein gewisses Maß an Wettbewerb. Wenn deine Angestellten Spaß in deinem Unternehmen, sich als Teil eines Teams fühlen und sich darauf freuen, mit dir und deiner Firma zu interagieren, dann werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit langfristig bleiben. 

2. Gib ihnen einen Grund, Stolz auf ihr Unternehmen zu sein

Warum arbeiten deine Angestellten für dich? Oft liegt es daran, dass ihre Visionen mit dir und den Zielen deiner Marke übereinstimmen. Überlege dir, was die wichtigsten Werte für dein Unternehmen sind und wie du sie vermitteln kannst.

Wenn du ein Unternehmen führst, das stolz darauf bist, Teil der lokalen Gemeinschaft zu sein, überlege dir, ob du ein Wohltätigkeitsprogramm durchführen und für deine Gemeinschaft da sein kannst, wenn sie in Not ist. Organisationen wie Good Gym koordinieren Freiwilligenreisen in ihren lokalen Gemeinschaften als Teil ihres Trainings.

Gib den Mitarbeitern einen Grund, stolz auf dein Unternehmen zu sein, sowohl online als auch offline. Ermutige sie dazu, sich an Gesprächen über dein Unternehmen und die Richtung, die es einschlägt, zu beteiligen. Du kannst dafür sorgen, dass sie sich weiterhin mit dir und dem Auftrag deines Unternehmens beschäftigen, indem du sie dazu bringst, sich an einer Online-Community zu beteiligen. So sind sie über ihr Handy immer in Reichweite.

Mit einer App wie Virtuagym kannst du ganz einfach ein solches Community Feature einrichten, komplett mit Gruppen für bestimmte Challenges und Projekte.

3. Schenke deinen Mitarbeitern Gehör

Am wichtigsten ist, dass du dafür sorgst, dass deine Angestellten eine Stimme in deinem Unternehmen haben. Lade sie in die Gespräche über große Entscheidungen ein und höre ihnen wirklich zu, was sie zu sagen haben. Du wirst vielleicht überrascht sein, wo einige der besten Ideen für Wachstum und Entwicklung herkommen.

Um herauszufinden, wie du deinen Mitarbeitern am besten eine Stimme geben kannst, solltest du sie befragen. Frag sie, was sie sich für Verbesserungen in deinem Unternehmen wünschen und wie sie sich das vorstellen. Lade sie zu den großen Diskussionen ein und lass sie wissen, wie ihre Gedanken und Kommentare aufgenommen wurden. 

Entscheidend ist, dass ihr eine starke Feedback-Schleife entwickelt, in der ihr regelmäßig Feedback und Kommentare von eurem Team erhaltet. Dadurch wird sichergestellt, dass alles aufgegriffen wird und ihr nicht zu spät von ihren Sorgen erfahrt.

Das Wichtigste ist, dass du verstehst, dass Wellness am Arbeitsplatz eine Mischung aus beidem ist. Wenn du ein effektives Mitarbeiter-Wellness-Programm einführen willst, das dafür sorgt, dass du deine Mitarbeiter langfristig an dich bindest, musst du Lösungen implementieren, die sowohl Online- als auch Offline-Angebote kombinieren. Dies ist unerlässlich, da wir uns in Richtung einer stärker digitalisierten Welt bewegen.

Warum jetzt der perfekte Zeitpunkt ist, um zu Hause Yoga zu machen

Wenn du fest entschlossen bist Yoga zu Hause zu lernen, oder es deinen Kunden per Heimtraining anzubieten, hast du Glück – denn Yoga bietet dir den Vorteil, in einem unvoreingenommenen Raum zu üben. Denn darum geht es beim Yoga. Meistens müssen wir unsere Mitglieder daran erinnern, dass es wichtig ist, sich nicht mit anderen zu vergleichen. Aber wenn wir zu Hause trainieren, fällt es uns leichter uns ganz auf unsere eigenen Erfahrungen zu konzentrieren.

Deine Mitglieder (und du) könnten dennoch in die Versuchung geraten, sich online mit anderen Yoga-Anfängern zu vergleichen. Fortgeschrittene Yogis, die auf Instagram beeindruckende Yoga-Posen praktizieren, könnten einschüchternd wirken. Aber aller Anfang ist schwer – erinnere deine Mitglieder daran, wenn sie beginnen sich durch ihre Asanas zu bewegen. 

Wie beginnt man Yoga zu Hause

Wenn deine Mitglieder von zu Hause mit Yoga beginnen möchten, gibt es eine Menge verschiedener Angebote, die sie dafür nutzen können. Das Internet ist voll von verschiedenen Yoga-Trainings Angeboten für zu Hause – vor allem jetzt, wo das Heimtraining sich in die Wohnzimmer integriert hat. 

Du kannst deine Mitglieder nun entweder zu bestehenden Angeboten, wie beispielsweise auf YouTube, weiterleiten ODER du kannst die Zeit nutzen, um dein eigenes Angebot zu vermarkten, oder deine Follower-Zahl in den sozialen Medien aufbauen.

Vorteile von Yoga zu Hause

Das kannst du tun, indem du Yoga-Kurse für deine Kunden erstellst und diese dann auf deinem Instagram oder Facebook postest. Mit der Virtuagym-App kannst du wie gewohnt Kurse mit deinen Mitgliedern buchen und planendes Weiteren kannst du Live Streaming Dienste, wie Zoom -oder YouTube-Links in deiner Virtuagym-App integrieren und hast somit die Möglichkeit, dass mehrere Mitglieder an deinen Kursen teilnehmen können. 

Doch was kannst du den Kunden sagen, die dich ungläubig fragen, ob sie Yoga wirklich online erlernen könne? Die einfache Antwort ist: JA! Sie können Yoga definitiv online lernen. Die Mitglieder haben zur jetzigen Zeit eine Vielzahl an Möglichkeiten, in Form von Streaming-Seiten und anderen Online-Angeboten, Yoga zu erlernen. Für Anfänger ist es jedoch immer besser einen echten Lehrer zu haben, der ihnen hilft. Wenn du das Glück hast, Yogalehrer zu sein, dann ist nun deine Chance, deine eigenen Online-Kurse zu geben.

Ebenfalls kannst du versuchen, Anfängerkurse auf deinen sozialen Kanälen anzubieten – oder, wenn du mit einer App wie Virtuagym zusammenarbeitest, dann kannst du auch deine eigenen Kurse über den Video-on-demand Service live übertragen.

Wie man sein Zuhause Yoga-tauglich einrichtet

Versichere deinen Mitgliedern, dass es in Ordnung ist ein Anfänger zu sein. Wir wollen versuchen, Yoga zu lernen, ohne zu viele Ansprüche an uns selbst zu stellen. Beseitige negative Gedanken, die sagen: “Ich kann das nicht”, “Das ist zu schwierig” oder “Ich bin nicht beweglich genug”. 

Bleibe dabei und du wirst in kürzester Zeit Ergebnisse sehen. Als Lehrer solltest du deine Mitglieder mit positiven Worten ermutigen. Zudem ist Yoga kein Bootcamp, und obwohl man seinen Körper beim Yoga anstrengt, tut man dies auf eine sanfte und verständnisvolle Art und Weise. 

Wenn du als Anfänger Yoga lernen möchtest, solltest du zuerst einmal Online-Kurse oder Online-Yoga-Videos ausprobieren. Wenn du ein Trainer bist dann kannst du diese deinen neuen Mitgliedern empfehlen, ODER selbst einen Live-Streaming-Kurs veranstalten

 

Wie man Yoga Klassen zu Hause veranstaltet

Yoga kann und sollte eine äußerst entspannende und beruhigende Tätigkeit sein, daher macht es viel mehr Spaß, wenn man einen gemütlichen und komfortablen Raum dafür hat. Wenn du die entsprechende Zeit dafür hast, dann kannst du dein Haus neu dekorieren: nutze dafür Lilatöne, hellere Rosatöne oder andere helle Farben. Der Fokus sollte in jedem Fall auf hellen und gedeckten Tönen liegen, da grelle Töne Ängste hervorrufen können. 

Motiviere deine Mitglieder, sich einen Raum im Haus zu suchen, der ihnen Ruhe bringt. Es kann schwierig sein, den ganzen Tag im selben Raum zu sein – das haben wir alle während der Quarantäne gelernt. Schaue also darauf, dass deine Kunden einen Ort finden, der im besten Fall weit entfernt von ihrem Schreibtisch oder dem Sofa ist. Das kann beispielsweise im Schlafzimmer oder sogar auf dem Balkon sein. 

Was gehört in einen Yoga-Raum?

Wenn du versuchst dir zu Hause einen Yoga-Raum einzurichten, oder deinen Kunden dabei helfen möchtest, wie sie die entspannte Atmosphäre ihres Yoga-Studios auch zu Hause herstellen können, dann solltest du sicherstellen, dass du ihnen eine Liste mit allem essentiellem Yoga-Equipment zur Verfügung stellst. 

Das tolle an Yoga ist, dass man es eigentlich überall praktizieren kann – das kann auf dem Küchenboden oder im Schlafzimmer sein. Du (und deine Mitglieder) brauchen lediglich einen Raum, der groß genug ist, um sich in voller Länge hinlegen zu können. Die Hände und Arme müssen ausgestreckt werden können – nach oben und zur Seite. Hier eine kurze Checkliste der wichtigsten Gegenstände für ein Heim-Yoga-Studio:

  • Yogamatte
  • Kissen
  • Yogablöcke
  • Diffusor für ätherische Öle
  • Kerzen
  • Räucherstäbchen
  • Decken

4 Yoga-Übungen für Beginner

Yoga ist für jeden zugänglich: es ist sogar noch zugänglicher, wenn du eine Yoga Studio-Verwaltungssoftware verwendest. Aber lass’ uns nun anfangen. Lege eine Yogamatte auf den Boden und ziehe dir bequeme Kleidung an. Schon bist du bereit zu starten!

Wir haben eine Reihe von einfachen Übungen aufgelistet, mit denen du beginnen kannst. Noch ein letzter Tipp: Achte darauf, dass sich dein Yogaschüler für jede Übung Zeit nimmt und in die Ausgangsposition zurückkehrt. Und am Wichtigsten: denke daran, dass man seinen Körper zu nichts zwingen darf, damit vermeidest du Verletzungen. Namaste!

1. Das Kamel – Ustrasana

Diese Pose ist super, um den unteren Rücken zu dehnen. Gehe dafür erst auf die Knie und beuge deinen Oberkörper langsam nach hinten. Wenn du kannst, greife nach hinten und umfasse deine Fersen mit den Händen. Bewege deinen Kopf, so weit wie es geht, nach hinten – aber behutsam. Lasse dein Kinn ansonsten auf deiner Brust ruhen, wenn das zu schwer ist.

2. Das Boot – Paripurna Navasana

Das Boot ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene super geeignet – mache dir keine Sorgen, wenn du beim Einnehmen der Pose anfängst zu zittern. Diese Pose kann deine Bauchmuskeln stark belasten (was auch bedeutet, dass sie die yogischen Bauchmuskeln super aufbaut). Beginne zunächst mit geradem Rücken und gestreckten Beinen auf dem Boden zu sitzen. Dann legst du die Hände mit gebeugtem Ellenbogen hinter die Hüfte und hebst die Beine und den Oberkörper vom Boden ab. Im nächsten Schritt bringst du deine Hände und Füße in der Luft zusammen – aber mache einfach das, was sich am Besten anfühlt. Spüre das Brennen!

3. Der herabschauende Hund – Adho Muka Svanasana

Bereite dich darauf vor, viel Zeit in dieser Position zu verbringen – die berühmteste aller Yoga-Posen. Gehe dabei zuerst auf allen Vieren auf Händen und Knien. Setze die Knie direkt unter die Hüfte und die Hände leicht vor die Schultern. Spreize die Handflächen, die Finger parallel oder leicht nach außen gedreht, und drehe die Zehen nach unten. Hebe deine Knie vom Boden weg, wobei du sie leicht gebeugt hältst. Verlängere dein Steißbein von der Rückseite des Beckens weg. Schiebe zum Schluss deine Beine zurück, bis sie gerade sind – drücke die Fersen dabei zum Boden.

4. Das Rad – Ardhva Dhanurasana

Diese Pose ist eine erneute Dehnung für den Rücken – es ist eine Bewegung, die dich vielleicht in deine Kindheit zurückversetzt. Lege dich dafür zuerst auf den Rücken und beuge die Knie, lege deine Hände neben deine Schultern und drücke Bauch und Brust nach oben weg. Strecke deine Arme und Beine aus und bilde dabei einen Bogen.

 

Entdecke die neuen Funktionen von Virtuagym: Zoom Live-Stream, YouTube, Google Hangout

Uns allen macht die soziale Isolation zu Schaffen. Zudem wirkt sich das insbesondere auf übliche Motivation zum Sport aus. Auch die Angst, die lang aufgebaute Fitness-Routine zu verlieren, spielt dabei eine große Rolle. Zum Glück hat die Fitness-Industrie schnell darauf reagiert und sich immer weiter zum Online-Geschäft entwickelt, um die eigenen Mitglieder mit Hilfe von virtuellen Sportprogrammen auf Trab zu halten. 

Wenn auch nur über den Computer -oder Handybildschirm, haben die Fitnessindustrien es schnell geschafft,  Gruppenkurse und sogar Einzeltrainingseinheiten online anzubieten, um den engen Kontakt mit ihren Mitgliedern aufrecht zu erhalten. Über Anwendungen wie  Zoom, Google Hangouts oder YouTube kann man auch die gewohnte Energie die Wohnzimmer der Mitglieder transferieren.

Natürlich haben wir uns eure Bedürfnissen und Wünsche zu Herzen genommen: die Funktion, Live-Streaming Klassen in den Virtuagym-Kursplan aufzunehmen, ist nun verfügbar. 

Ist dein Fitnessunternehmen schon komplett digital?

Die Corona-Krise hat die Fitnessindustrie zur vollkommenen Digitalisierung geführt. Dennoch hilft dir die Erweiterung deiner digitalen Angebote nicht nur während der Krise, auch danach wird es unverzichtbar sein, um mit den Konkurrenten mithalten zu können. 

Auch wenn wir noch immer nicht genau wissen, wie die zukünftigen Bestimmungen aussehen werden, wird die Online-Welt eine allgegenwärtige Option für all diejenigen sein, denen es nicht möglich sein wird das Fitnessstudio zu besuchen oder ein Einzeltraining zu machen. 

Virtuagym neue Funktionen

Die Technologie bietet dir mittlerweile jede Menge Optionen, dein Business online zu vermarkten und eine virtuelle Plattform zu kreieren, über die du mit deinen Mitgliedern interagieren kannst. Vergiss nicht sie regelmäßig zu motivieren, auch von zu Hause aus zu trainieren. 

Welche Programme sollte ich für virtuelles Gruppentraining nutzen?

Eine der einfachsten Möglichkeiten, um deinen Kursplan mit Einzeltraining Angeboten und Online-Kurse zu füllen, ist die Verwendung von beliebten Streaming-Angeboten wie Google Hangouts, YouTube oder Zoom. 

Wähle das Programm aus, welches dir am meisten zusagt. Zoom ist allerdings wahrscheinlich das beliebteste Streaming-Angebot in der Fitnessindustrie.  Warum ist das so? Zoom ist die einzige Streaming-Plattform, die es ermöglicht, mit nur wenigen Klicks sowohl Einzeltraining als auch große Gruppenkurse anzubieten. Die Fitnessunternehmen lieben Zoom, weil man mit nur einem kleinen Aufpreis von nur drei Teilnehmer auf bis zu 100 Teilnenehmer  einen Online- Kurs aufstocken kann. Ziemlich cool, oder?

Mit nur einem Link kannst du eine riesige Anzahl an Menschen erreichen, welche auf anderem Wege gar nicht in dein Fitnessstudio gepasst hätten. Außerdem kannst du deine Live-Streaming Klassen mit Zoom aufnehmen, für all diejenigen, die es nicht zur gleichen Zeit online geschafft haben und dieses zu einem späteren Zeitpunkt nachholen möchten. Also lade Zoom herunter, mache einen Live-Stream und nimm deine Kurse auf.

Entdecke jetzt die neuen Funktionen von Virtuagym,

Wer hätte gedacht, dass Live-Streams dazu beitragen können sich verbundener denn je zu fühlen? Tauche also komplett ein in die digitalen Fitness-Inhalte, so können zumindest alle gemeinsam alleine sein. Hier sind die Gründe, warum du gerade jetzt mit dem Live-Streaming beginnen solltest:

  • Einfacher Umgang und Aufbau enger Beziehungen mit deinen Mitgliedern
  • Biete deinen Mitgliedern die nötige Unterstützung und kreiere einen sicheren Raum, um emotionalen Stress durch Sport abzubauen
  • Stelle die intime Atmosphäre deiner Gruppenkurse wieder her
  • Wenn viele mitmachen, ist die Motivation höher 

Integriere dein digitales Angebot auf Virtuagym

Mit diesem neuen Angebot kannst du selbst entscheiden, ob du deine Inhalte ausschließlich mit deinen Mitgliedern teilst, um deine Geschäftsstruktur aufrecht zu erhalten, oder ob du dich dazu entscheidest, den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben Guthabenpunkte zu kaufen und damit einzelne Kurse zu buchen. Diese Entscheidung liegt allein in deinen Händen. Wir hoffen, dass diese Funktion dir und deinem Unternehmen durch diese schweren Zeiten helfen kann. 

Wenn du es noch nicht gemacht hast, kannst du dein digitales Angebot ganz einfach in vier Schritten in deinen Kursplan integrieren

  1. Stelle deinen Mitgliedern das neue Angebot vor und teile es eventuell sogar mit potentiellen Neukunden. Das kannst du ganz einfach durch deine sozialen Medien, deine Website, Telefonanrufe (alte Schule, dennoch effektiv) oder durch eine E-Mail Kampagne erledigen.
  2. Wir haben ein neues Feld erstellt, welches du nach der Erstellung eines Kurses ausfüllen kannst. In diesem Feld  kannst du den Link des Hangout, Zoom oder YouTube einsetzen, um den Kurs virtuell zu betreten. Deine Mitglieder werden daraufhin die Möglichkeit bekommen dem Kurs beizutreten, indem sie einfach nur den entsprechenden Link des Kursplanes anklicken dies ist nur für die Mitglieder möglich, welche einen Zugang zu dem Kursplan besitzen oder einen Kurs erworben haben (wenn du dich für diese Option entschieden hast). Diese Funktion wird demnächst auch in der mobilen App Version verfügbar sein.
  3. Sende nun vor dem Kurs eine E-Mail oder eine ‘Push’- Benachrichtigung aus, um die Teilnehmer daran zu erinnern, dem Kurs virtuell beizutreten. Zoom, Hangout oder YouTube eignen sich hervorragend, um deine Online-Kurse zu streamen (und lassen sich nahtlos in Virtuagym integrieren). Öffne den Link 15 Minuten vor Beginn des Kurses, damit die Teilnehmer wie gewohnt vor dem Kurs plaudern können. Der soziale Aspekt ist enorm wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden.
  4. Auf die Plätze! Fertig? Schwitzen!

 

Jetzt einrichten!