So hältst du deine Mitglieder auch während der zweiten Corona-Welle zu Hause oder im Fitnessstudio motiviert

By Lena Heitmann

Published 21 Oktober 2020

Mit der allmählichen Abkühlung des Wetters werden auch die Möglichkeiten, draußen zu trainieren immer geringer, da immer kleinere Gruppen sich in der Öffentlichkeit treffen können. Fast täglich werden neue Einschränkungen angekündigt, da die zweite Welle der Pandemie die Länder schwer zu treffen beginnt. Während wir uns in den letzten sieben Monaten an diese neue Normalität gewöhnt haben, ist es für alle schwierig, sich rückwärts zu bewegen.

Während einige Clubs weiterhin Trainingsgruppen im Freien anbieten, ist es angesichts des Temperaturrückgangs und der Wetterumschwünge an der Zeit, über eine Verlagerung des Trainings in den Innenraum nachzudenken, sei es durch Personal Training in deinem Club oder Live-Streams im Wohnzimmer deiner Kunden.

Clubs legen großen Wert auf Sauberkeit, Luftzirkulation und Abstände zwischen den Geräten, da sie von ihren Kunden auch verlangen, dass diese Zeitfenster im Voraus buchen, um die Kapazität auf einem vernünftigen und gesunden Niveau zu halten.

Sieh dir an, wie Virtuagym dir helfen kann, sich an diese sich schnell verändernden Zeiten anzupassen und sicherzustellen, dass dein Club der Zeit voraus bleibt.

Sieh dir die Check-In Funktion an!

Um mit den laufenden Regierungsbestimmungen bezüglich der zweiten Welle von Covid-19 Schritt zu halten, ist eine der wichtigsten Regeln, die zu befolgen ist, die Gesamtzahl der Kunden in deinem Club zu begrenzen. Mit der Check-in-Funktion hast du zu jedem Zeitpunkt eine aktuelle Besucherliste und kannst ein allgemeines Limit pro Tag festlegen, das jederzeit angepasst werden kann.

Indem sichergestellt wird, dass die Kapazität nie überschritten wird, sorgt dies für die Sicherheit aller und verringert die Anzahl der Kontaktpersonen sowie die Verbreitung von Keimen. Du wirst die Gewissheit haben, dass der Kundenstrom allen Vorschriften entspricht. Laut Sabine Knops, Inhaberin von Sens Gym, “sind wir von dieser Funktion so begeistert, weil wir sehen können, wie viele Mitglieder im Fitnessstudio sind, dass wir sie auch nach Aufhebung der Covid-19-Beschränkungen weiterhin nutzen werden”.

Es ist auch möglich, eine Regel zu implementieren, dass allen Kunden ohne reserviertes Zeitfenster der Zutritt zu deinem Fitnessstudio oder Club verweigert wird. Richte dies in deinem Virtuagym-Portal ein, indem du zu Systemeinstellungen > Hardware & Integrationen > Wähle die erstellte Einstellung > Erweitert gehst. Dort kannst du “Mitglied hat innerhalb von X Minuten keine Buchung” auswählen und sicherstellen, dass Kunden nur dann Zutritt erhalten, wenn sie auch eine Buchung haben.

Check in Funktion

Einen Zeitplan einhalten<

Um die Sicherheit deines Personals, deiner Kunden und von dir selbst zu gewährleisten, ist es wichtig, dass niemand dein Fitnessstudio oder Club besucht, wenn er Symptome von Covid-19 hat. Innerhalb deines Terminplans kannst du für jeden neuen Termin “Covid-19 Triage-Fragen” aktivieren, bei denen die Kunden gebeten werden, einige Fragen zu bestätigen:

  • Hattest du in den letzten 24 Stunden Husten, eine Erkältung, Fieber (über 38 Grad) oder Kurzatmigkeit?
  • Hast du derzeit einen Mitbewohner mit Fieber und/oder Kurzatmigkeit?
  • Hast du den Coronavirus gehabt und wurde dieser in den letzten 7 Tagen (in einem Labor) diagnostiziert?

Kunden müssen ein Kästchen ankreuzen, um sicherzustellen, dass sie diese Fragen gelesen haben, bevor sie einen Termin buchen können.

Um dies einzurichten, klicke einfach auf das Terminplanungs-Modul in der linken Sidebar, wähle das richtige Datum und die richtige Uhrzeit für deine Veranstaltung, scrolle bis zum Ende der neuen Veranstaltung, kreuze “Frage Covid-19 Triage Fragen” an und klicke auf “Speichern”.

Sobald deine Veranstaltung live auf deinem Terminplan steht, sehen deine Kunden den Haftungsausschluss sofort vor der Buchung. (Wenn du deinen Terminplan noch nicht aufgestellt hast, siehst hier, wie einfach es für einen unserer Kunden ist, der ein Yoga-Studio besitzt).

Covid-19 Triage Fragen

Covid Disclaimer

Innerhalb des Terminplans können deine Kunden Kurse im Voraus buchen, du kannst die Kapazität des Fitnessstudios verfolgen und verbindliche Zeitfenster aktivieren.

Da immer mehr Clubs und Kunden den Stundenplan zur Buchung von Kursen nutzen, haben wir eine Menge Funktionen verbessert, sodass es keine Probleme gibt, wenn viele Kunden denselben Kurs buchen möchten, Zoom-Links können verwendet werden, um Kurse auch nach der Startzeit zu streamen.

Verwende Credits

Die Verwendung von Credits bedeutet, die Anzahl der Buchungen zu begrenzen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums vorgenommen werden können. Du kannst wählen, wie oft ein Kunde deinen Club in einer Woche besuchen darf, und wenn er sein Limit erreicht hat, wird ihm der Zugang verweigert. Bei einigen Fitnesscentern und Studios müssen die Kunden ihren Platz außerdem mindestens ein oder zwei Tage im Voraus buchen.

Wenn sie nicht bereits als Teil einer Mitgliedschaft enthalten sind, können Credits als Zusatzoption unter Systemeinstellungen > Credits > Neu > eingerichtet werden und den Credit “Eingang” nennen. Wenn du als Bezugszeitraum “Vor der Veranstaltung deaktiviert” wählst, werden die Credits sofort nach der Buchung vom Kunden abgezogen.

Wenn ein Kunde sein gesamtes Guthaben aufgebraucht hat, kann er weitere Credits erwerben. Dadurch wird jedoch sichergestellt, dass dein Fitnessstudio oder Club die neuesten Covid-Einschränkungen in Bezug auf Anwesenheitskapazität und -häufigkeit einhält.

Credits zum Eintreten

Video on Demand, wann und wo immer deine Kunden sind

Es ist wichtig, mit deinen Kunden in Kontakt zu bleiben und nützliche Ressourcen mit ihnen zu teilen, um ihre Motivation hochzuhalten, zu Hause oder in deinem Fitnessstudio oder Club. Mit Video on Demand (VOD) können Kunden Trainingsvideos direkt im Web oder in ihrer mobilen Virtuagym-Anwendung streamen (und sogar auf einen Fernseher übertragen!).

Dies kann ihre Leistung beim Training von zu Hause aus verbessern. Wir konzentrieren uns auf schnelleres und optimiertes Streaming, da immer mehr Kunden von zu Hause aus trainieren und wir alle spüren, wie die Feiertage und Neujahrsvorsätze langsam näher rücken.

Um deine Kunden zum Streaming zu bewegen, wende dich bitte an unser Support-Team oder deinen Kundenbetreuer, um VOD zu besprechen. In unserem PRO+ Paket ist eine schlüsselfertigen Lösung für Online-Coaching und Engagement enthalten.

Sobald VOD aktiviert ist, können deine Kunden “Videos on Demand” im linken Sidebar-Menü im Web oder in einer Kachel auf dem benutzerdefinierten Startbildschirm deiner mobilen App sehen. PRO+ wird bald auch für den deutschen Markt verfügbar sein.

Video on demand um workouts zu streamen

Verbinde dich mit deinen Kunden in der Community

Interagiere mit deinen Kunden und tausche Neuigkeiten und Updates zu den neuesten Covid-bezogenen Regeln und Bestimmungen aus. Abgesehen von Live-Streaming-Kursen innerhalb einer Veranstaltung in deinem Terminkalender kannst du auch direkt in die Community streamen.

Um sicherzustellen, dass deine Community funktioniert, gehst du zum Modul “Engage” in der linken Seitenleiste deines Portals und wählst “Community”.

Dort kannst du den Namen, die Begrüßungsnachricht, die Miniaturansicht und das Hintergrundbild ändern, Benachrichtigungseinstellungen auswählen und bestimmen, wer Beiträge veröffentlichen darf.

Um deinen ersten Live-Stream zu starten, stelle sicher, dass du ein YouTube-Konto eingerichtet hast (dies kann auch mit Vimeo-Links geschehen) und aktiviere die Live-Streaming-Funktionalität auf deiner YouTube-Homepage.

Du kannst dann den Namen deines Live-Streams wählen, die Sichtbarkeit auswählen (öffentlich, privat oder nicht aufgelistet), dich für einen späteren Zeitpunkt entscheiden und die Kamera und das Mikrofon auswählen, die du verwenden möchtest. Wähle die URL für deinen Live-Stream und gehe zu deiner Community-Seite.

Gebe deine Nachricht ein und fügen die URL von YouTube (stelle sicher, dass deine URL www. enthält) in die Nachricht ein. Gehe live!

Eine weitere Funktion der Community besteht darin, eine private Gruppe zu bilden, die dazu verwendet werden kann, Live-Streams zu senden oder aufgezeichnete Trainingseinheiten mit einer ausgewählten Gruppe von Kunden zu teilen.

Gehe auf die Community-Seite im Modul “Engage” und wähle Gruppen > Neue Gruppe hinzufügen > und wähle die richtigen Datenschutzeinstellungen für den Gruppentyp (Öffentlich, Privat oder Geheim). Wenn deine Kunden über das neueste App-Update verfügen, werden diese Videos direkt in der App auf ihrem Gerät abgespielt!

Live Streamen in der Community

Gewinne wertvolle Einblicke in das Verhalten deiner Kunden

Verstehe die Daten deines Fitnessstudios oder Clubs und gewinne mit Business Analytics unter der Registerkarte Verwalten in der linken Sidebar Erkenntnisse darüber, wer wie oft zu Besuch ist.

Finde heraus, wo deine größten Chancen liegen, und stelle sicher, dass du keine verpasst. Demnächst wird es ein Business Analytics-Feature namens Retention Planner geben, das Daten zum Verhalten der Mitglieder betrachtet und die damit verbundenen Abwanderungsrisiken aufzeigt.

Dies könnte deine  Mitgliederbindungsrate drastisch erhöhen, da du dich auf Risikokunden konzentrierst und persönlich auf sie zugehen kannst, um Abwanderung zu verhindern, was in der heutigen Nach-Covid-Welt äußerst wichtig ist.

Konzeptplanner

Lena Heitmann

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12