Top Sommer Fitness-Trends 2022

By Marvin Kluten

Published 24 Juni 2022

Sommer Fitness-Trends sind immer wieder interessant, und vielleicht begeistert dich dieses Jahr sogar der ein oder andere Sport-Trend, und wird Teil deines eigenen sommerlichen Sportprogramms. Dabei ist in diesen Sommer ein deutlicher Einfluss der letzten Jahre auf die neuesten Fitness-Trends zu bemerken. Denn neben den gestählten Körpern wird auch die Psyche ein immer wichtigerer Teil des Trainings. Sport ist mehr als Anstrengung, Schweiß, und Durchhaltevermögen, und immer mehr Menschen erkennen, wie wichtig es ist, Freude und Spaß beim Sport zu haben. 

Gerade im Sommer, bei hohen Temperaturen, lockt das kalte Eis und die Liegematte am See immer mehr. Und da helfen Fitness Übungen, auf die man sich freut, um konsequent dabei zu bleiben und die Motivation hoch zuhalten. Und nicht nur das, Freude am Training unterstützt nicht nur die Motivation, sondern trägt allgemein zu einer gesunden Psyche und einem gesteigerten Wohlbefinden bei. Darum lies weiter und lass dich inspirieren.

Der Sommer-Trend zum Schwitzen: Tabata

Tabata ist ein sehr intensives Intervalltraining, in welchem du feste Einheiten von 20 Sekunden Belastung durchführst (Typischerweise Sprints, Burpees, Sprünge etc.), gefolgt von 10 Sekunden Pause. Also wenn du noch nicht genug von der Hitze hast, dann lass es 8 Runden brennen. Denn beim Tabata werden deine aerobe sowie anaerobe Leistungsfähigkeit gesteigert, und dein gesamtes Herz-Kreislauf-System sowie deine Muskulatur werden gestärkt. Dieses Hochleistungsintervall Training ist allerdings etwas für fortgeschrittene Sportler, und Anfänger sollten sich mit Vorsicht herantasten.

Der Klassiker im Sommer: Outdoor Fitness

Sport bei Hitze im Fitnessstudio? Stehende Luft in einer aufgeheizten Halle voller schwitzender Menschen? Da hört sich Training unter freiem Himmel doch schon viel angenehmer an! Frische Luft und Sonne auf der Haut motivieren und sind gut für dein Wohlbefinden dank der extra Aufnahme von Vitamin D. Pass nur auf, dass du deine Sessions, wenn möglich in kühlere Morgenstunden oder in den lauwarmen Abend legst. Wenn du Interesse daran hast, vielleicht mal deinen eigenen Outdoor-Fitnesskurs zu starten, dann haben wir hier für dich bereits einen passenden Guide zusammengestellt 

Und wenn du bereits die Grundlagen vertraut bist, dann kannst du hier erfahren, wie du das ultimative Outdoor Bootcamp erstellst.

Yoga: dein Training für Instagram bei Sonnen auf und Untergang

Aber mal im Ernst, Yoga ist eine Disziplin, mit der man lernt, wie man Körper und Geist ausbalanciert. Mit Achtsamkeitsübungen verbindest du dich mit deinen Gefühlen, während deine Muskeln immer stärker werden.  Yoga unterstützt deine bewusste Atmung und entspannt dich vor allem nach, aber auch vor der Arbeit. Das schöne ist, dass Yoga für Profis, aber auch für Einsteiger geeignet seien kann, also trau dich und lege los mit unserem Guide für Yoga für Anfänger. 

Mindfulness-Übungen, ist das noch Fitness?

Kein anderer Trend spiegelt das gesteigerte Bewusstsein über das Wohlergehen der Psyche besser wieder als dieser. Aber ist das Fitness? Nun ja, Schach ist Sport und Mindfulness-Übungen können auch ganz schön anstrengend werden. Es ist nicht für jeden etwas, aber wenn man seinen Sport im Sommer schon eher auf morgens oder abends verlegen muss, dann kann man sein übliches Training in der Mittagshitze auch durch Gehmeditation oder ähnliches ersetzen.
Wobei gerne auch Yoga und Meditation in einen Topf geschmissen werden, gibt es doch deutliche Unterschiede dazwischen. Damit du herausfinden kannst, was das richtige für dich ist, haben wir hier einmal die wichtigsten Unterschiede für dich zusammengefasst.

SUP – Stand-up paddeln mit mehr Erfrischung für Anfänger

Das sanfte, aber effektive Training auf dem Wasser ist der perfekte Sporttipp im Sommer. Beim “Stehpaddeln” stehst du auf einem Board, etwas größer als ein normales Surfbrett, und bewegst dich durchs paddeln voran. Dabei hast du volle Kontrolle über die Intensität der Belastung, und wenn dir zu heiß wird, dann spring einfach kurz ins kühle Nass. Beim SUP schonst du deine Gelenke und stärkst deinen Oberkörper, Bauch und Rücken. Außerdem trainierst du deine Tiefenmuskulatur, und stabilisiert durch das ständige Ausbalancieren Rumpf, Knie- und Fußgelenke. Der Nachteil an diesem Sport ist natürlich, dass du ein Board kaufen oder mieten und transportieren musst. Doch wenn du das schaffst, dann hast du viele Möglichkeiten dich auf dem Wasser auszuprobieren. Einige nutzen ihr Paddelbrett sogar als schwimmende Yogamatte oder Fitnessunterlage.

 

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich natürlich noch weitaus mehr Fitness Trends aufzählen lassen würden. Vom Trailrunning über Pilates, bis hin zum virtuellen Sport gibt es noch viel mehr Fitness Trends, auf die wir leider nicht alle in einem Post eingehen können. Aber, es ist für jeden etwas dabei und hoffentlich überwindest auch du deinen inneren Schweinehund und gibst nicht auf, oder startest sogar mit deinem neu entdecktem Lieblings-Fitness-Trend

Marvin Kluten

Digital Marketing Intern DACH Market

Erhalte die neuesten Updates von Virtuagym

Lass dir die neuesten Informationen direkt in deinen Posteingang liefern

  • Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12