Gamercising - Wie du deine Anziehungskraft auf junge, technikaffine Menschen erhöhen kannst

By Claudia Reck

Published 9 Juni 2021

Allein in Deutschland haben über 10 Millionen Menschen eine Mitgliedschaft in einem Fitnessclub. Durch die Corona-Pandemie wurden aber viele Sportler aus ihrer Routine gerissen, welche die mentalen und körperlichen Gesundheit in gewisser Weise gewährt hat. Momentan sind die Zahlen durch die Schließungen rückläufig, mit der Wiedereröffnung hofft man jedoch auf steigende Zahlen für die Fitnessbranche.

Im Gegenzug dazu spielen fast 34 Millionen Deutsche aktiv Videospiele. Mit dieser Zahl und wachsendem Potenzial zählt Deutschland zu einer der wichtigsten Absatzmärkte weltweit für den Gaming-Markt. Aber nicht nur die Anzahl der Menschen, die Videospiele spielen steigt an, sondern auch die die Beliebtheit des e-Sports.

Was das für die Fitnessbranche bedeutet und wie du dir diese Informationen für dein Studio zu nutze machen kannst erfährst du in diesem Blogpost. Also lies weiter.

Was ist Gamercising?

Erst einmal ganz allgemein, was ist das sogenannte Gamercising, oder auch Exergaming, eigentlich? Beim Gamercising / Exergaming handelt es sich darum, Videospiele zu spielen und indirekt Sport zu machen.

Bereits vor ein paar Jahren, hatte Playstation mit der Xbox360 oder Nintendo mit der Wii eine Konsole auf den Markt gebracht, wobei man sich aktiv bewegen muss, um die Ziele des Spiels zu erreichen. Weitere Anbieter folgten diesem Beispiel und mittlerweile ist der Markt gut gefüllt. Einige andere Beispiele dafür sind sogenannte Plank-Boards, wo man in der Plank-Position balancieren muss, um ein Level weiter zu kommen, Pokemon Go, wo man durch die Gegend läuft um Pokemons zu fangen oder VR Brillen, die einen komplett in eine andere Welt bringen. Ein anderes Beispiel ist Ring-Fit-Adventure, ein Spiel für die Nintendo Switch, wo man eine komplette Welt durchlaufen muss und mit dem Ring vor der Konsole Fitnessübungen absolviert.

Kurz und knapp: Spielend fit werden.

Was bedeutet das für die Fitnessbranche?

Es ist nicht neu, dass Sitzen schlecht für den Körper ist. Man sagt sogar, Sitzen ist das neue Rauchen. Für Menschen, die vor der Pandemie schon einen sesshaften Lebensstil hatten, hatte Corona einen noch viel schlechteren Einfluss auf deren Gesundheit. Auch Gamer sitzen viel zu viel. Daher kann sich die Fitnessbranche diese Technologie zu nutzen machen, indem sie Exergaming oder Gamercising anbieten. Somit bieten sie Menschen, die Videospiele lieben eine Möglichkeit sich zu bewegen, ohne dabei das “normale, langweilige” Fitnessstudio zu besuchen.

Gamercising kann dabei für die Prävention, Reha und Therapie angewandt werden. Junge Menschen, aber auch Ältere sind in gleichen Maßen von dem spielenden Training begeistert. Da Gamercising eine Option für zu Hause und auch im Fitnessstudio ist, kann es einen echten Mehrwert bieten. Was also, wenn mehrere Kunden miteinander von zu Hause aus trainieren könnten in einer virtuellen Realität?

Es gibt einige Studios die bereits Spinning als Gamercising anbieten. Dabei radeln die Kunden vor einer großen Leinwand und verschiedene Modi können gewählt werden, um den Spinningkurs aufregender zu machen. Die Sekunden und Minuten können beim Training wie Stunden wirken, daher ist Ablenkung und Abwechslung immer Willkommen.

Wie begeistere ich die Menschen für Gamercising?

Die Zielgruppe die sich für Gamercising interessiert, sind vor allem jüngere Menschen. Zeige deinen Kunden also, welche Vorteile Exergaming bietet und biete Schnupperstunden an, damit sie ein Gefühl dafür bekommen. Spielend fit werden klingt übrigens nicht nur attraktiv für Junge Menschen. Auch ältere Menschen sind durchaus begeistert von der Möglichkeit Spiele zu spielen. Wer möchte nicht gern das Kind in sich wieder erwecken?

Kleine Wettbewerbe zwischen den Kunden könnte mit Gamercising möglich sein – Wer gewinnt den Ruder Wettbewerb? Wer sammelt die meisten Münzen? Wer radelt am schnellsten zum gewünschten Ziel?


Durch Gamercising wird eine große Möglichkeit geboten Fitness attraktiver zu machen. Nicht nur für jüngere Menschen, sondern allgemein für alle, die spielend fit werden möchten. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, wie du Gamercising in deine Einrichtung aufnehmen und somit auch deine Zielgruppe erweitern kannst.

Alles was die Aktivität der Kunden steigert, sollten wir unterstützen, denn die Gesundheit unserer Kunden, ist unser Ziel.

 

Claudia Reck

Junior Digital Marketing Specialist for the DACH Market

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12