7 Arten, Livestream-Kurse und Trainingsvideos online zu verbreiten

By Lena Heitmann

Published 6 Mai 2020

Du hast die Initiative ergriffen und dein Fitnessunternehmen online gestellt. Vielleicht fängst du auch gerade damit an, Trainingskurse über deine App per Livestream zu übertragen, oder du hast bereits Trainingsvideos in deinen sozialen Netzwerken hochgeladen. In diesem Artikel soll es darum gehen, wie du deine neuen Online-Angebote in den sozialen Medien anpreisen kannst und es werden unter anderem Fragen wie: “Wie mache ich Werbung für meinen Fitnesskurs?” beantwortet. 

Ganz egal welche Methode du zur Erstellung und Verbreitung deines Online-Angebotes nutzt, hauptsache du erreichst die richtigen Leute. Denn wenn niemand deine Inhalte sieht, wird es deinem Unternehmen nicht helfen zu wachsen.

Also, wie kann ich meine Online-Fitnesskurse bewerben?

Wenn Online-Training gut genutzt wird, kann es dazu beitragen die Kapazität deines Kurses zu erhöhen und dein Publikum zu vergrößern. Das Schöne am Posten von Livestream-Kursen ist, dass sie Menschen von fast überall erreichen können – sei es die Menschen, die fünf Minuten von deinem Studio entfernt wohnen, oder die die Tausende von Kilometern entfernt wohnen. Lese unsere 7 Tipps, um dein Unternehmen ideal in den sozialen Medien zu bewerben:

1. Kontaktiere deine aktuellen Kunden

Beginne zu Hause. Das bedeutet, dass du auf alle deine derzeitigen Mitglieder und Kunden zugehst und ihnen genau erklärst, was du ihnen, während sie von zu Hause aus trainieren müssen, anbieten kannst.  Das bedeuten, dass du E-Mails an deine Kontaktliste schicken musst und für dein neues Angebot werben musst. Diese E-Mails könnten Dinge wie Kurspläne, sowie eine Zusammenfassung deines neuen virtuellen Trainings beinhalten.

Wenn du ein kleineres Unternehmen hast, kann es auch bedeuten, dass du sehr persönliche Nachrichten über Whatsapp versendest. Du kannst auch ein Community-Feature verwenden, das in deine eigene personalisierte App integriert ist (lese hier mehr) – dies ist eine großartige Möglichkeit, die Menschen die an deinen Workouts teilnehmen, zu ermutigen ihre Gedanken und Fortschritte zu teilen.

2. Verwende deinen Kursplan, um Links bereitzustellen

Wenn du Livestream-Kurse oder Links zu Trainingsvideos in deinen regulären Buchungsplan (in deiner App und auf deiner Website) einfügst, bietest du allen Mitgliedern einen einfachen Zugang dazu an. Aktualisiere deinen Kursplan von der Zeit vor der Pandemie, um alle deine neuen Online-Angebote mit aufzunehmen.

  • Erfahre mehr über die Einbindung von Zoom und YouTube in deiner Virtuagym-App!
Wie kann ich Trainingskurse Online veranstalten
Jacob Lund || Shutterstock

3. Erstelle auch zusätzliche Inhalte

Die Menschen suchen gerade jetzt nach Informationen, denn sie wollen wissen, wie sie sich zu Hause fit halten können. Sie sind daran interessiert, was sie neben den Livestream-Kursen noch für ihre Gesundheit tun können.

Wenn du einen Blog oder eine Social-Media-Seite hast, dann ist jetzt die Zeit gekommen, kreativ zu werden. Erstelle Videos, in denen du deine tägliche Routine oder die besten Ernährungstipps während der Isolation mit anderen teilst. Achte aber auch darauf, dein Online-Angebot zu bewerben, wenn du diese Inhalte postest.

4. Bewerbe dein Online-Angebot in den sozialen Medien

Natürlich muss auch das in die Liste aufgenommen werden! Jeder Personal Trainer und sogar seine Oma wissen, dass du eine starke Online-Präsenz haben musst, wenn du effektiv für deine Fitness-Kurse werben willst. Das bedeutet im ersten Schritt, ein Konto auf Seiten wie Instagram oder Facebook zu erstellen und zu dieses zu pflegen. 

Diese virtuellen Räume können nicht nur zum Hochladen und Teilen von Trainingsvideos verwendet werden, sondern auch zu deren Vermarktung. Diese Vermarktung kann in Form von Grafiken erfolgen, die zum Beispiel Trailer Videos zeigen, oder in Form von Instagram-Stories, die die Leute zur richtigen Tageszeit zu einem Link leiten. Denke kreativ darüber nach, wie du soziale Medien nutzen kannst, um dein Publikum anzusprechen.

5. Probiere es mit einer Fitness-Challenge

Social-Media-Seiten können auch für Online-Fitness-Challenges genutzt werden. Bist du ein Yogalehrer, der einen Live-Streaming-Kopfstandkurs durchführt? Ermutige deine Follower dir Vorher-Nachher Bilder zu senden. Teile diese online, um mehr und mehr Teilnehmer zu motivieren.

Du kannst eine Fitness-Challenge auch über deine eigene App durchführen. Apps wie Virtuagym verfügen über eine Community-Funktion, mit der du den Fortschritt verfolgen und Challenges ausführen kannst. Du kannst Mitgliedern virtuelle Auszeichnungen verleihen und sie motivieren, indem Sie ein Wettbewerbsgefühl mit anderen Kursteilnehmern entwickeln.

6. Biete Belohnungen an

Versuche, Belohnungen für eine bestimmte Anzahl von Kursabschlüssen, anzubieten. Diese Belohnungen müssen nicht teuer sein und können in Form von Einzelsitzungen oder zusätzlichen Ernährungs -oder Fitness Tipps erfolgen. Überlege dir, wie du einen zusätzlichen Anreiz schaffen kannst, damit die Mitglieder immer wieder zu deinen Online-Kursen zurückkehren.

Du kannst deine derzeitigen Mitglieder auch dazu ermutigen, deine Live-Streaming-Kurse und Online-Trainingsvideos bei ihren Kontakten zu bewerben. Ein Empfehlungsprogramm ist eine tolle Möglichkeit, bestehende Mitglieder zu binden UND neue Kunden zu gewinnen.

7. Vergewissere dich, dass dein Unternehmen online auffindbar ist

Schließlich solltest du sicherstellen, dass dein Fitnessunternehmen bei Google oder anderen Suchmaschinen leicht zu finden ist. Jetzt, da deine Kurse alle virtuell sind, ist es wichtiger denn je, auf diese Weise gesehen zu werden. Schließlich würdest du auch kein Studio in der Mitte eines Feldes eröffnen, auf dem keine Schilder in die Richtung  deines Studios zeigen.

Versuche, deine Webseite zu entwickeln und sie (wie auch deine Social-Media-Seiten) für Google zu optimieren. Das bedeutet, dass du die Suchbegriffe integrierst, die deiner Meinung nach von potenziellen Kursmitgliedern gesucht werden. Stelle zudem sicher, dass alle Inhalte vollständig (einschließlich aller Kontaktdaten) und sinnvoll sind.

SEO kann ein wenig kompliziert sein, investiere also etwas Zeit darein, um die Prozesse wirklich zu verstehen. Du kannst diese Zeit der Isolation auch super zur Auffrischung deiner digitalen Marketingfähigkeiten nutzen.

 

 

 

Lena Heitmann

Erhalte die neuesten Updates von Virtuagym

Lasse dir die neuesten Informationen in deinen Posteingang liefern

  • Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

ZWEI MONATE GRATIS!

???? Black Friday ????

Buche eine Demo vor dem 02. 12