Bereite dein Fitnessstudio auf die Zukunft vor, 46.67% aller Mitglieder werden wohl nicht wiederkehren

By Melania Armento

Published 9 Dezember 2020

So langsam öffnen in dieser Pandemie auch wieder die ersten Geschäfte. Mittlerweile stellt sich nun jedoch die Frage, ob Mitglieder bereit sind, so weiterzumachen, wie vor der Pandemie. Diese Krise hat neue Verhaltensweisen in unserer Gesellschaft geschaffen. Sie hat sie nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial verändert. Mitglieder überdenken vielleicht die Sinnhaftigkeit ihrer Mitgliedschaft oder suchen nach Alternativen wie z.B. Training von zu Hause aus oder Training im Freien.

Auch wenn es schwer zu schlucken ist, müssen wir wohl davon ausgehen, dass die meisten Fitnessstudio-Mitglieder nicht mehr zurückkehren, wenn du dein Studio wiedereröffnest. Eine von Run Repeat durchgeführte Studie hat ergeben, dass 46,6 % aller Mitglieder von Fitnessstudios und Clubs nach den Wiedereröffnungen wohl nicht mehr zurückkehren werden.

Für jeden Studiobesitzer ist die Zukunft im Moment noch unklar. Da mehr als ein Drittel aller Mitglieder weltweit ihre Mitgliedschaften wahrscheinlich kündigen werden oder daran denken, sie zu kündigen, ist es schwer, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen.

Was ist, wenn deine Mitglieder nicht mehr in dein Fitnessstudio zurückkommen?

Es kann sein, dass die Mitglieder nicht in dein Fitnessstudio zurückkehren, wenn du wieder öffnest. Bei einer Kundenbefragung zu Mitgliedschaften in Fitnessstudios gaben 59,06 % der Befragten an, dass sie ihre Mitgliedschaft bereits gekündigt haben oder eine Kündigung in Betracht ziehen (20,51 % gekündigt – 38,55 % ziehen eine Kündigung in Betracht).

Wenn es um die Zukunft geht, wurden sie nach ihren Plänen gefragt, wie es mit ihrem Fitnessstudio weitergehen soll. Mehr als die Hälfte aller Fitnessstudio-Mitglieder gaben an, dass sie nicht vorhaben, in ihr Fitnessstudio zurückzukehren (55,29%).

Nach all diesen negativen Informationen könntest du ein Brainstorming veranstalten, um neue Ideen zu finden, wie man den bevorstehenden Mitgliederabfluss vermeiden könnte. Hier geben wir dir ein paar Tipps, mit denen du deinen Plan zur Mitgliederbindung anpassen und verbessern kannst.

Sich anpassen und Kündigungen vorbeugen

Das Training hat sich durch die Pandemie verändert. Die Menschen trainieren jetzt lieber zu Hause oder draußen, wo wir uns vor den großen Menschenmengen sicherer fühlen. Es hat Veränderungen in unserem Verhalten und unserer Lebensweise verursacht. Deshalb hat der auf Internet-Streaming basierende Fitness-Sektor zu Hause während dieser harten Zeiten einen Boom erlebt.

Du musst dein Unternehmen nicht nur auf die 2. Pandemiewelle vorbereiten, sondern auch darauf, was du tust, wenn die Pandemie überstanden ist. Deine Mitglieder verändern sich ständig. Gehe also auf ihre Bedürfnisse ein!

Die Anpassung deines Geschäfts sollte im Moment dein Hauptaugenmerk sein. Nur so kannst du übermäßige Kündigungswellen vermeiden.

Was ist PRO+

Virtuagym bietet die PRO+ Software an, um all deine Probleme in den Griff zu bekommen. PRO+ hilft deinem Unternehmen mit Online-Coaching und digitalem Engagement.

Deine Mitglieder werden sich mit allen Features, die PRO+ bietet, eingebunden fühlen. Sie erhalten Zugang zu Online-Coaching und einer Community, so dass sie sich immer mit deinem Studio verbunden fühlen können.

Verbinde dich mit deinen Mitgliedern auf einer anderen Ebene und halte sie mit deinen Trainingsvideos, Coaching- und Meditationssitzungen beschäftigt. Sie werden in deiner Community bei allen Fitness-Herausforderungen involviert sein und du kannst sie durch tägliche Posts mit neuen Infos auf dem Laufenden halten.

Wie es deinem Unternehmen helfen wird

Wir haben dieses Tool entwickelt, um deine Kunden zu binden. Es handelt sich hier aber um nichts kurzfristiges. Wir wollen sicherstellen, dass du dein Studio auch bestens für die Zukunft positionieren kannst. Indem du deine Online- und Offline-Ressourcen kombinierst, wirst du die Loyalität deiner Kunden erhöhen.

Wenn wir von Einnahmen sprechen, wissen wir, dass du wahrscheinlich Probleme hattest und die derzeitige Situation nicht hilft. Du kannst PRO+ als separate Mitgliedschaft nutzen, die dir eine zweite Einnahmequelle bietet. Digitale Trainingsbibliotheken und Heimtrainings-Apps sind die Zukunft, falle nicht zurück!

Insgesamt wird PRO+ das Risiko einer Abwanderung verringern und dir die Möglichkeit geben, neue Mitglieder anzuziehen. In diesem Artikel findest du weitere Faktoren, die erklären, wie PRO+ dein Studio verbessern und fördern wird.

Die Vorteile für deine Mitglieder

Deine Mitglieder denken vielleicht darüber nach, ihre Verträge zu kündigen. Du musst also etwas unternehmen. Und zwar schnell! PRO+ bietet deinen Mitgliedern die Möglichkeit, an Trainingsplänen und Aktivitäten teilzunehmen, die sie in der App finden. Mit diesem neuen Mehrwert werden sie die Kündigung ihrer Mitgliedschaft auf jeden Fall überdenken.

Mit vollem Zugang zum Online-Training und zur Community, so dass sie sich als Teil deines Unternehmens und wirklich in die Fitness-Community eingebunden fühlen. Außerdem haben sie den Vorteil, von Zuhauses aus zu trainieren, mit der Workout-Bibliothek und der App, die ihnen alle Informationen gibt, die sie brauchen, um so zu trainieren, als wären sie im Fitnessstudio. Was kann man sich sonst noch wünschen?

Wo geht es mit der Fitnessbranche hin?

Wie wir bereits wissen, ändern sich die Dinge schnell. Berechtigt ist die Frage, wo es mit der Fitnessbranche hingeht, also durchaus.

Laut einer Umfrage der Sports & Fitness Industry Association gaben 53% der Unternehmen an, dass sie erst im zweiten Quartal 2021 mit einer Rückkehr zu den Verkaufszahlen vor dem Corona rechnen. Das bedeutet, dass sich die Fitnessbranche auf Folgendes konzentrieren muss.

Die Pandemie wird die Fitnessbranche, wie wir sie kennen, definitiv verändern. Der Stillstand in der Bevölkerung ist besorgniserregend, deshalb solltest du deine Mitglieder dazu ermutigen, regelmäßig aktiv und gesund zu bleiben. Ihr werdet kreativer sein müssen, denn die Zukunft ist unklar, vor allem bei all den neuen Innovationen und Veränderungen in der Gesellschaft.

Es gibt einige Fitnessstudios, die ihre Türen offen halten, das Problem kommt, wenn du feststellst, dass die meisten Fitnessstudios geschlossen sind und die Möglichkeit einer Wiedereröffnung nicht vor 2021 sehen, einige kommen sogar, um zu sagen, dass es im zweiten Quartal 2021 sein wird.

Auch die Fitnessbranche fiebert der Zulassung eines Impfstoffs entgegen, um Studios wieder öffnen zu können. Wie im Moment glauben wir, dass das Tragen einer Maske in geschlossenen Räumen und die Einhaltung der Hygienestandards deines Fitnessstudios die besten Lösungen sind, um dein Geschäft offen zu halten.

Melania Armento

Melania is a SEO specialist at Virtuagym, one of the leading innovators in the digital health and fitness industry. With 6+ years experience in marketing, she loves fitness, ranking keywords with high monthly search volume, as well as taking advantages of long summer days and warm weather.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12