Wie du mit dem Januar-Wahnsinn in deinem Fitnessstudio umgehst

By Sebastian Keller

Published 8 Januar 2020

Mittlerweile sind wir alle gut in das neue Jahr gekommen, und wie erwartet zu dieser Zeit beginnt der Januar-Fitness-Wahnsinn. Für dich als Studiobesitzer ist das natürlich nur von Vorteil, denn es bedeutet mehr Leads, Umsatz und Wachstumspotential. Außerdem führt es aber auch zu einem gefüllten Studio und bringt so die Notwendigkeit mit sich, die organisatorischen Fähigkeiten zu verbessern. Schließlich willst du deinen neuen Mitgliedern keinen falschen Eindruck vermitteln. 

Auch wenn sich im Januar viele Menschen für eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft eintragen, dauert es meist nicht lange bis der Hauptteil dieser Neujahrsresolutionäre die Motivation verliert und die guten Vorsätze aufgibt. Wenn du dich auf diesen Januar-Ansturm geeignet vorbereiten willst, dann brauchst du dabei vermutlich etwas Hilfe:

  • Leads generieren
  • Neue Mitglieder motivieren
  • Bestehende Mitglieder halten

Wenn der Optimismus sich etwas gelegt hat, ist es wichtig, sicherzustellen, dass dein Fitnessstudio das Interesse neuer, potenzieller Studiomitglieder effektiv gehalten hat UND deine derzeitigen Kunden weder abgeschreckt noch vernachlässigt hat.

Dieser Artikel wird sich mit diesen Hauptpunkten befassen und dir Tipps geben, so dass du in diesem Jahr ein signifikantes Wachstum in deinem Studio umsetzen kannst.

 

Leads generieren

Es gibt sicherlich viele Neujahrs-Fitness-Neulinge in deiner Nähe. Aber wie genau überzeugst du sie davon, in dein Studio zu kommen, statt in das 5 Minuten entfernte?

1. Richte ein Empfehlungsprogramm ein

Das ist ein großartiger Weg, um neue Leads für dein Fitnessstudio zu generieren, da deine bestehenden Mitglieder dabei die meiste Arbeit übernehmen werden. Laut Statistik ist Mundpropaganda der Hauptgrund für 20-50% aller Kaufentscheidungen.

men in gym working out together weight lifting blue shirts

Richte Anreize für bestehende Mitglieder und für Neulinge ein – besonders wenn sie im Januar zu dir stoßen.

Die Einrichtung eines Empfehlungsprogramms ist dein günstigster Marketingkanal, also stelle sicher, dass du ihn auch dementsprechend nutzt.

2. Gestalte deinen Social Media Auftritt durch Videomaterial interessanter

Das Aufbauen und pflegen einer starken und aktiven Social Media Präsenz über die Winterperiode ist eine großartige Möglichkeit, neue Mitglieder anzuziehen, die ihre Recherche, nach dem für sie geeigneten Studio, online durchführen. 

Empfehlenswerte Methoden zum Aufbau eines einflussreichen Social Media Auftritts sind zum Beispiel:

  • Häufiges posten
  • Sich mit anderen Leuten aus deiner Umgebung und der Fitnessbranche zu vernetzen
  • Erstellen von hochwirksamen Texten – diese sollten entweder lustig, informativ oder emotional sein

Wenn du keine Zeit hast, deine eigenen Inhalte zu produzieren (es ist schließlich Januar, der Montag unter den Monaten), reicht es aus, Inhalte, die von anderen gepostet wurden, einfach wieder zu teilen.

Fitness community for Facebook - Virtuagym

Aber du darfst nicht vergessen, dass Videomaterial 50 mal häufiger zu organischen Suchergebnissen führt als Text.

Das bedeutet, dass die Verwendung von Video zur Generierung von mehr Leads deine digitalen Bemühungen verdoppeln wird.

Oft ist es schwierig, den richtigen Weg zu finden. Deswegen habe ich mir eine Beispielmarke herausgesucht, die es eindeutig geschafft hat: die Fitnesskette Jetts aus Neuseeland. Sie laden Videos aus ihrem Studio auf Instagram hoch um genaue Informationen darüber zu geben, wie man eine Übung durchführt. Außerdem liefern sie in der Postbeschreibung auch eine schriftliche Anleitung zur Übung. Das ermutigt Follower dazu, Fragen zu stellen und in Kontakt zu treten. Jetts positionieren sich so als Autorität in der Nische und bieten ihren Mitgliedern zusätzlich einen Mehrwert.

Sie verwenden die gleiche Strategie auch innerhalb ihrer Einrichtungen und nutzen den Virtuagym-Touch, um ihre Mitglieder zu inspirieren, zu coachen und zu engagieren. Der Virtuagym Touch ist eine neue Softwarelösung, die es den Betreibern ermöglicht, jeden Bildschirm in einen Servicekiosk oder eine digitale Trainingsstation im Studio zu verwandeln.

3. Stelle sicher, dass deine Website und deine App reibungslos funktionieren

Um sicherzustellen, dass sich dein Studio von anderen abhebt, solltest du eine sichtbare, leicht zu findende, gebrandete Website haben.

Hier ein paar Punkte, die du mit deiner Website auf jeden Fall abdecken solltest:

  • Starke Bilder und Videos von deinem Studio
  • eine gebrandete Domain
  • Gute SEO, sodass deine Mitglieder die Website einfach finden

Ring hands typing laptop woman website phone marble case pencils

Neben einer Website solltest du außerdem auch eine gebrandete App haben, um den Anmeldeprozess deiner Mitglieder so reibungslos wie nur möglich zu gestalten. 

Mit einer App wie Virtuagym kannst du die Aktivitäten deiner Mitglieder verwalten, coachen und tracken.

 

Neue Mitglieder motivieren

Jetzt hast du dir also eine ganze Reihe neuer Mitglieder erobert, jetzt musst du nur noch dafür sorgen, dass diese so schnell nicht wieder aufgeben. 

Wenn du eine positive Umgebung in deinem Studio schaffst und das Gemeinschaftsgefühl unter deinen Mitgliedern förderst, kann das schnell dazu führen, dass neue Mitglieder länger in deinem Studio bleiben.

1. Entwickle einen Teamgeist

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie du das Gemeinschaftsgefühl in deinem Fitnessstudio entwickeln können, um sicherzustellen dass deine Mitglieder sich wohl fühlen. Das Wichtigste ist jedoch der Aufbau starker Beziehungen zwischen Mitarbeitern und Mitgliedern sowie unter Mitgliedern.

Trainiere dein Personal, sodass nach Neulingen Ausschau gehalten wird. Stelle sicher, dass sie sich ermutigt fühlen und nicht zurückgelassen werden.

Nutze Aktivitäten wie z.B. Wettbewerbe oder ein Trainingsprogramm, um deine Mitglieder zusammenzubringen und Freundschaften zu schließen. Studiomitglieder, die sich mit anderen Mitgliedern anfreunden, kommen eher wieder in dein Studio zurück.

women laughing in a gym

Achte auch darauf, dass deine Mitglieder motiviert bleiben, auch wenn sie dein Studio verlassen. Der ideale Weg, um das zu erreichen, ist der Aufbau einer Online-Community mithilfe von Social Media oder einer eigenen App. Dies wird deine Mitglieder ermutigen, Fitness-Updates und Fortschritte zu posten, sodass eine Konversation und Begeisterung um dein Studio entsteht. 

2. Plane Veranstaltungen

Plane eine Veranstaltung und ermutige sowohl neue als auch lang bestehende Mitglieder daran teilzunehmen. Das schafft eine gesellige Atmosphäre in deinem Studio und führt zu einer stärkeren Loyalität zwischen deinen Mitgliedern. Du könntest zum Beispiel kostenlose Kurse und Getränke anbieten und besondere Gastredner einladen.

Schaue über den Tellerrand hinaus, wenn es darum geht ein Event zu planen, dass für dich und dein Studio von einzigartigem Wert sein soll.

Ein Paradebeispiel dafür sind die immersiven Veranstaltungen, die vom Ministry of Fitness organisiert werden. Dabei sind Trainer anwesend, die bei den Instagram-Massen sehr beliebt sind, und bieten zusammen mit Markenpartnern aus der Gesundheits- und Wellnessbranche Veranstaltungen an, die weit mehr als nur ein einfachs Workout bieten. Die Teilnehmer können sich die Haare flechten lassen, Goody Bags bekommen und sich an den Vorträgen und Interaktionen der Influencer beteiligen.

ministry of fitness screenshot website

3. Halte Kontakt zu deinen Mitgliedern

Niemand wird gerne einfach so ignoriert. Die Kommunikation mit deinen Mitgliedern ist nicht nur im Studio wichtig, sondern auch dann, wenn deine Mitglieder schon daheim angekommen sind.

Wenn du sie z.B. über eine App kontaktierst, stellst du sicher, dass sie mit deinem Studio in Kontakt bleiben und ihre Trainingsziele nicht aus den Augen verlieren.

Du kannst jeder ihrer Fragen beantworten und außerdem können deine Mitglieder ihre Fortschritte teilen und mehr über die Community in deinem Studio erfahren.

Nutze Mails, Anrufe und Push-Benachrichtigungen um mit deinen Mitgliedern in Kontakt zu treten. All das kann über ein Software-Management-System erfolgen. Richte E-Mail Flows ein, sodass du automatisch mit deinen Kunden in Kontakt trittst, wenn sie eine bestimmte Anzahl von Sitzungen verpasst haben.

 

Bestehende Mitglieder halten

Schlussendlich darfst du nicht vergessen, dass es wichtig ist, dass deine bestehenden Mitglieder trotz des großen Januar-Ansturms noch wohl fühlen. Wenn du alle deine Ressourcen auf neue Mitglieder verwendest, könnten sich deine bereits bestehenden Mitglieder vernachlässigt fühlen.

Personal trainer coach client in the gym with Virtuagym

1. Betreue deine Mitglieder auch wenn sie nicht in deinem Studio sind

Der Januar ist eine geschäftige Zeit für jedes Fitnessstudio. Dies kann für Langzeit-Fitnessliebhaber, die das Gefühl haben, dass sie in Klassen oder einem geschäftigen Studio um Platz konkurrieren müssen, ärgerlich sein. Um sicher zu gehen, dass diese Mitglieder trotzdem einen Nutzen aus ihrer Mitgliedschaft bei dir ziehen können, solltest du sicherstellen, dass sie auch außerhalb des Studios über Ressourcen verfügen, wenn sie trainieren.

Entwickle Pläne für das Heimtraining, Ernährungspläne oder benutze eine App wie Virtuagym, um das zu übernehmen.

Je mehr Vorteile dein Studio ihnen außerhalb ihrer vorgesehenen Studiozeit bietet, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie langfristig bei dir bleiben.

2. Hinzufügen neuer Kurse

Neue Kurse im ersten Monat des Jahres sind eine weitere effektive Möglichkeit, ältere Mitglieder bei Laune zu halten.

Sprich mit Deinen Mitgliedern und finde heraus, was genau ihnen zugute kommen würde. Befrage sie zu ihren Bedürfnissen in deiner digitalen Community oder sprich die Mitglieder im Studio an und finde es aus erster Hand heraus.

yoga class woman working out fitness exercise

Wenn du die Kurse anbietest, auf die deine Mitglieder gehofft haben, werden sie sich gehört und geschätzt fühlen. Letztendlich wird dies dazu führen, dass sie sich als Teil der Studiogemeinschaft fühlen und nicht bereit sind, für ihre Fitnessbedürfnisse woanders hinzugehen.

3. Erstelle Fitnessherausforderungen

Jeder Fitnessfan liebt eine Herausforderung. Machen Sie das Beste daraus und setzen eine winterliche Trainingsherausforderung in deinem Studio um.

Wähle einen Zeitrahmen, z.B. zehn bis zwölf Wochen. Lege ein konkretes Ziel fest und entwickle einen Trainings- und/oder Ernährungsplan, den du für deine Mitglieder aufstellen kannst. 

Die Herausforderung kann alles sein, vom Erlernen des Spagats, über das Abnehmen bis hin zum Aufbau einer bestimmten Menge an Muskeln.

Three women doing yoga gymnastics

Verfolge die Ergebnisse und ermutige die Teilnehmer, ihre Fortschritte in deiner digitalen Community zu teilen. Du könntest auch einen Preisanreiz für den Gewinner der Challenge anbieten – oder Geschenke (wie einen Protein-Shaker oder eine Tragetasche) für all diejenigen, die während der gesamten Dauer der Challenge in der Spur geblieben sind. 

Befolge die oben genannten Schritte und wir sind zuversichtlich, dass Du neue Leads generierst, Mitglieder gewinnst UND alle Deine derzeitigen Mitglieder bei Laune halten wirst. Mit diesen Tipps könnte 2020 ein Jahr des enormen Wachstums für Dein Fitnessstudio werden.

 

Sebastian Keller

Praktikant im Content Marketing bei Virtuagym. Außerdem großer Fan von Musik, Filmen und Serien.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12