Black Friday Promo: Sichere dir deine individuelle mobile App die ersten sechs Monate kostenlos - Fordere jetzt eine Demo an!

Trägt ein Wohlfühl-Programm für Mitarbeiter zur finanziellen Gesundheit deines Unternehmens bei?

By Claudia Reck

Published 29 April 2021

Finanzieller Erfolg ist das Ziel, das sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer verfolgen. Wohlfühl-Programme wurden oft als nettes Extra betrachtet, nicht als strategisches Mittel. Neuere Erkenntnisse sprechen eine andere Sprache: Unternehmen können Wohlfühl-Programme nutzen, um ihre enormen Gesundheitskosten zu senken, die mit einer alternden Belegschaft und einer zunehmend sitzenden, von zu Hause aus arbeitenden Belegschaft nur noch steigen. Mitarbeiter-Wohlfühl-Programme sind eine beliebte Ergänzung zum Personalangebot eines jeden Unternehmens. Betrachte ein Mitarbeiter-Wohlfühl-Programm als eine weit gefasste Definition für alles, was das Unternehmen tut oder anbietet, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu fördern. Von Fitnessprogrammen und Ernährungsberatung bis hin zu Programmen zur Raucherentwöhnung und mehr – Wohlfühl-Programme am Arbeitsplatz werden in der Regel eingeführt, um die massive Zunahme von lebensstilbedingten Krankheiten einzudämmen, die wir weltweit beobachten. Unternehmen weisen gerne auf diese Programme als zusätzliche Vorteile hin, wenn es darum geht, neue Talente anzuziehen, aber Wohlfühl-Programme für Mitarbeiter gleiten manchmal in ein ‘abstraktes’ Gebiet ab – was bedeutet, dass es schwierig wird, reale Erträge jenseits von Gesundheit, Wohlbefinden und Zufriedenheit der Mitarbeiter aufzuzeigen. Was bedeutet das Wohlbefinden der Mitarbeiter für dich als Leiter einer Organisation? Welche Vorteile ergeben sich daraus für dein Unternehmen – sei es ein besseres Arbeitsverhältnis, mehr Anerkennung oder finanzielle Gewinne?

Mitarbeiter-Wohlfühl-Programme sind auf dem Vormarsch

Wellness-Programme für Mitarbeiter scheinen eher symbolisch zu sein, aber die jüngsten Daten beweisen das Gegenteil. Wir wissen jetzt mit Sicherheit, dass solche Programme zweifellos für die Belegschaft eines Unternehmens von Vorteil sind, und zwar in einer Weise, die diese Vorteile an den Arbeitgeber zurückgibt. Damit meinen wir, dass die Beweise dafür sprechen, dass ein gut durchdachtes Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter die Einbeziehung, die Produktivität, die Mitarbeiterbindung, die Arbeitszufriedenheit, die Loyalität zum Unternehmen und natürlich die Gesundheit fördert. Aber unterm Strich geht es hier – im wörtlichen und übertragenen Sinne – um die finanzielle Gesundheit des Unternehmens. Finanzieller Erfolg ist das Ziel, das sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer verfolgen. Trägt ein Mitarbeiter-Wohlfühl-Programm also wirklich zur finanziellen Gesundheit deines Unternehmens bei? Lass uns in die Details eintauchen.

Der finanzielle Nutzen von Mitarbeiter-Wohlfühl-Programmen

Obwohl Wohlfühl-Programme für Mitarbeiter seit langem als eine nette Abwechslung angesehen werden, um neue Talente anzuziehen und zu halten, galten sie nicht immer als strategischer Weg, um Geld zu sparen. Dies ändert sich nun dank einer Reihe von Studien und Berichten, die die monetären Einsparungen aufzeigen, die ein großartiges betriebliches Gesundheitsprogramm bieten kann.

Geringere Gesundheitskosten

Der erste Vorteil, den du bemerken wirst, wenn du ein solides Gesundheitsprogramm für deine Mitarbeiter eingeführt hast, ist die Senkung der Gesundheitskosten. Eine alternde Belegschaft in Kombination mit der plötzlichen Zunahme von Heimarbeitern im letzten Jahr trägt zu den ständig steigenden Gesundheitskosten bei. Eine kürzlich durchgeführte Studie von Harvard Research, die 22 verschiedene Studien zu Gesundheitskosten und Wohlfühl-Programmen untersuchte, zeigte, dass der durchschnittliche ROI für ein umfassendes Mitarbeiter-Wellness-Programm 3,27 Dollar beträgt; das bedeutet, dass das Unternehmen für jeden Dollar, den es für das Programm ausgibt, 3,27 Dollar direkt durch geringere Gesundheitskosten einspart.

Geringere Fehlzeiten

Fehlzeiten, also das häufige und gewohnheitsmäßige Nichterscheinen eines Mitarbeiters bei der Arbeit, und der Zusammenhang zwischen der Gesundheit der Mitarbeiter dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Mitarbeiter, die gesund sind und ein positives Gesundheitsverhalten an den Tag legen, die ihren Stresspegel und ihr Gewicht im Griff haben und die gesunde Blutdruck-, Cholesterin- und Blutzuckerwerte haben, haben alle eine geringere Fehlzeitenquote. Kurz gesagt, dies sind genau die Verhaltensweisen und gesundheitlichen Ergebnisse, die ein umfassendes Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter erreichen soll. Das bedeutet, dass jedes Wohlfühl-Programm für Mitarbeiter, das erfolgreich die Fehlzeiten reduziert, auch Kosteneinsparungen mit sich bringt. Dieselbe Harvard-Studie, auf die oben verwiesen wurde, untersuchte die Investitionsrendite von Wohlfühl-Programmen in Bezug auf Fehlzeiten und stellte fest, dass für jede ausgegebene Summe 2,73 US-Dollar in Bezug auf Fehlzeiten eingespart werden können.

Senkung der Fehlzeiten und Steigerung der Produktivität

Präsentismus ist ein ebenso kostspieliges Problem, wie es Fehlzeiten am Arbeitsplatz sein können. Dies beschreibt die geringe Produktivität eines Mitarbeiters, der physisch am Arbeitsplatz anwesend ist, aber nicht arbeitet. Präsentismus ist, wie auch Absentismus, mit negativem Gesundheitsverhalten und schlechter Gesundheit verbunden. Die Kosten für Präsentismus aufgrund eines schlechten Gesundheitszustands der Mitarbeiter werden derzeit auf mindestens das Zwei- bis Dreifache der direkten Gesundheitsausgaben geschätzt Die gute Nachricht ist, dass laut einer Studie, die im Journal of Occupational and Environmental Medicine veröffentlicht wurde, gutes Gesundheitsverhalten, das mit einem betrieblichen Gesundheitsprogramm etabliert wird, positive Auswirkungen auf die Produktivität der Mitarbeiter haben kann und den Unternehmen jedes Jahr etwa 353 Dollar spart!

Betriebliche Gesundheitsvorsorge: Steuerliche Vorteile

Schließlich dürfen auch die steuerlichen Anreize und Zuschüsse, die für Wohlfühl-Programme für Mitarbeiter zur Verfügung stehen, nicht übersehen werden. Es gibt potenzielle Steuerabzüge für verschiedene Fitness- und Gesundheitsinitiativen, wie z. B. firmeninterne Fitnessstudios und Raucherentwöhnungsprogramme. Es gibt auch öffentliche und private Zuschüsse für Unternehmen, die Wohlfühl-Programme am Arbeitsplatz entwickeln, die allen Mitarbeitern offen stehen und bei denen Gesundheitsbewusstsein, Aufklärung, Prävention, Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheitsrisikobewertungen im Vordergrund stehen. Erkundige dich bei deinem Steuerberater nach möglichen Steuerabzügen für dein Unternehmen! Suchst du nach einer Software für die betriebliche Gesundheitsförderung, um den Gesundheits-Fokus deines Unternehmens zu setzen? Eine Plattform, für alle deine betrieblichen Gesundheitsförderungs-Angebote, um die Kommunikation, Gruppen, Challenges, Ernährung, Achtsamkeit und HR-Kommunikation an einem Ort zu haben?

Dann klicke hier, um mehr zu erfahren!

Claudia Reck

Content Marketeer for the DACH Market

Erhalte die neuesten Updates von Virtuagym

Lass dir die neuesten Informationen direkt in deinen Posteingang liefern

  • Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12