Black Friday Promo: Sichere dir deine individuelle mobile App die ersten sechs Monate kostenlos - Fordere jetzt eine Demo an!

Der wissenschaftliche Ansatz für eine gute Belüftung in deinem Fitnessstudio

By Claudia Reck

Published 24 März 2021

Auch wenn noch unklar ist, wann genau mit der Wiedereröffnung der Studios gerechnet werden kann, ist der Tag jedoch in greifbare Nähe gerückt. Die Wiedereröffnung wird allerdings nicht ohne eine ordentliche Belüftung in der Sportstätte möglich sein. Die Belüftung ist ein wesentlicher Bestandteil der Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung von COVID-19 in Fitnessstudios; sie ermöglicht es, eine sichere Umgebung für Mitglieder und Mitarbeiter zu schaffen. Während des Höhepunkts des zweiten Lockdowns war die Belüftung ein heißes Thema, das im Laufe der Tage etwas in Vergessenheit geraten ist. Während wir die Tage bis zur möglichen Wiedereröffnung der Fitnessstudios herunterzählen, sind inzwischen weitere Fitnesstrends in den Mittelpunkt gerückt. Der Fokus hat sich auf die Einrichtung von Online- und Outdoor-Sportprogrammen verlagert, um den Umsatz trotz aller Schwierigkeiten zu steigern. Da wir jedoch der Beantwortung der Frage “Wann werden Fitnessstudios wiedereröffnet?” näher kommen, verlagert sich der Fokus wieder auf die Anforderungen für die Wiedereröffnung besagter Fitnessstudios. Fitnessunternehmer müssen bedenken, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Innenraum-Fitnessclubs, zur Wiedereröffnung, Auflagen auferlegt bekommen. Die Geschichte der Aerosole und des Coronavirus beinhaltet eine Menge komplizierter Wissenschaft. Von der Physik über Luftströmungen bis hin zur Biologie über Mikropartikel, die so klein sind, dass man sie sich kaum vorstellen kann – die Szene ist für eine Menge Verwirrung und Fehlinformationen geschaffen. Deshalb basiert dieser Blog auf dem kürzlich stattgefundenen Webinar mit dem Gründer von Cloud Garden, Tom Koenderman. Cloud Garden ist ein zukunftsorientiertes Unternehmen, das die Natur mit Technologie kombiniert, um ein gesundes Raumklima für jeden Nutzer eines Gebäudes zu erreichen. Tom hat an mehreren Studien über die Verbreitung des Coronavirus durch Aerosole mitgearbeitet und ist so etwas wie ein Experte auf dem Gebiet der Luftströmung. Wir haben auch einige Tipps zusammengestellt, wie du dich auf die Wiedereröffnung deines Fitnessstudios vorbereiten kannst, nachdem du eine gute Belüftung geschaffen hast.

Die Wichtigkeit einer guten Belüftung in deinem Fitnessstudio

Dir sind in den letzten 12 Monaten eine Menge Informationen über Aerosole zu Ohren gekommen, die winzigen Tröpfchen, die Menschen verteilen, wenn sie atmen, sprechen oder niesen. Tom Koenderman, der Gründer von Cloud Garden, hat an mehreren Studien darüber mitgearbeitet, wie das Coronavirus über die Luft verbreitet wird. In dem Webinar mit NL Actief erklärt er Aerosole als:
“Um es ganz praktisch zu machen – jeder hat schon einmal auf einen Spiegel gehaucht. Und dann sieht man, wie sich auf einem Spiegel ein großer Nebel bildet: im Grund sind das Aerosole.”
So könnte sich das luftübertragene Coronavirus in schlecht belüfteten Bereichen, in denen keine ausreichende soziale Distanz eingehalten wird, schnell ausbreiten. Untersuchungen der Technischen Universität Berlin ergaben, dass das Risiko der Ausbreitung des Coronavirus in Fitnessräumen bis zu 1,4-fach höher ist, wenn kein Mundschutz getragen wird – dies könnte u. a. durch schweres Atmen verursacht werden. Wie kann also die Belüftung dazu beitragen, dass sich Tröpfchen nicht ausbreiten? Die Universität von Amsterdam untersuchte dies, indem sie die Anzahl der Aerosole in einem belüfteten Raum mit der Anzahl der Aerosole in einem unbelüftetem Raum verglichen. Die Variable war einfach: Ein Raum hatte ein offenes Fenster und ein mechanisches Belüftungssystem, der andere ein offenes Fenster und eine offene Tür. Das Ergebnis war, dass in dem Raum mit der mechanischen Lüftungsanlage und dem Fenster die Hälfte der Tröpfchen nach zweieinhalb Minuten aus der Luft verschwand. Im Raum mit der offenen Tür und dem Fenster halbierte sie sich in nur dreißig Sekunden. Mit anderen Worten: Eine gute Belüftung trägt dazu bei, die Verbreitung des Coronavirus zu reduzieren.

Tipps für eine gute Belüftung in deinem Fitnessstudio

Es mag zu einfach erscheinen, zu sagen, dass das Öffnen eines Fensters oder einer Tür in deinem Fitnessstudio deine Probleme lösen wird und du dein Fitnessstudio wieder öffnen kannst. Belüftung allein ist keine Lösung für ein sicheres Fitnessstudio. Es ist immer eine Kombination von Maßnahmen, die es Mitgliedern und Mitarbeitern ermöglicht, sicher und gesund zu bleiben. Und natürlich spielt das Wetter eine große Rolle. Wenn du in einer Gegend mit viel Regen und kaltem Wetter lebst, kannst du nicht einfach alles die ganze Zeit offen lassen. Wenn du in einem Gebiet mit warmem Wetter lebst, welches eine ständige Klimaanlage erfordert, wirst du den Raum nicht gerade mit offenen Fenstern abkühlen.

So sorgst du für ein gut belüftetes und sicheres Fitnessstudio

  • Lüfte entsprechend den Anforderungen deiner Baunorm. Frage deinen Vermieter oder Verwalter, wenn du diese Informationen nicht hast. Du bist dir unsicher bist, ob die Lüftungsanlage in deinem Gebäude für die Wiedereröffnung deines Fitnessstudios ausreichend ist? Dann zieh einen Experten hinzu.
  • Lüfte dein Studio regelmäßig, indem du die Fenster und Türen gegeneinander öffnest. Lasse sie für 10 bis 15 Minuten offen, um gründlich durchzulüften – besonders nach z.B. einem Gruppenkurs. Vergiss nicht auch deinen allgemeinen Fitnessraum mehrmals am Tag zu lüften.
  • Vermeide die Verwendung von Geräten, die einen starken Luftstrom erzeugen, wie z.B. Ventilatoren und tragbare Klimaanlagen. Damit erreichst du einen gegenteiligen Effekt, indem die Aerosole von Person zu Person geblasen werden. (In diesem Atemzug, bezüglich des Rudergeräts…)
  • Acht darauf, dass der 1,5-Meter-Abstand zwischen den Personen in Fitnessstudios eingehalten wird, und das sich nicht zu viele Personen gleichzeitig in einem Raum aufhalten. Überfüllte Räume bedeuten, dass die Luft weiterhin zwischen den Personen zirkulieren kann, und deine Bemühungen um eine gute Belüftung verlieren ihre Wirkung.
  •  Stelle Reinigungsmittel zur Verfügung, damit die Mitglieder die Geräte vor und nach der Benutzung desinfizieren können.
  • Nutze die Technologie, um dein Fitnessstudio sicher wieder zu öffnen. Aktiviere obligatorische Kontrollfragen, bevor Mitglieder eine Buchung vornehmen oder dein Fitnessstudio betreten können.
Laut Experten ist die beste Lösung, um eine gute Belüftung in deinem Fitnessstudio und Studio zu gewährleisten, die Zufuhr von Frischluft. Auch hier sind möglichst viele offene Fenster ein effizienter Weg, um dies zu erreichen. Der Physiker Daniel Bonn, der an der erwähnten Studie der Universität von Amsterdam mitgewirkt hat, ergänzt:
“Auch Klimaanlagen können helfen, auch wenn es eine Form der Zirkulation ist. Aber dann müssen gute Filter im System sein, die das Virus stoppen.”
Tom Koenderman rät auch im NL Active-Webinar zur Vorsicht:
“Wenn man Luft von außen einführt und diese erwärmt, wird sie auch sehr trocken. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch eine der Bedingungen, durch die sich Viren wie COVID oft verbreiten. Trockene Luft ist eine Brutstätte für Viren, um zu zirkulieren.”

Drinnen oder Draußen – Sicherheit geht vor

Eine aktuelle Studie von SafeACTiVE im Auftrag von EuropeActive analysierte 115 Millionen Fitnessstudio-Besuche in ganz Europa. Die Daten zeigten eine Infektionsrate von 1,12 pro 100.000 Besuche – das sind insgesamt 1.288 positiv gemeldete Fälle über sechs Monate in 4.360 Clubs in 14 europäischen Ländern. Die Studie ergab, dass die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen in Fitnessstudios nur funktionieren, wenn sich alle daran halten. Dies beschränkt sich nicht nur auf die Mitglieder, die sich an die Vorschriften halten, sondern auch auf die Fitnessstudiobetreiber, die dies durch deren Infrastruktur durchsetzen. Eine mögliche und relativ günstige Lösung ist die Installation von Luftreinigern in deinem Fitnessstudio. Luftreiniger sind mobile Zirkulationsgeräte, die die Luft zirkulieren lassen und Aerosole mit einem Plasmafilter neutralisieren. Eine komplette Lüftungsanlage kann recht teuer sein, wohingegen mehrere Luftreiniger wesentlich günstiger sind und die Qualität der Luft enorm verbessern. Fitnessstudios und Studios spielen eine wichtige Rolle für die öffentliche Gesundheit in Form von Prävention. Laut TNO sind zum Beispiel 80 % der Menschen, die mit dem Coronavirus ins Krankenhaus eingeliefert werden, übergewichtig. Die Bedeutung von Fitness für unsere Zukunft ist also noch lange nicht vorbei. Tatsächlich wird diese Rolle mit dem rasanten Aufstieg der Fitnesstechnologie und der Digitalisierung nur noch wachsen. Es liegt an uns als Fitnessbranche, diese Chance zu ergreifen – und damit zu beginnen, ein Fenster aufzureißen.

Claudia Reck

Content Marketeer for the DACH Market

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12