Studien beweisen geringes Corona-Ansteckungsrisiko in Fitnessstudios

By Melania Armento

Published 13 Februar 2021

Aufgrund der Covid-Pandemie waren Fitnessstudios monatelang geschlossen und viele Sportler auf das Sofa verbannt. Obwohl viele Studios mit strengen Social-Distancing-, und Hygienemaßnahmen wieder öffnen durften, blieben die Besucherzahlen aufgrund Angst einer Ansteckung sehr gering. Nun befinden wir uns im zweiten Lockdown.

Doch laut Studien ist die Infektionsgefahr in Fitnessstudios minimal und die Furcht, sowie die erneuten Schließungen weitaus unbegründet.

Norwegische Studie: 4.000 Probanden – Kein einziger steckte sich an

Wenn es um die Wiedereröffnung von Fitnessstudios geht, wird diese meist mit der Begründung abgelehnt, dass es sich um Infektionsherde mit hohem Ansteckungsrisiko handelt.

Dabei ist das Infektionsrisiko unter der Einhaltung strenger Hygienevorschriften nur sehr gering. Das belegt nun auch eine norwegische Studie, an der fast 4.000 Fitnessbegeisterte teilnahmen.

Das Ergebnis ließ so manche aus der Wäsche gucken, denn es steckte sich kein einziger Versuchsteilnehmer mit dem Coronavirus an.

Sind die Sorgen und Ängste nun wirklich unbegründet? Wie sicher ist das Trainieren im Studio? Diese Fragen haben wir hier für dich beantwortet.

Universität Oslo Studie – Zahlen und Fakten

Eine, auf der Plattform Medrxiv, veröffentlichte Studie der Universität Oslo beschäftigte sich mit der Übertragung des Sars-CoV-2-Virus in Fitnessstudios.

Lise Helsingen und ihre Mitarbeiter teilten 3.764 Probanden erstmals nach Zufallsprinzip in zwei Gruppen ein. Bei den Teilnehmern handelte es sich um Frauen und Männer im Alter von 18 und 64 Jahren, ohne Vorerkrankungen. Die eine Gruppe trainierte regelmäßig im Fitnessstudio, die andere nicht.

Über 80% der Studiogänger waren hierbei mindestens einmal die Woche beim Training und 40% trainierten sogar fast täglich. Natürlich mussten sie dabei gewisse Social Distancing Regeln einhalten, darunter ein Meter Mindestabstand beim Krafttraining, zwei Meter beim HIT-Training und die Reinigung der Geräte nach Nutzung mit Desinfektionsmittel. Maskenpflicht gab es jedoch keine.

Nach zwei Wochen teilten 3.016 Personen ihr SARS-CoV-2-PCR Testergebnis und nur einer davon war positiv – nach Rückverfolgung von Kontakten stellte man bei dieser Person jedoch den Arbeitsplatz als Übertragungsquelle fest.

SafeACTIVE Study: Minimales Infektionsrisiko in Fitnessstudios

Auch der europäische Branchenverband EuropeActive veröffentlichte vor kurzem aktuelle Zahlen zum Infektionsrisiko in Fitnessstudios. EuropeActive analysierte hierbei in Zusammenarbeit mit der King-Juan-Carlos-Universität und dem AWRC der Sheffield-Hallam-Universität über 62 Millionen Besuche in Studios.

Zu den Beteiligten zählten Studiobetreiber aus Deutschland, Belgien, Schweden, Frankreich, der Schweiz, Portugal, Norwegen, den Niederlanden, der UK, sowie der Tschechischen Republik, Polen, Luxemburg und Dänemark.

Über die Ergebnisse freute man sich ganz besonders, denn die Daten belegten ein extrem geringes Infektionsrisiko in Fitness- und Gesundheits-Anlagen europaweit. Von über 62 Millionen Besuchern ergaben sich lediglich 487 positive Fälle. Das ist eine Infektionsrate von nur 0,78% pro 100.000 Besuche.

Sicher trainieren trotz steigender Corona-Zahlen

Die steigenden Corona Zahlen verunsichern viele Menschen, weiterhin zum Training zu gehen. Doch regelmäßige Bewegung ist unglaublich wichtig, gerade in Zeiten wie diesen, wo man die meiste Zeit so und so nur zuhause festsitzt.

Chronische Erkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Typ-2-Diabetes können schwere Covid-19-Verläufe verursachen. Doch mit einem aktiven Lebensstil kann man gegen diese Erkrankungen gut vorbeugen. Da die meisten Menschen bei Schlechtwetter nicht im Freien trainieren, sind Fitnessstudios eine notwendige Alternative.

Auf folgende Bedingungen solltest du im Fitnessstudio achten

Natürlich heißt das jetzt nicht, dass du wie vor einem Jahr im Fitnessstudio trainieren kannst. Wenn du dich jedoch an folgende Hygienemaßnahmen hältst, solltest du sorgenfrei trainieren können:

  • Maske tragen

Die Aerosolbelastung ist in Umkleidekabinen und kleinen Räumen, wo nur schlecht gelüftet werden kann, relativ hoch, weshalb du diese, wenn möglich, vermeiden solltest.

Fitnessstudios soll in der Regel aber gut gelüftete Trainingsflächen bieten und wenn die Mitgliedern dann auch noch eine Maske tragen, schützten sie sich und andere, wie beispielsweise auch im Lebensmittelgeschäft. Achte unbedingt auf eine Maske, die beim Training genügend Sauerstoff durchlässt.

  • Sicherheitsabstand einhalten

Grundsätzlich soll dein Fitnessstudio die verschiedenen Trainingsbereiche bereits auf Social-Distancing-freundliches Trainieren gestaltet haben.

Auch Kurse sind auf eine minimale Teilnehmerzahl beschränkt, sodass Sportlern ein sicheres Trainieren gewährleistet ist. Doch natürlich ist hier auch Eigenverantwortung gefragt.

Achte somit stets auf genügend Abstand.

  • Regelmäßig Hände waschen und Geräte vor und nach der Nutzung desinfizieren

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten die Mitgliedern sich regelmäßig die Hände waschen und die einzelnen Geräte auch vor und nach der Nutzung desinfizieren.

So wichtig ist Bewegung für deinen Körper und deine Psyche

Regelmäßige Bewegung ist in Zeiten der Corona-Pandemie so wichtig, wie noch nie. Seit den Lockdowns und der neuen Working-from-Home Realität leiden mehr und mehr Menschen an psychischen Belastungen.

Sie fühlen sich einsam oder traurig oder fühlen sich in ihrem Körper, aufgrund einer Gewichtszunahme, nicht mehr wohl. Das Immunsystem leidet hier natürlich ebenfalls mit.

Mit einem aktiven Lebensstil und regelmäßigen Besuchen in Fitnessstudios lassen sich diese Probleme jedoch überkommen, denn Sport ist einer der wichtigsten Bausteine, sein Immunsystem zu stärken, fit durch die Corona Pandemie zu kommen und chronischen Erkrankungen vorzubeugen!

Wie es mit der aktuellen Corona-Verordnung in deiner Umgebung aussieht, erfährst du hier! Wir wünschen dir viel Erfolg beim nächsten Workout!

Erfahre mehr über deine All-in-One Studioverwaltungssoftware

Melania Armento

Melania is a SEO specialist at Virtuagym, one of the leading innovators in the digital health and fitness industry. With 6+ years experience in marketing, she loves fitness, ranking keywords with high monthly search volume, as well as taking advantages of long summer days and warm weather.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12