5 produktive Dinge, die du tun kannst, während dein Fitnessstudio geschlossen ist

By Lena Heitmann

Published 30 April 2020

Höchstwahrscheinlich hast du dir bereits das zehnte Instagram-Video angeschaut, wie du ein Bananenbrot backen, oder ein Tomatenbeet anbauen kannst – aber womit solltest du wirklich deine Freizeit verbringen, wenn dein Fitnessstudio noch geschlossen ist?

Als Fitness-Fachkraft machst du dir vielleicht Gedanken darüber, wie dein Unternehmen aussehen wird, wenn die Pandemie vorbei ist. Dieser Artikel wird dich mit nützlichen Tipps versorgen, damit auch du deine Zeit produktiv nutzen kannst, um dein Unternehmen weiter zu entwickeln. Was kann ein Unternehmen also tun, um seine Produktivität zu steigern? Finde es hier heraus!

1. Bilde dich durch Online-Training weiter

Natürlich sollst du dich auf gar keinen Fall schuldig fühlen, wenn du dir aufgrund der aktuellen Pandemie etwas Zeit für dich genommen hast: Balance ist der Schlüssel zum Glück. Aber solltest du dich mit einer Menge an zusätzlicher Freizeit wiederfinden, dann kannst du genau diese Zeit perfekt nutzen, um dir eine neue Fähigkeit anzueignen.

Bildung ist Macht – und mit einem abgeschlossenen Kurs in digitalem Marketing zurück in dein Fitnessstudio zu kehren, kann dir und deinem Unternehmen nur Vorteile bieten. Versuche dein persönlichen Wissen im Bezug auf Fitness aufzufrischen, deine geschäftlichen Fähigkeiten zu erweitern oder eine weitere Coaching-Fähigkeit zu deinem Repertoire hinzuzufügen.

Bleibe mit Branchenführern in Kontakt, nutze dafür deine sozialen Medien. Schaue dabei auch nach Webinaren oder Kursen, welche diese eventuell veranstalten. Melde dich für E-Mail Newsletter an (wie der Virtuagym Newsletter, welchen du unten auf der Seite abonnieren kannst, um über neueste Nachrichten der Fitnessindustrie auf dem Laufenden gehalten zu werden) und besuche Seiten, wie beispielsweise ‘Coursera’, die Online-Kurse von weltweiten Top-Universitäten anbieten. .

2. Überlege dir, welche Inhalte funktionieren, und welche nicht

Die Schließung deines Unternehmens mag sich vielleicht wie eine große Enttäuschung angefühlt haben. Jedoch können wir sowohl als Industrie als auch als Individuum, die Zeit nutzen, um uns weiterzuentwickeln. Überlege dir deshalb, was in deinem Unternehmen funktioniert, und was nicht. Wie nehmen deine Mitglieder die Umgebung in deinem Fitnessstudio wahr? Oder das Personal? Hast du mal darüber nachgedacht deine Geräte zu erneuern? Oder deine Präsenz in den sozialen Medien zu verbessern?

Mache dir dafür zwei Listen – eine Liste mit Dingen, die gut funktionieren. Und eine Liste mit Dingen, die Verbesserungspotential aufweisen. Des Weiteren kannst du dir einmal alle Dienstleister notieren, für die du bezahlst – und wenn du mit deinem aktuellen Software-Anbieter unzufrieden sein solltest, dann überlege dir, dich auf die Suche nach einem Neuen zu begeben.

Nach der Pandemie werden sich auch deine Bedürfnisse ändern, überprüfe daher, ob dein Anbieter dir die entsprechenden Berührungspunkte und Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stellt, welche in Zeiten wie diesen entscheidend sind. Eine Software, wie die von Virtuagym, bietet dir nicht nur Kurspläne und Benachrichtigungen, sondern ebenfalls Home-Workouts, Lebensmittel-Tracking, so wie Challenges.

Der Wechsel zu Virtuagym verbessert deine Produktivität

Wenn du jetzt zu Virtuagym wechselst, musst du dir keine Gedanken über deinen alten Anbieter machen: denn diesen musst du nicht bezahlen. Um Fitnessstudios während der Pandemie ausreichend zu unterstützen, wird dir das komplette Virtuagym-Verwaltungssystem kostenlos angeboten, bis dein Vertrag mit deinem alten Anbieter ausläuft. Folge diesem Link, für weitere Details. Ein motiviertes Team an Mitarbeitern wird dir ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn du dich für den Wechsel entscheidest.

Aufgrund der Tatsache, dass ein Wechsel des Software-Anbieters sehr zeitaufwendig ist, schrecken viele Fitnessunternehmer davon ab – obwohl sie unglücklich sind. Also nutze diese Zeit, um deine Optionen zu entdecken.

3. Implementiere deine digitale Transformation

Blicke auf das zurück, was du während der Quarantäne gelernt hast. Viele unterschiedliche Nachrichten-Kanäle sind sich bereits sicher: Online-Fitness ist die neue Zukunft. Aber lasse dich davon nun auf keinen Fall beunruhigen, sondern sehe es eher als eine Herausforderung an, um dein Unternehmen endlich zu revolutionieren. Die Menschen sind inzwischen daran gewöhnt von zu Hause aus zu trainieren, daher wird davon ausgegangen, dass der digitale Fitness-Trend auch in den nächsten Jahren immer größere Kreise ziehen wird.

Schaue dir dein bestehendes Online-Angebot an und befrage ebenfalls deine Mitglieder, was ihnen besonders wichtig ist. Dieser Schritt ist enorm wichtig, um sicher zu gehen, dass deine Kundschaft dir treu bleibt und deine Mitglieder auch langfristig Verträge bei dir abschließen. Biete deinen Mitgliedern die Möglichkeit eines digitalen Coachings, wie zum Beispiel das Coaching, welches über Virtuagym@Home angeboten wird.

4. Bleibe mit deinen Mitgliedern in Kontakt

Vor der Isolation war das Leben vieler Menschen oft sehr hektisch. Gerade für Fitnessunternehmer blieb der enge Kontakt mit den Mitgliedern, aufgrund von anderen Tätigkeiten wie unter anderem Mitarbeiter organisieren, Geräte zu warten oder Kurse zu veranstalten, vielleicht oft auf der Strecke.

Nun ist es also endlich an der Zeit, die von dir als Fitnessunternehmer aufgebauten, Beziehungen zu pflegen. Überlege dir also gut, wie du nun in diesen Zeiten am Besten für deine Mitglieder da sein kannst. Kontaktiere sie über WhatsApp und Instagram, nicht nur um ihnen deine neuen Angebote anzubieten, sondern auch um einfach nur präsent zu sein. Wenn du deine Beziehungen zu deiner ‘Community’ jetzt stärkst, wirst du sehen, dass du auch langfristige Erfolge feiern wirst.

5. Investiere in deine eigene Gesundheit

Vergesse jedoch nicht, auch an deine eigene Gesundheit zu denken. Nutze die Zeit, um dich wieder mit deiner eigenen körperlichen Verfassung zu beschäftigen. Wenn wir so sehr damit beschäftigt sind, unsere Karriereziele zu erreichen, kann es schnell passieren, dass wir unsere eigene Gesundheit aus den Augen verlieren. Auch wenn dein Unternehmen dein Leben sein mag, ist das Wichtigste noch immer ein langes, gesundes und glückliches Leben zu führen.

Verbringe wieder mehr Zeit mit deiner Familie, entspanne dich, meditiere, mache Yoga und gehe joggen in der Natur (natürlich nur mit dem entsprechenden Sicherheitsabstand). Tue all das, was du brauchst, um eine positive Stimmung zu bewahren in diesen Zeiten der sozialen Distanzierung, und wir garantieren dir, dass du erholsamer und stärker als jemals zuvor zurück in dein Unternehmen kommen wirst, um bereit zu sein für das nächste große Abenteuer.

Lena Heitmann

Erhalte die neuesten Updates von Virtuagym

Lasse dir die neuesten Informationen in deinen Posteingang liefern

  • Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12