Schaffe mehr Zeit für deine Leidenschaft mit einer Yogastudio-Software

By Claudia Reck

Published 6 April 2021

Yoga hilft den Menschen, die bestmögliche Version von sich selbst zu werden und zen zu sein, aber dabei auch fitter durch das Leben zu gehen. Als Yoga-Lehrer, trägst du dazu bei. Deshalb wollen wir dir helfen, das beste Yoga-Studio zu werden, das du sein kannst.

Für dich, aber auch für deine Schüler. In diesem Blog erklären wir, wie Yogastudios das Beste aus unserer Yogastudio-Software herausholen.

Ein Yogastudio zu besitzen, bringt viele Möglichkeiten und Verantwortungen mit sich. Wie stellst du sicher, dass du authentisch bleibst, weiterhin deine Leidenschaft teilen kannst und trotzdem Wachstum für dein Yogastudio oder deine Schule schaffst? Beim Yoga geht es vor allem um Balance.

Eine Yogastudio-Software erleichtert die weniger angenehmen Aspekte des Geschäftsbetriebs und spart wertvolle Zeit. Auf diese Weise kannst du dich mehr auf deine Leidenschaft konzentrieren: Yoga.

Warum sollte ich eine Yogastudio-Software verwenden?

In den letzten Jahren haben wir gesehen, dass die Zahl der Yogastudios explosionsartig gestiegen ist. Yoga ist beliebter denn je, die Yoga-Unternehmer sind auf dem Vormarsch.

Der Einsatz von Software zur Planung von Yogastunden und zur Unterstützung bei der Mitgliederverwaltung wird allmählich zum “Standard”.

Dennoch ist der Einsatz von Software für viele (meist beginnende) Yogastudios noch sehr abschreckend und/oder zu kompliziert. Warum ist das so?

Verwandle deine Ängste in Lernchancen

Dies sind die drei häufig genannten Gründe, warum Yogastudiobesitzer zögern, Software einzusetzen:

  • kleine Yogastudios und selbstständige Yogalehrer halten den Einsatz von Software für nicht notwendig
  • Yogastudios finden Software zu kompliziert
  • Software macht Yoga unpersönlich

Der Einsatz von Software ist nicht mehr nur etwas für die Big Player, sondern auch für kleinere Yogastudios und selbstständige Yogalehrer. Wir stellen zunehmend fest, dass der Einsatz von Software unverzichtbar wird, besonders in der aktuellen Pandemie.

Wir sind uns alle einig, dass das Praktizieren von Yoga während einer Pandemie ein mächtiges Werkzeug zur Bewältigung von Stress und Emotionen ist. Du solltest dich darauf konzentrieren, deine Gemeinschaft zu ermutigen, diese Zeit zu nutzen, um stärkere Beziehungen aufzubauen und mit der emotionalen Belastung, die durch COVID-19 verursacht wird, umzugehen. Und nun bist du hier und dabei, Rechnungen und andere zeitraubende Aufgaben durchzugehen.

Wir verstehen, dass du nicht gerade sagen würdest, dass Papierkram zu deinen Leidenschaften gehört (diese Leidenschaft zielte darauf ab, dein eigenes Yogastudio zu gründen, nicht wahr?), aber es ist einer der wichtigsten Teile deines Geschäfts – und entscheidend für dein Überleben und Wachstum.

Stell dir vor:

Du bist mit dem Versenden von Rechnungen im Rückstand und dein Postfach droht zu explodieren. Außerdem hast du für diese Woche 10 Probestunden geplant und musst gleichzeitig mehrere Terminänderungen vornehmen und einen Ersatz-Yogalehrer organisieren…

Wäre es nicht beruhigend, wenn du als leidenschaftlicher Studiobesitzer, der alles von Hand macht, trotzdem alles abgeben könntest? Damit du dich darauf konzentrieren kannst, Menschen zum Lächeln zu bringen?

Ist es einfach, mit einer Yogastudio-Software zu arbeiten?

Der Schritt von manuellen Prozessen zu einer Yogastudio-Software wird von manchen als ein großer Unterschied in der Arbeitsweise gesehen. Tatsächlich ist der Einsatz von Yoga-Software gar nicht so schwierig, wie du wahrscheinlich denkst.
Wie der Name schon sagt, wurde die Yogastudio-Software speziell für und in Zusammenarbeit mit Yogastudios entwickelt. Dadurch ist sie intuitiv und einfach zu bedienen.

Basierend auf den Wünschen und Bedürfnissen, personalisiert Virtuagym die Software, so dass sie perfekt zu jedem Yogastudio passt.

Einer unserer Kunden stimmt dem zu und sagt, dass man sich als Yogalehrer auf Yoga und den menschlichen Aspekt des Geschäfts konzentrieren möchte.

Als Yogalehrer willst du dich nur auf die Vorbereitung der Kurse, das Unterrichten und alles, was mit Yoga zu tun hat, konzentrieren. Du willst die geschäftliche Seite einfach und klar für dich machen. Beim Yoga-Unterrichten geht es um deinen Geist, deinen Körper und deinen Lebensstil.

Top 3 Vorteile der Verwendung einer Yoga-Software

Es ist wichtig, dass die Software mit jedem Studio und Businessplan kompatibel ist.

Die drei wichtigsten Funktionen für ein gutes Yoga-Tool sind die Unterrichtsplanung, die Mitgliederverwaltung und das Bezahlsystem.

Die Meinung des Kunden: “Das System ist sehr einfach zu bedienen. Mit nur 2 Klicks auf den Button haben die Kunden eine Stunde auf meiner Website gebucht. Virtuagym hilft mir auch bei allen möglichen administrativen Aufgaben. Ich kann Rechnungen verschicken, eine Kundendatenbank aufbauen und habe auch eine eigene Online-Community.”

1. Einfache Agenda

Mit einem Online-Kalender können deine Kunden Kurse über deine eigene Yogastudio-App buchen – oder über deine Website. Jeder kann Kurse direkt online buchen.

Das ist toll für deine Kunden, aber auch für dich selbst. Du kannst auf einen Blick sehen, wer zu deinen Stunden kommt, Änderungen vornehmen und Erinnerungen und Wartelisten einrichten. Mit Virtuagym kannst du eine maximale Auslastung in den Yogastunden schaffen.

2. Benutzerfreundliche Mitgliederverwaltung

Die Interaktion mit den Mitgliedern wird durch den Einsatz einer All-in-One-Lösung erleichtert. Mit nur einem Klick werden neue Verträge versendet, unterschrieben, abgerechnet und vollautomatisch bearbeitet.

Mit dieser Mitgliederverwaltung hast du als Unternehmer alles, was du brauchst, wie Mitgliederverwaltung, Yogastundenplan, Personalwesen, Bestellungen und Zahlungen in einer strukturierten Umgebung.

3. Einfacher und schneller Zahlungsverkehr

Mach dir keine Gedanken mehr über Transaktionen, denn diese werden von der Software automatisch verfolgt. Zahlungen und Rechnungsstellung erfolgen daher automatisch über das Virtuagym-Portal. Virtuagym unterstützt globale Zahlungsmethoden (u.a. iDeal und PayPal) und so kann jeder ein Abonnement direkt im Webshop oder über die App bezahlen.

Gesündere und glücklichere Yogis mit eigener Yoga-App

Yoga ist nicht nur eine Sache des Sports, Yoga ist so viel mehr als das. Viele unserer Kunden sind in der Community-Funktion aktiv. Auch für deine Kunden ist es eine schöne Geste, dass sie sich als Teil der Community fühlen. Du kannst in unserer App deine eigene Community aufbauen.

Durch deine eigene Yoga-Community und personalisierte Yoga-App kannst du mit deinen Kunden in Kontakt bleiben. So verpasst du nie eine Gelegenheit, deinen Kunden zu helfen oder dich mit ihnen auszutauschen.

Deine Kunden werden immer auf dem neuesten Stand sein und du kannst direkt mit ihnen interagieren. Unsere jahrelange Erfahrung in der Branche hat uns gelehrt, dass der Aufbau von Beziehungen zu deinen Kunden entscheidend ist.

Das hält sie deinem Studio gegenüber loyal und verbessert die Kundenbindung. Die Virtuagym-Yoga-Community wurde zu diesem Zweck geschaffen. Informiere deine Kunden über neue Kurse, Motivationstipps, Angebote oder fordere sie mit Yoga-Challenges heraus.

Zum Abschluss: Warum sollten auch andere Yogastudios Virtuagym nutzen?

Kundenmeinung: “Ich würde Virtuagym empfehlen, weil es tatsächlich eine All-in-One-Paket für Studiobesitzer und Yogalehrer ist. Es sieht fast aus, als würde ich Werbung machen, aber Virtuagym macht für mich wirklich einen großen Unterschied. Es ist einfach zu bedienen, es ist übersichtlich und sie haben einen guten Kundenservice, nach dem man immer fragen kann.”

 

Hier gelangst du zu deiner kostenlosen Demo

Claudia Reck

Junior Digital Marketing Specialist for the DACH Market

Erhalte die neuesten Updates von Virtuagym

Lass dir die neuesten Informationen direkt in deinen Posteingang liefern

  • Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12